Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Tom Tom rider direkt an Batterie

Erstellt von Classcolumbus, 06.08.2014, 09:31 Uhr · 25 Antworten · 4.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Standlicht ist optimal. Kurze Kabelwege, immer an, wenn gefahren wird und immer aus, wenn nicht.
    Es geht aber mit Sicherheit auch komplizierter...
    Standlicht hat noch einen weiteren Vorteil: Wenn man aus irgendeinem Grund doch mal Strom fürs Navi braucht, ohne dass der Motor läuft, dann macht man einfach das Standlicht an.

  2. Boogieman Gast

    Standard

    #12
    Hallo Classocolumbus,

    grundsätzlich kann man die Aktivhalterung des Riders schon direkt an der Batterie anschließen. Dauert sicherlich ein paar Monate, bis die mit dem geringen Reststromverbrauch eine intakte Batterle "leersaugt". Würde ich aber trotzdem nicht machen. Am besten ist der oben beschriebene Anschluß über den Cartool-Stecker (Gegestück ist unterhalb des Cockpits beim Ölkühler). Mit Zündung an wird dann auch der Rider angeschalten, mit Zündung aus die Stromzufuhr nach rund zwei Minuten getrennt. Da die 12er GS keine Sicherungen hat überwacht die ZFE auch diesen Verbraucher, sodaß der Rider dann zusätzlich abgesichert ist. Die Aktivhalterung hat noch eine interne Sicherung.

    Den Anschluß am Standlicht würde ICH nicht empfehlen, da das Standlicht vom der ZFE (einem Steuergerät) überwacht wird. Klemmt man zusätzliche Verbraucher darauf an, kann (muß aber nicht) es zu Irritationen in der ZFE kommen und die schalten den Verbraucher ab. Weiterhin kann das Standlicht bei der 12er GS nicht separat geschalten werden (Vorschlag Sampleman). Wenn dann nur über die Parklichtfunktion, ist aber etwas umständlich.

    Gruß
    Klaus

  3. Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    236

    Standard

    #13
    Cartoolstecker und Kabelverbinder bekommst du von Touratech siehe Link. (mit Anbaubeschreibung). Das lange Kabel habe ich zwischen Windschild und Tachometer versteckt. Beim Abstellen des Motorrades musst du dann nur noch das Navi von seiner Halterung abziehen. Stecker brauchen dabei nicht getrennt werden.
    Das Ganze dauert 45 Minuten (auch mit 2 linken Händen). Ist wirklich einfach.
    Der Stecker am Motorrad dazu sitzt unterm Lenker (ist ein Deckel drauf)
    Stromkabel BMW CAN-BUS für GPS-Geräte *UNIVERSAL* - Stromversorgung - GPS-Zubehör - Navigation | Touratech AG


  4. Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    #14
    Hallo,

    ich habe meinen TomTom heute mit oben genanntem Touratech Kabel per Cartool Stecker an meine F 650 GS (Twin) angeschlossen.
    Funktioniert alles super, Navi geht mit Zündung an. Leider wird das Navi aber nach Zündungsaus weiter geladen. Und das auch ohne Ende, auch nach 15 Minuten bekommt der Tom noch Strom. Dass das so ist, wird ja im Display angezeigt. Also befürchte ich, dass das Navi meine Batterie leer saugen würde.
    Zieh ich den Stecker von der aktiven Halterung ab, warte zwei Minuten und schließe ihn wieder an, fließt auch kein Strom mehr.
    Das sehe ich allerdings nicht als Dauerlösung. Mein Ziel wäre es das Moped mit Navi in die Garage zu stellen, ausmachen und das wars. Ohne Sorgen um die Batterie.
    Ich muss allerdings dazu sagen, dass mein Navi heute beim Basteln auch nicht komplett geladen war. Mangels Wetter fiel die längere Probefahrt aus.
    Wie habt ihr das gelöst? Ich lese immer wieder der Cartoolstecker ist so problemlos und man muss sich um nichts kümmern?

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #15
    Auch ein Cartoolstecker bzw. die Kabel enden zwangsweise an der Batterie ( woher soll der Strom den sonst kommen ?)

    Ich selbst habe ein Mix aus allem dem was meine Vorschreiber schon geschrieben haben : und zwar Steuer ich mit Standlicht ein Ralais an ,das dann mit der Batterie verbunden ist und somit mein Tom Tom und somit auch andere Stromquellen wie USB Dose. USW der Vorteil für Mich liegt darin das alles nach ca. 1-2 Minuten völlig getrennt ist.

  6. Boogieman Gast

    Standard

    #16
    Hallo tin1903,

    scheint bei Deiner Twin wohl die gleiche Ursache zu sein wie teilweise bei der 12er GS:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT ? Thema anzeigen - Steckdose schaltet nicht ab (CAN-Bus??)

    Würde es einmal mit einem Widerstand versuchen, welcher der Stromverbrauch erhöht. Wurde hier schon mehrmals behandelt, suche mal unter "Cartool und Widerstand".

    Habe schon mehrere Cartool-Anschlüsse ohne Widerstand (F800 GS und 12er GS) verbaut und es gab nie Probleme mit dem Abschalten. Für einen Bekannten letztlich vorsorglich einen 1 KOhm-Widerstand dazwischengeklemmt, funzt ebenfalls einwandfrei. Die ZFE schaltet den Anschluss nach 2 Minuten zuverlässig an.

    Wäre vielleicht ein kostengünstiger Versuch wert.

    Gruß
    Klaus

  7. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Auch ein Cartoolstecker bzw. die Kabel enden zwangsweise an der Batterie ( woher soll der Strom den sonst kommen ?)

    Ich selbst habe ein Mix aus allem dem was meine Vorschreiber schon geschrieben haben : und zwar Steuer ich mit Standlicht ein Ralais an ,das dann mit der Batterie verbunden ist und somit mein Tom Tom und somit auch andere Stromquellen wie USB Dose. USW der Vorteil für Mich liegt darin das alles nach ca. 1-2 Minuten völlig getrennt ist.
    So habe ich das auch gemacht.

  8. Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo tin1903,

    scheint bei Deiner Twin wohl die gleiche Ursache zu sein wie teilweise bei der 12er GS:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT ? Thema anzeigen - Steckdose schaltet nicht ab (CAN-Bus??)

    Würde es einmal mit einem Widerstand versuchen, welcher der Stromverbrauch erhöht. Wurde hier schon mehrmals behandelt, suche mal unter "Cartool und Widerstand".

    Habe schon mehrere Cartool-Anschlüsse ohne Widerstand (F800 GS und 12er GS) verbaut und es gab nie Probleme mit dem Abschalten. Für einen Bekannten letztlich vorsorglich einen 1 KOhm-Widerstand dazwischengeklemmt, funzt ebenfalls einwandfrei. Die ZFE schaltet den Anschluss nach 2 Minuten zuverlässig an.

    Wäre vielleicht ein kostengünstiger Versuch wert.

    Gruß
    Klaus
    Hi,

    ich war heute bei Conrad und hab mir diesen Widerstand besorgt:

    Hochlast-Widerstand 560 ? axial bedrahtet 11 W 1 St. im Conrad Online Shop | 411949

    Den habe ich gemäß dieser Anleitung hier eingebaut:

    Navi-Einbau und Kabelverlegung (GS1200)

    War kein großer Act. Scheint zu funktionieren, wenn ich die Zündung ausmache und das TomTom ausschalte hat es noch ca. zwei Minuten Strom. Anschließend wird der Strom abgestellt.

    Gruß
    Stefan

  9. Registriert seit
    08.04.2014
    Beiträge
    12

    Standard

    #19
    Hi also ich habe nun auch vor mein Navi TomTom Rider 2 an meiner gs 1200 BJ 12 anzuschliessen.

    Nun habe ich viel über diesen Cartoolstecker Stromkabel BMW CAN-BUS für GPS-Geräte *UNIVERSAL* - Stromversorgung - GPS-Zubehör - Navigation | Touratech AG gelesen, also wollte ich in mir direkt bei Toratech bestellen, aber zu vor rufe ich lieber nochmals dort an und frag nach.

    Er fragte mich welches Navi ich hätte, TomTom Rider 2, da meinte er das wenn ich es darüber anschliesse, das es das Steuergerät schädigen würde und er es so nicht machen würde. Sondern er hat mir dann das empfohlen http://shop.touratech.de/tps-15-fur-bmw-can-bus-relaisschalter-15a.html#!prettyPhoto , so langsam weis ich wirklich nicht was das richtige wäre.
    Was meint ihr dazu?

  10. Boogieman Gast

    Standard

    #20
    Hallo,

    würde sagen "Quatsch mit Sosse", anderst kann man es nicht nennen. Bei allen Ridermodellen wird über die Dockingstation (Rider 1) bzw. den Aktivhalter (Rider 2, Urban und Rider 2013) die eingehenden 12 Volt auf ca. 5 Volt runtergeregelt, mehr nicht. Kauf Dir beim Händler den Cartool-Stecker und löte vorsorglich einen Widerstand (Beispiel Beitrag 18) ein und gut ist es.

    Gruss
    Klaus


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steckdose direkt an Batterie - Kriechstrom?
    Von Cheesburger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 19:10
  2. Halterung TOM TOM Rider 2nd an 1200 GS
    Von Schweinehund im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 22:31
  3. Zumo 660 direkt an Batterie anschliessen
    Von bauerkalle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:45
  4. Anschluss eines Navigeräts direkt an Batterie
    Von bauerkalle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 22:10
  5. TOM TOM Rider 2nd an der 12er GS
    Von Schweinehund im Forum Navigation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 10:23