Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Tom Tom Urban Rider und Motoplaner

Erstellt von Thomas FFM, 30.08.2013, 09:59 Uhr · 11 Antworten · 2.148 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    175

    Standard Tom Tom Urban Rider und Motoplaner

    #1
    Hi,

    wer weiß, mit welcher Funktion ich (am Ehesten) genau die Strecke abfahre, die ich über den Motoplaner festgelegt habe und dann auf den TT (itn-Datei) gelegt habe. Bekanntlich gibt es ja Ökoroute, kürzeste Strecke, kurvenreiche Strecke, AB vermeiden. Beim Laden der itn-Datei komme ich immer auf diese Menueführung und muss eine dieser Alternativen wählen, damit die Route geladen wird. Ich vermute mal "kürzeste".

    Grüße,
    Thomas

  2. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #2
    Ich bin mit Ökoroute am besten gefahren. Aber... da die Basis der Karten in Motoplaner und im Tomtom unterschiedliche ist, sollte man darauf achten im Bereich von Abzweigungen eindeutig die Richtung vorzugeben und nicht zu wenige Punkte vorzugeben. Dann klappt das auch recht gut mit dem Abfahren der Route.

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.550

    Standard

    #3
    je nach ART der strecke würde ich sagen .. wenn ich eine anfahrt habe, kann auch mal eine etappe autobahn dabei sein

    kürzeste strecke kann durch städte führen und auch mal nerfen

    wenn ich punkte auf dem land setze, kann "kurvenreich" auch sehr reizvoll sein, hier ist "kürzeste oder öko" dann auch evtl mal schnellstrasse ..

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #4
    Hallo Thomas,

    meine Erfahrung:

    Den gesetzten waypoints folgt der Tommi am Besten mit der "kürzesten" Route. Aber bei Durchfahrten durch Ortschaften NIEMALS den TomTom-Tipps trauen! Dort bitte eher den Straßenschildern folgen, denn sonst lernst Du Wege kennen, die teilweise absolut abenteuerlich eng, steil und beinahe unpassierbar sind. Und aus diesem Labyrinth findest Du ohne den TomTom nicht mehr raus...echt blöder Teufelskreis!
    Reizvoll nur, wenn Du solche Hinterhöfe gezielt anfahren willst.

    Diese Erfahrung hab ich in Sardinien, Korsika und vor Kurzem auch in Südtirol gemacht.

    Bin mal gespannt, wohin mich/uns der Tomi auf unsrer anstehenden Route des Grandes Alpes hinlotst..

    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Beim Tomtom musst du prinzipiell unterscheiden zwischen Wegpunkten und Zwischenzielen. Erstere werden nicht zwingend angefahren sondern dienen lediglich als Referenzpunkt. Wenn du also zwingend genau die Straßen fahren willst, die du mit dem Motoplaner erstellt hast, so wirst du
    • mit Zwischenzielen arbeiten müssen
    • nach Abbiegungen die Ziele setzen
    • und es dürfen nicht zu wenig werden.

    Ob es nun im Modus "Öko", "Kurz" oder "Schnell" passt, wird dir niemand vorher sagen können.
    Ich vermute mal, dass es sicher nicht der Modus "Kurvenreiche Strecke" sein wird. Dieser Modus führt dich immer um Stadtzentren herum, außer du legst ein Zwischenziel ins Stadtzentrum.

    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    je nach ART der strecke würde ich sagen .. wenn ich eine anfahrt habe, kann auch mal eine etappe autobahn dabei sein

    kürzeste strecke kann durch städte führen und auch mal nerfen

    wenn ich punkte auf dem land setze, kann "kurvenreich" auch sehr reizvoll sein, hier ist "kürzeste oder öko" dann auch evtl mal schnellstrasse ..
    Das stimmt, war aber vom TE nicht gefragt.

  6. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #6
    Ich benutze am PC das Tool ITN Conv. Hier setze ich Wegpunkte und plane mit der Planungsengine
    von Google Maps oder Bing. Wenn die dann über Autobahnen "abkürzen" setze ich mehr Wegpunkte.
    Das Ergebnis fahre ich im Tomtom mit "schnellste Strecke" ab. Die Option "kürzeste Strecke" verhält
    sich bei Ortsdurchfahrten oft merkwürdig.

  7. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #7
    Plane ebenfalls mit ITN Converter
    und die besten Ergebnisse erreiche ich mit Autobahn vermeiden
    und wenn der TT nicht so will wie ich, dann setze ich zusätzliche Punkte und
    zwinge ihn so zu navigieren wie ichs will.
    Kürzeste Strecke kann durchaus auch Feldweg bedeuten.

  8. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #8
    ...wenn der TT die Feldwege auch kennt....

    Ansonsten halte ich es wie Herr Schmuschmittenkoetter. Ich plane mit ITN und nutze als Engine Michelin und als Anzeige mal dies und mal das, je nachdem, wie ich's grade brauche.
    Tyre nutze ich nur, wenn ich auf meiner geplanten Route zusätzliche Ziele planen möchte (geht aber auch im Nachhinein am TT)

  9. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #9
    ...wenn der TT die Feldwege auch kennt....
    Ich finde, davon kennt er schon eine ganze Menge (jedenfalls in unserer Gegend).
    Und man kann ja in den Planungsoptionen "Nachfragen bei unbefestigten Strecken" aktivieren.
    Leider erkennt man bei unbefestigten Strecken nicht wo, wie lang und wie fahrbar sie sind.

    Aber das Routen über so kleine Wege ist schon auch ein wenig abenteuerlich:

    - PC und Tomtom sind sich nicht einig über die befahrbarkeit
    - Was Tomtom als fahrbar ansieht erweist sich als (für uns) zu "ursprünglich"
    - Man schafft es nicht eine Strecke zu routen, obwohl man genau weiß, dass sie fahrbar ist
    - usw.

  10. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #10
    Für mich ist "Autobahn vermeiden"
    fast immer die beste Option ,weil wenn ich ne Tour plane
    dann setze ich Punkte auf der Strecke wo ich es für nötig erachte.
    anschliessend lasse ich denn TT die Strecke laden und schau sie mir an.
    Fährt er so wie ich es will dann ist gut.
    falls nicht werden zusätzliche Wegepunkte gesetzt oder vorhandene so
    verschoben bis es passt.
    Dabei, wie bereits oben geschrieben, achte ich drauf das ich die Punkte min.ca 500m nach Kreuzungen setze.
    Zwischenziele / Pausenplätze u.s.w. setze ich ebenfalls als Wegepunkte wenn dann endlich alles passt
    öffne ich die ITN Datei per Editor und ersetze hinter denn (Zwischenzielen / Pausenplätze u.s.w.) die 0 hinten durch eine 1
    dadurch wird der WP zu einem Zielpunkt.

    Sicherheitshalber prüfe ich noch indem ich beim TT sehr nah ranzoome ob die WPs auch wirklich da sitzen wo
    sie sollen,weil oft zeigt sich das sie auf ner Nebenstrasse oder irgendwo daneben sind.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 17:17
  2. Suche Touratech Navihalter abschließbar für TomTom Rider 2/ Urban Rider
    Von Dauborner im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 20:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 11:20
  4. TomTom Autohalterung Rider v2 und Urban Rider
    Von olst im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 12:20
  5. Passive Halterung f. Urban Rider/Rider 2
    Von Blackrunner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 11:44