Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Tom Tom Rider Navi wiederholt abgebrochen

Erstellt von smhugo, 28.09.2008, 18:38 Uhr · 14 Antworten · 3.241 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.12.2005
    Beiträge
    50

    Standard Tom Tom Rider Navi wiederholt abgebrochen

    #1
    Hallo habe mir im August 06 eine Tom Tom Rider Navi der ersten Generation zugelegt und auf meine GS montiert. Leider ist nach kurzer Zeit der Bügel der Halterung abgebrochen. Habe damals über 2 Monate auf Ersatz gewartet. Die zweite Halterung hielt dann auch nicht länger habe aber gleich Ersatz bekommen ohne Wartezeit . Nun ist es wieder passiert und das einen Monat nach der Garantie.
    Jetzt meine Frage: Hat jemand gleiches erfahren und wie hat Tom Tom reagiert ? Wie verhält man sich jetzt ? Hier liegt doch ein Konstruktionsfehler vor . Kann man das Teil noch zurückgeben oder tauschen . Ich kann doch nicht ständig eine neue Halterung kaufen. Das Navi ist genau nach Anleitung montiert. Wäre es nicht mit einem Fangband gesichert gewesen, läge es jetzt irgendwo im Graben.
    Für Antworten und Erfahrungsberichte wäre ich echt dankbar .
    Mfg Hugo

  2. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #2
    Hi,

    ich hab diese Problem umgangen da ich mir die Touratech Halterung geholt habe.

    Hab das in einem GPS Forum gelesen was den Leuten da alles passiert ist. Tauschen oder zurücknehmen werden die den nicht, das ist ein ganz mieser Service...

    Wenn Du Pech hast, wartest Du ewig bis dass da mal was passiert.

  3. lechfelder Gast

    Standard

    #3
    Hallo Hugo,

    leider ein altbekanntes Problem. Der Halter ist so gesehen eine Fehlkonstruktion. Dazu gibt es schon viele Threads, man kann sich da abendfüllend einlesen, beispielsweise da:

    http://www.meintomtom.de/forum/index.php?showtopic=5236

    Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall probieren, über TomTom einen neuen Docking-Shoe zu erhalten. Falls nicht, in der Bucht gibt es immer wieder welche zu ersteigern.

    Wenn Du wieder einen hast, verwende dazu unbedingt eine Zusatzhalterung, wie es sie beispielsweise von Wunderlich, Touratech oder Bikertech gibt. Auch recht originelle Eigenkonstruktionen gibt es schon. Ansonsten hast Du wahrscheinlich nie Ruhe, höchstens dann wenn der Rider samt Halterung während der Fahrt den Abflug macht, wie auch schon geschehen.

    Ich weiss, dies klingt alles nicht sehr optimistisch. Aber mit einer dieser Zusatzhalterungen ist dann wirklich das Problem behoben. Ansonsten ist der Rider nach meiner Meinung ein super Navi!

    Weitere Infos gerne!

  4. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #4
    ..habe mir auch einen Touratech Halter gekauft. Ist um Welten besser!!

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #5
    Der Halter vom Rider 1 ist eindeutig eine Fehlkonstruktion. Ich habe mich einige zeit damit herum geärgert und mir dann den Halter von Wunderlich gekauft, der ist wirklich durchdacht und preiswerter als der von TT.

  6. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #6
    Ich habe sowohl den von TT als auch den von Wundermilch, der von Touratech ist den Mehrpreis wert!

  7. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #7
    Hallo Hugo.
    Zitat Zitat von smhugo Beitrag anzeigen
    Tom Tom Rider Navi der ersten Generation zugelegt und auf meine GS montiert. Leider ist nach kurzer Zeit der Bügel der Halterung abgebrochen. Habe damals über 2 Monate auf Ersatz gewartet. Die zweite Halterung hielt dann auch nicht länger habe aber gleich Ersatz bekommen ohne Wartezeit . Nun ist es wieder passiert und das einen Monat nach der Garantie.
    Jetzt meine Frage: Hat jemand gleiches erfahren und wie hat Tom Tom reagiert ? Wie verhält man sich jetzt ? Hier liegt doch ein Konstruktionsfehler vor . Kann man das Teil noch zurückgeben oder tauschen . Ich kann doch nicht ständig eine neue Halterung kaufen.
    Ich habe zwar keim Tomtom, von dem Problem aber schon öfter gelesen. Wenn die Existenz des Fangbandes, das andere Navi-Hersteller nicht kennen, Dir nicht schon zu denken gegeben hat, dass spätestens, als der Rider 2 auf den Markt kam: Hauptveränderung war die verbesserte Halterung ...
    Die gesetzliche Gewährleistung ist hierzulande nun mal auf 2 Jahre beschränkt; darüber hinaus gehende Pflichten des Herstellers ("Produkthaftung") gibt es zwar, aber die geltend zu machen um einiges schwieriger.
    Wenn Du jetzt eine neue Halterung kaufst (falls das möglich ist), dann hätte die wieder 2 Jahre Garantie, Du musst also nur höchstens alle 2 Jahre blechen. Im Interesse der eigenen Sicherheit und der Zuverlässigkeit solltest Du Dir aber die Ratschläge der anderen Antwortenden zu Herzen nehmen und ein als zuverlässig bekannte alternative Halterung aus dem Sortiment der Zubehörhersteller zulegen.

    Eckart

  8. Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    307

    Standard

    #8
    Garmin Zümo-Nutzer kennen solche Probleme nicht
    Vielleicht mal das Navi wechseln .

    Dirk

  9. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #9
    Hallo,
    Zitat Zitat von Charmedbird Beitrag anzeigen
    Garmin Zümo-Nutzer kennen solche Probleme nicht Vielleicht mal das Navi wechseln .
    Stimmt: Wer eine große GS hat, schaut nicht so auf den Euro und kann ein unliebsames Zubehör mal eben wegschmeißen.

    Soweit ich weiß, bezieht sich das Halter-Problem nur auf den Rider 1. Tomtom muss man zu Gute halten, dass sie die ersten waren, die ein spezifisches Motorrad-Navi herausgebracht haben. Ohne diese Konkurrenz gäbe es vielleicht Garmins Zumo nicht. Man muss den Herstellern auch nicht jeden Anfängerfehler ewig nachtragen, sondern honorieren, wenn sie lernen. Vom Rider 2 jedenfalls sind mir solche Probleme nicht bekannt geworden.
    Mit der Zumo-Halterung hat sich Garmin auch nicht mit Ruhm bekleckert. Dazu nämlich gehört nämlich ein Sicherungsstift, der mit einem fummeligen Werkzeug betätigt werden muss. Erst in der Touratech-Halterung ist der Handhabungsmakel behoben.

    Eckart

  10. Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    307

    Standard

    #10
    Hallo Eckart !
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Stimmt: Wer eine große GS hat, schaut nicht so auf den Euro und kann ein unliebsames Zubehör mal eben wegschmeißen.
    Es gibt zwei Möglichkeiten oben stehendes zu schreiben a) Erfahrung und b) Neid der Besitzlosen

    Wie ich sehe scheint es nicht a) aus Erfahrung zu sein.....

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Mit der Zumo-Halterung hat sich Garmin auch nicht mit Ruhm bekleckert. Dazu nämlich gehört nämlich ein Sicherungsstift, der mit einem fummeligen Werkzeug betätigt werden muss. Erst in der Touratech-Halterung ist der Handhabungsmakel behoben.

    Eckart
    Was den Stift an der Garminhalterung betrifft, kannst du entfernen, da die Lasche auch ohne Sicherungsstift durch den Nippel geht .
    Ganz neben bei eine kleine Schraube aus dem Modellbau kann diese vermeindliche Diebstahlssicherung für Centbeträg ersetzen.
    Der einzige Grund eine TT-Halterung für den Zümo oder sonst ist die Möglichkeit ihn abzuschleißen.... aber mal unter uns wer lässt seinen Navi unbeaufsichtigt im öffentlichen Parkraum zurück???
    Grüße Dirk

    .


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navi TomTom Urban Rider
    Von schinkenbude im Forum Navigation
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 08:02
  2. Navi TomTom Rider I
    Von silverwing im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 12:31
  3. Scala rider g4 + Navi + Telefon
    Von duke192 im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 08:28
  4. Wo soll ich das Navi TomTom Rider 2
    Von ptrendsetter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 20:48
  5. scala rider mit welchem navi??
    Von fertiglos im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 10:29