Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 103

Tom Tom Rider 400, Erfahrungen

Erstellt von adler5, 30.12.2015, 21:21 Uhr · 102 Antworten · 19.635 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    377

    Standard

    #91
    Hallo Banisch,

    habe meinen Senf zum Rider 400 bereits im Beitrag 5 abgegeben.

    Mein Tipp: lese Dich im TomTom eigenen Forum ein. Dort gibt es einige wirklich fachkundige User (bspw. Kumo).

    Gruss
    Klaus

  2. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    #92
    geb Dir ja in gewisser Weise recht .... du erwischst durch das Gerät natürlich auch mal Ecken in näherer Umgebung welche Du im Normalfall nicht angefahren hättest - aber in meinen speziellen Fällen war das echt anstrengend ..... mal schauen ob die Damen und Herren bei TT ggf. noch eine Kombi hinbekommen zwischen schneller Strecke ohne Autobahn welche einen bei langen Routen nicht durch jede kleine Gasse führt ....
    ach ja - und Sorry, dass ich als Winger in Eure GS - Gemeinde eingestiegen bin .... hab nur nach Gleichgesinnten bezüglich TT gesucht ...

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.162

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Ach.... und einen anderen Rider TTR 2013 und dessen Probleme mit dem 400 zu vergleichen ist zielführender?
    Lustig die beiden Geräte haben Software und Hardwaretechnisch nicht viel gemeinsan, ist wie wenn du deine 1100er der LC gegenüberstellst.
    Dieser Kommentar ist genauso zielführend wie der, den du zuvor gelassen hast. Nicht jeder, der sich kritisch zu Fehlfunktionen bei TT-Produkten äußert, ist deshalb ein Hater oder auf einem Rachefeldzug.

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    3.952

    Standard

    #94
    .....darum ging es nicht in meinem von dir zitierten Beitrag, oder?? Also werf nicht " nicht zielführend " vor und poste im Anschluss dann OT

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.162

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von banisch Beitrag anzeigen
    wenn Ihr brauchbare Tipps für mich habt - dann würde ich mich freuen
    Ich wähle immer "schnellste Route" und plane meine Routen mit Tyre. Autobahnen, die dort verlaufen, wo ich aber nicht über die Autobahn fahren möchte, vermeide ich bei der Planung, indem ich einfach die Waypoints auf der Alternativstecke so dicht setze, dass es sich für das Navi nicht lohnt, mich auf die AB zu leiten.

    Es gibt auch eine ziemlich billige Methode, den Konflikt zwischen AB und Landstraße aufzulösen. Ich zum Beispiel komme am besten nach Süden aus der Stadt, wenn ich ein paar Kilometer über die AB fahre. Also mache ich das einfach, auch wenn ich das Navi angewiesen habe, keine AB zu nutzen. Das Navi leitet mich dann also an der nächsten Abfahrt wieder runter - und ich ignoriere das einfach. Und an der übernächsten auch...

    Gerade Autobahnen brauchen in der Regel kein Navi, weil man weiß, wo man drauf muss und wo wieder runter. Wenn dich dein Navi beim tätigen Ignorieren seiner Ratschläge nervt, schalte den Ton ab

    Noch ein Tipp, den viele Leute nicht beherzigen: Wenn du von zuhause losfährst, musst du den ersten Routenpunkt nicht dort setzen, wo deine Route beginnt, sondern dort, wo deine erste Routing-Entscheidung liegt, die du auswendig vielleicht nicht mehr findest. Beispiel: Wenn ich von München über Garmisch nach Innsbruch fahren möchte, kann ich entweder über die B2 nach Scharnitz fahren und dann dem Wegweiser folgen, das wäre der kürzeste Weg. Oder ich biege bei Krün von der B2 ab und fahre durch ein sehr nettes Hinterland, was nicht jeder kennt. Nach Garmisch finde ich blind, die relevanten Strecken kenne ich auswendig. Aber den Abzweig nach Mittenwald, den könnte ich verpassen, also setze ich dort den ersten Routenpunkt. Bis dahin lasse ich das Navi machen, was es will und folge ihm entweder oder stelle den Ton auf leise. Nachteil dieser Variante ist allenfalls eine Planungsunsicherheit, weil die Entfernung von zuhause zum ersten Navigationspunkt nicht in die Routenplanung am PC einbezogen wird. Wie weit die geplante Route wirklich ist, sieht man also erst, wenn man mit angeschaltetem Navi von zuhause losfährt.

  6. Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    48

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von banisch Beitrag anzeigen
    ...
    sicher kann es sein, das derjenige der vor dem Computer sitzt nicht unbedingt immer korrekt arbeitet - aber wenn ich A u. B eingebe und schnelle Route .... was soll das schief gehen ??? - ausser das TT macht sein eigenes Ding - wie es mir nun mehrfach passiert ist ...
    Servus Banisch,

    ich glaube genau da liegt der Hase begraben.
    Wenn Du am Computer eine Tour planst mit Einstellung schnellster Strecke, dann muss diese Einstellung auch auf dem Navi eingestellt sein. Wenn das Navi auf bspw. spannende Strecke eingestellt ist, dann wirft es Deine mühsam am Rechner entworfene Route selbständig über den Haufen und macht aus den geplanten Punkten eben eine spannende Strecke. So gesehen macht das Navi da tatsächlich dann sein eigenes Ding.

    Aber ich denke auch, dass Du mit Deinen Fragen im TomTom-Forum besser bedient werden kannst.

  7. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    377

    Standard

    #97
    Hallo,

    bei TomTom ist es so, daß er immer zwischen den gesetzten Wegpunkten selbständig anhand der gewählten Option (schnellste, kürzeste usw.) routet. Unabhängig davon, was man am PC eingestellt bzw. geplant hat. Wenn er genau die gewollte Strecke fahren soll muss man ihm entsprechend viele Wegpunkte mitgeben.

    Gruss
    Klaus

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.921

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei TomTom ist es so, daß er immer zwischen den gesetzten Wegpunkten selbständig anhand der gewählten Option (schnellste, kürzeste usw.) routet. Unabhängig davon, was man am PC eingestellt bzw. geplant hat. Wenn er genau die gewollte Strecke fahren soll muss man ihm entsprechend viele Wegpunkte mitgeben.

    Gruss
    Klaus

    Jo , bis max 48 und dann ist Schluss ....auch ein Punkt der mich gestört hat .

  9. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    377

    Standard

    #99
    Hallo,

    aber nur beim Rider 1, 2 und Urban. Der Rider 2013 packt 100 Wegpunkte und das aktuelle Modell 255 Standorte (beim ITN-Format).

    Gruss
    Klaus

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.921

    Standard

    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    aber nur beim Rider 1, 2 und Urban. Der Rider 2013 packt 100 Wegpunkte und das aktuelle Modell 255 Standorte (beim ITN-Format).

    Gruss
    Klaus

    Hm , mit Motoplaner GPX 48 WPTs und das mit dem TT 410 mehr frisst er nicht , vielleicht gibt es Tricks die ich nicht kenne , bei mir war es so.


 
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tom Tom Rider 400
    Von rain in may im Forum Navigation
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 03.07.2016, 17:26
  2. Garmin Zumo 400 versus Tom Tom Rider
    Von QU GSA im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 22:34
  3. Erfahrugen mit Tom Tom Rider
    Von stoppsl im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 18:28
  4. TOM TOM RIDER
    Von JEFA im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 20:01
  5. Tom Tom RIDER komplett mit allen Europakarten
    Von Rheincowboy im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 19:18