Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Probleme bei kurvenreiche Strecke im Navigator 5

Erstellt von Rudi1, 09.11.2014, 20:27 Uhr · 32 Antworten · 5.248 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Sherlock Beitrag anzeigen

    Will sagen, nicht immer blind dem Navi folgen. Ist eine blöde Maschine mit recht einseitiger Begabung.
    Stimmt

    (Kann heute keine Danke mehr geben...)

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #22
    Ist eine blöde Maschine mit recht einseitiger Begabung
    @ Sherlock

    Also ich bin immer wieder überrascht, welch gigantische Datenmengen an Straßen in diesem NAVIkasten stecken!

    Die Möglichkeiten einer Streckenführung sind gigantisch. Und da muss das arme Navi den besten, schönsten, schnellsten, tollsten, einfachsten, kurvenreichsten, sichersten, ..... Weg berechnen.

    In Europa ist das Straßennetz in einer für mich perversen Art ausgebaut worden, und dieses NAVI kennt jeden Hinterhofweg, jeden Feldweg (.... sogar auf IBIZA .....), jede noch so kleine Dorfstraße und Schleichweg ......

    Europaweit wurden Umgehungsstraßen gebaut, mit gigantisch vielen Kreisverkehren, aber leider auch oft tolle Kurvenstrecken durch den Bau von Tunnels begradigt.

    Aber oft gibt es noch die alten und neuen Straßen parallel zueinander - und welche wählt das Navi nun?

    Also intelligent ist das Navi nicht, aber blöd .... würde ich nicht sagen. Es ist nicht kreativ, es optimiert nicht nach optischen Gesichtspunkten.

    Ich glaube, die Erwartungshaltung ist einfach zu groß - all die Wünsche kann kein Navi erfüllen oder an der Nasenspitze ablesen.

    Erst einmal muss der USER das NAVI verstehen lernen und dann kann man anfangen die Funktionen zu kritisieren.

    Wer mit einer GSA Strecken fährt, auf denen eigentlich nur Trailmaschinen zu Hause sind, der darf sich nachher nicht beschweren, wenn er stecken bleibt!
    Auch wenn die GSA als Adventure-Bike fürs Gelände verkauft wird und mit Angeboten in Hechlingen suggeriert wird, es gäbe quasi keine Grenzen ..... außer dem Fahrer....... kann einem das ganz schön in die Sche.....e fahren . Hier muss der Fahrer selbständig u. zeitnah entscheiden, wann er besser umdreht!

    Ich kann für mich nur sagen, das 390-er (ähnlich dem Navigator 5) ist wirklich nicht schlecht, wenn man es verstanden hat und nicht überfordert.

    Gegenüber dem Becker Crocodile sind die Kartendarstellungen leider primitiv, die Programmierung am Gerät könnte etwas aufgehübscht werden (man sieht die Wegpunkte nicht, die man gesetzt hat), und der Speicherplatz sollte unendlich groß sein .

    ...... und wer meint, er könnte es besser, der soll nach Karte fahren - viel Spaß!

    Ich habe immer beides dabei - und entscheide an eben diesen schwierigen Stellen immer selber und dann übernimmt wieder das Navi - immer das Ziel im Auge - die Führung im Straßenlabyrinth.

    p1090985.jpg ..... und Fehler bei meinen Entscheidungen mach ich eben auch - eben wie das NAVI.

    Gruß Kardanfan

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #23
    ...naja...

    Klar, kann ein Navi nicht jeden Wunsch erfüllen, aber wenn im Modus 'kurvenreichste Strecke' durch die Stadt geroutet ist, wiederspricht dies der eigentlichen Grundfunktion.

    Da ist noch viel Luft nach oben für die Entwickler...

    Ich fahr übrigens auch immer mit Karte - als Backup, zur Spontanplanung am Navi selber und zur besseren (Schnell-)Übersicht (wo bin ich eigentlich?)...

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #24
    aber wenn im Modus 'kurvenreichste Strecke' durch die Stadt geroutet ist, wiederspricht dies der eigentlichen Grundfunktion.
    Wieso?

    Wenn es in der Stadt kurviger ist als auf der Bundesstraße, dann ist die Entscheidung des NAVIs logischer Weise richtig.

    Ich hatte schon oft auch in Stadtgebieten tolle kurvige Strecken (Monaco ) die mich das Navi geführt hat - hätte ich so nie gefunden .

    Aber es gibt auch diese besch..... Abschnitte, da ist nach jeder Kurve eine rote Ampel.

    Da ich aber fremd bin in der Gegend, gebe ich hier die Führung ans NAVI weiter - in der Hoffnung, dass es mir den richtigen Weg zeigt. Und da ich fremd bin, weiß ich es auch nicht besser und muss mich damit zufrieden geben.

    @ monochrom ..... Du erwartest zu viel von dem Gerät - bei jeder geführten Wanderung oder Motorradtour musst Du Dich den Entscheidungen des "Führers" anschließen - oder Du musst die Führung selber übernehmen. Aber wie soll das gehen in einem Gebiet, in dem Du Dich nicht auskennst ?

    Du musst vom NAVI lernen, das Navi lernt nicht von DIR!

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    313

    Standard

    #25
    At Kardanfan

    Wohlgesprochen!

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Wieso?

    Wenn es in der Stadt kurviger ist als auf der Bundesstraße, dann ist die Entscheidung des NAVIs logischer Weise richtig.

    Ich hatte schon oft auch in Stadtgebieten tolle kurvige Strecken (Monaco ) die mich das Navi geführt hat - hätte ich so nie gefunden .

    Aber es gibt auch diese besch..... Abschnitte, da ist nach jeder Kurve eine rote Ampel.

    Da ich aber fremd bin in der Gegend, gebe ich hier die Führung ans NAVI weiter - in der Hoffnung, dass es mir den richtigen Weg zeigt. Und da ich fremd bin, weiß ich es auch nicht besser und muss mich damit zufrieden geben.

    @ monochrom ..... Du erwartest zu viel von dem Gerät - bei jeder geführten Wanderung oder Motorradtour musst Du Dich den Entscheidungen des "Führers" anschließen - oder Du musst die Führung selber übernehmen. Aber wie soll das gehen in einem Gebiet, in dem Du Dich nicht auskennst ?

    Du musst vom NAVI lernen, das Navi lernt nicht von DIR!

    Gruß Kardanfan
    Da widerspreche ich nicht.

    Trotzdem:

    'Kurvenreichste Strecke' hat einen bestimmten Zweck zu verfolgen und in der Praxis tut es das nicht bzw nicht in der gewünschten Form.

    Das hat nichts mit Ansprüchen zu tun, denn der Anspruch an sich ist ja die kurvenreiche Strecke.

    Und was erwartet der Normalo-User von diesem Modus: Eine kurvenreiche Strecke, vorbei an Ballungsräumen, automatisch geroutet.

    Erfüllt die Funktion nicht mal diese wichtigste Grundeigenschaft, ist so eine Funktion nicht ausgereift.

    Deswegen sage ich ja: Mein 660er, BC, Karte - fertig.

    Kurvenreichste Strecke in der jetzigen Form ist für den Lokus...

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #27
    @ monochrom

    Eine kurvenreiche Strecke, vorbei an Ballungsräumen, automatisch geroutet.
    Ja, das ist der Wunsch vieler Ahnungsloser - kann aber eine Software nicht erfüllen. Du willst vorbei an Ballungsräume, die Du für Dich so definierst. Wie, bzw. nach welchen Kriterien, soll das Programm einen Ballungsraum erkennen?

    Z. B. im Schwarzwald - dort gibt es endlos viele kurvige Strecken von A nach B. Nach welchem Kriterium soll nun das Programm die "richtige" Strecke auswählen, die immer wieder durch Dörfer und Städte führen. Wie viele km-Umweg würdest Du in Kauf nehmen, um nicht durch eine Stadt fahren zu müssen?

    Es sucht immer eine Strecke, die die km nahe am optimalen Weg (km+Zeit) orientiert. D. h. eine Umfahrung von Städten ist so nicht machbar, weil die Strecke dadurch unverhältnismäßig lang wird. Hier müsste das Programm schon anfangen selber zu denken!

    Auf der anderen Seite führt eine gerade Bundesstraße an einem Ort vorbei - quasi endlich die Möglichkeit Kurven zu fahren - dann wird man eben umgeleitet durch die "kurvige" Stadt. So doof das auch in diesem Fall ist, aber so denkt das Programm.

    Deshalb leitet einem das Programm auch - wenn man die Autobahn nicht ausschließt - auf die Autobahn trotz "kurvenreicher Strecke", weil man hier meistens die Strecke verkürzt und auch zeitlich schnell ans Ziel kommt.

    Aber wenn nun eine Autobahnabfahrt wieder Kurven generiert, dann führt einem das Programm eben "naiv" über diese Strecke - man will ja Kurven fahren.

    Deshalb bist Du gefordert die Wegpunkte so intelligent zu setzen, dass das Programm die Möglichkeit hat zwischen den Wegpunkten kurvenreiche Strecken zu wählen.
    Es wird hier immer wieder viele Möglichkeiten geben für Kurven, die das Programm unter Berücksichtigung von Zeit u. Strecke rechnerisch ermittelt.
    Und dann musst Du Dich führen lassen oder selber ggf. die Richtungen ändern und dann erfolgt eine Neuberechnung - immer mit dem Fokus, das nächste Zwischenziel km-mäßig und zeitlich optimal zu erreichen.

    Ich finde die Option "kurvenreiche Strecken" super und nutze es sehr intensiv! Aber auch ich ärgere mich in unbekannten Gegenden - in denen ich mich leiten lassen muss - wenn man quasi einmal um die Dorfkirche - zwecks Kurve - geleitet wird.

    Vielleicht gibt es eines Tages eine "intelligente" Software, die meine Gedanken lesen kann.

    Deswegen sage ich ja: Mein 660er, BC, Karte - fertig.
    Nein, das kannst Du so nicht vergleichen - "kurvenreiche Strecken" ist ein Weg in die richtige Richtung, die das 660-er so nicht erfüllt!

    Gruß Kardanfan

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #28
    ...ich werd müde...

    Nur noch soviel:

    Genau das ist die Aufgabe eines Programmierers/Entwicklers einen Ballungsraum/eine Stadt so mit Parameter zu versehen, damit dieser möglichst ausgelassen wird.

    Das funktioniert bei den Strassenwidmungen (Vermeidung Autobahn zB) ja genauso...

    Und am Schluss:

    Eben: Und weil ich gefordert bin, macht eine Funktion kurvenreichste Strecke in der jetzigen Form keinen Sinn.

    Da bleibt Papi lieber beim selber gestalten/improvisieren und spart sich die 600 Öcken fürs 5er Navi (wie oft die Drosselklappe aufmacht oder wie oft ich gebremst oder geschaltet habe, interessiert mich nämlich einen Scheixx).

    In diesem Sinne: God save mein 660er - damit es mir lange erhalten bleibe

    Gut Nacht!

  9. Overfrank Gast

    Standard

    #29
    Na ja, zum Glück gibt's an der GS LC, bei entsprechender Ausstattung, das Handrad links. Wenn dir was spanisch vorkommt (in einer Ortschaft plötzlich abbiegen in eine kleine Seitenstrasse oder Bundesstrasse verlassen o.ä.) drehst du kurz am Handrad und vergrößerst den Maßstab. Das hilft.

    Grüße aus Oberfranken

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.195

    Standard

    #30
    Meine Meinung dazu:

    Es geht doch nicht um "kurvenreiche Strecke". Das erlebt ihr doch alle, dass "kurvenreich" auch zu sehr zweifelhaften Ergebnissen führt. Was wir wollen, sind doch für Motorräder interessante Strecken zu entdecken und dabei von einer Software unterstützt (nicht unbedingt geleitet) zu werden.

    Kennt ihr denn nicht OnRoute ? (Ggfs den Text in ein Übersetzungsprogramm im Web reinkopieren).

    Die Idee dahinter ist recht simpel. Man nehme eine Karte und hebe die schönen Motorradstrecken hervor, sodass ein Garmin-Navi diese bevorzugt verwendet. Einfach die Micro-SD-Karte mit dem OnRoute-Kartenmaterial in den SD-Slot des Navi stecken, im Navi die City-Navigator-Karte ab- und die OnRoute-Karte anwählen. Dann alle Vermeidungen in den Routenpräferenzen abschalten und zu einem Ziel routen lassen. Ist recht simpel mit sehr interessanten (Routen-)Ergebnissen.

    Versucht es mal.

    Gruß - Pendeline (Werde ich jetzt wegen dieses Tipps wegen Schleichwerbung gesteinigt? )


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kurvenreiche Strecke auf Zumo660 / Navigator IV
    Von Golem im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 19:03
  2. BMW Navigator 5 jetzt mit Kurvenreicher Strecke
    Von Mimi im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.03.2014, 09:25
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 19:54
  4. Getriebe Problem bei 1200 gs
    Von palmi5000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 10:32
  5. Getriebe Problem bei 1200 gs
    Von palmi5000 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 10:11