Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

TomTom Rider / Zumo 340 - Planung am Gerät

Erstellt von AR78, 24.12.2014, 17:33 Uhr · 11 Antworten · 2.563 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    56

    Standard TomTom Rider / Zumo 340 - Planung am Gerät

    #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir ein Motorradnavi zulegen und schwanke zwischen den zwei großen Platzhirschen, dem Rider von TomTom und dem Zumo 340 von Garmin. Beide Geräte gibt es derzeit bei Louis für jeweils 299 Euro auch vergleichsweise "günstig".

    Die maßgeblichen Vor- und Nachteile der Geräte einschließlich der entsprechenden Routenplanungssoftware sind mir bekannt. Ich bin kein großartig im Voraus planender Mensch, weshalb mir die Detailplanung von Routen am heimischen Rechner nicht wichtig ist.

    Was mir aber sehr wichtig ist und wozu ich hier im Forum keine passenden Aussagen gefunden habe ist das Thema der Planung von Touren direkt am Gerät und wie komfortabel dies vonstatten geht. Ich will abends mit den Kumpels im Wirtshaus sitzen, die Papierkarte auf dem Tisch ausgebreitet und die Tour mit dem Finger planen. Gleichzeitig soll die Route dann direkt im Navi eingepflegt werden. Und zwar ohne Laptop, nur direkt am Gerät.

    Mit welchem aber klappt das am komfortabelsten? Eure Erfahrungen würden mich sehr interessieren und bedanke mich vorab für die Einschätzungen.

    Viele Grüße und ein frohes Fest
    Alex

  2. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.194

    Standard

    #2
    Meine Erfahrung:

    Wenn du Tour besteht aus "Bring mich ans Ziel, egal wie, vielleicht noch ein paar Kurven dazu, und wenn es mitten durch eine Stadt geht ist es auch OK, aber keine Autobahn", das können beide.

    Je komplexer eine Tour jedoch wird, vor allem abends bei ein paar Bier mit Kumpels ausgearbeitet, die alle möglichen Ideen in den Streckenverlauf eingeflochten haben möchten, tja, desto eher macht die Planung direkt am Navi Mühe.

    Gruß - Pendeline

  3. Boogieman Gast

    Standard

    #3
    Hallo Alex,

    ich kann Dir nur aus meinen Erfahrungen mit dem TT Rider berichten. Beim (noch) aktuellen Modell 2013 ist die Planung am Gerät relativ einfach, nachdem die Menüführung gegenüber den Vorgängermodellen nochmals verbessert/vereinfacht wurde. Ich plane seither fast nur nur am Gerät und nur noch sehr selten am Rechner.

    So können beispielsweise mittels der Option "kurvenreiche Strecke" bei der Routenplanung Stadtzentren als Wegpunkte ausgewählt werden, ohne dass diese dann tatsächlich angefahren werden.

    Die einzelnen Planungsmüglichkeiten sind hier ab Seite 31 beschrieben:

    http://download.tomtom.com/open/manu...5-RG-de-de.pdf

    Gruß
    Klaus

  4. Registriert seit
    02.12.2004
    Beiträge
    481

    Standard

    #4
    Hi, wenn du vergleichen willst, musst du den TT Rider mit dem Garmin Zumo390 vergleichen, denn der 340 hat keine Option, kurvenreiche Strecke.
    Gruss Rainer

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #5
    Ich habe das 390-er Zumo und plane nur am NAVI.

    Negativ oder "unkomfortabel" ist mir aufgefallen, dass nach dem Setzen des Wegpunktes auf dem Navi, dieser nicht markiert ist.

    Aber beim Setzen des 2. Wegpunktes, wird die Karte dort geöffnet, wo zuvor der andere Punkt gesetzt wurde.

    Beim Crocodile von Becker öffnete die Karte immer beim aktuellen Standpunkt/-ort, sodass man dann immer erst wieder zum gesetzten Punkt (der aber mit Fähnchen markiert war hin navigieren/zoomen musste).

    Wie das beim TomTom funktioniert weiß ich nicht. Ich habe mich für den Kauf des 390-er bei Touratech entschieden, weil ich den Support direkt über Touratech bekomme, beim TomTom nur anonym über deren Hotline. (z. B. bekam ich ein neues Garmin nach England geschickt, als es während der Gewährleistung auf einer Tour kaputt ging).

    Auf jeden Fall werden von mir die Routen vor Ort geplant, und die Distanz zwischen 2 Wegpunkten durch "kurvenreiche Strecke" und dem Ausschluss von Autobahnen verbunden. Anschie0end wird die berechnete Route am Gerät kontrolliert und ggf. der eine oder andere Wegpunkt ergänzt.

    p1090294.jpgp1090471.jpgp1100416.jpgp1100426.jpgp1100429.jpg

    Mittels der SKIP-Funktion lösche ich dann Wegpunkte, falls aus Gründen von Streckensperrungen, oder aus zeitlichen Gründen, die Tour geändert wird. Ich habe immer eine Karte dabei und kontrolliere die Streckenführung, und passe diese dann ggf. an ....... aber es gibt immer Überraschungen im positiven und negativen Sinn. Darauf lasse ich mich aber ein, und habe dadurch schon die tollsten Strecken erfahren dürfen.

    Leider wird am Gerät der nächste Wegpunkt nicht angezeigt oder genannt, sodass es manchmal eine Ratespiel ist, wenn man nicht mehr weiß, wo alle Punkte gesetzt wurden.

    Auch schade, dass am Gerät während der Fahrt, ganz selten der Ort genannt wird, in dem man sich befindet. Es stehen dort meistens nur Straßennahmen. Aber was nützt mir der Name "Lieblingsstraße", wenn ich nicht weiß, ob ich nun im Ort A oder B bin ....

    Auf jeden Fall komme ich gut zurecht mit der Planung am Gerät (könnte etwas komfortabler sein) und würde deshalb das GARMIN immer empfehlen.

    Aber man muss sich mit dem Gerät beschäftigen - es bedarf schon einer intensiven Einarbeitung und Anwendung. So ganz intuitiv ist es nicht!

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    56

    Standard

    #6
    @Klaus: Vielen Dank für die Anleitung. Was mir nicht ganz klar ist: kann man beim Rider (wie beim Zumo) Routenpunkte während der Fahrt überspringen, wenn man sie nicht anfahren will?

    Danke auch an Dich Kardanfan. Sehr objektiv und informativ geschrieben. Ich werde aber vermutlich nicht drum herum kommen, beide Geräte im Shop in die Hand zu nehmen und auszuprobieren.

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #7
    @ AR78

    ...... es ist so wie Golf oder Astra - Audi A6 oder 5-er BMW ....... keiner ist wie der andere, aber doch sind sie sich alle ähnlich.

    Also wenn TomTom, dann würde ich auf den neuen warten - rein optisch hat der, so wie im LOUIS-Katalog angedeutet - wirklich aufgeholt, einschl. der verbesserten Option "kurvenreiche Route".

    Was für GARMIN spricht ist auf jeden Fall die stabile Halterung. Ich glaube, wer öfters mal abseits der geteerten Straße fährt, dem fällt das TomTom mittelfristig aus der Halterung, bzw. leiden die Kontakte .....

    Richtig ausprobieren wirst Du erst können, wenn Du ein Gerät zuhause hast. Ich musste feststellen, dass die Beratung - auch bei Touratech - einfach nur oberflächig ist und nichts mit dem tatsächlichen Gebrauch zu tun hat. Und wenn man das Gerät hat und damit spielt, dann kommt die Routine - egal ob TomTom oder GARMIN.

    Ich war bei Touratech mit der Absicht, das TomTom zu kaufen ....... aber kaufte dann doch das GARMIN im Paket mit abschließbarer Halterung.

    Und der Verkäufer sagte mir, dass der Lautsprecher am Motorrad nicht funktioniert ........ funktioniert aber doch. Er sagte auch, er würde nicht am Gerät planen (zu umständlich), aber ich habe da null Probleme, sondern bin zufrieden. Ich plane am Abend im Zelt ruckzuck meine nächste Tagesroute - eben so, wie ich es am Becker gemacht habe.

    Die einzige Angst sind die Abstürze oder Defekte (die mich beim 550-er fast in den Wahnsinn trieben), von denen ich leider nach 3 Monaten schon einen Totalschaden hatte, der aber kulanter nicht hätte abgewickelt werden können über Touratech (wie schon geschrieben, man schickt mir innerhalb 4 Tagen ein Gerät zur Niederlassung in England, wo ich es in Empfang nehmen konnte!).

    PS.: .... ich mache keine Werbung für Touratech, aber ich war doch sehr positiv überrascht, wie mir hier geholfen wurde - man rief mich sogar in England an und versucht per Handy am Gerät ein RESET- und bestätigte anschließend den Versand per SMS zur Niederlassung, informierte mich noch über einen Feiertag (wäre sonst vor der geschlossenen Filiale gestanden), Versand per EXPRESS ......Super Ablauf und Engagement. ....... ich bin der Meinung, solche innovativen und servicefreundliche Firmen sollte man unterstützen, auch wenn man vielleicht ein paar EURO mehr bezahlt.

    Gruß Kardanfan

  8. Boogieman Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von AR78 Beitrag anzeigen
    @Klaus: Vielen Dank für die Anleitung. Was mir nicht ganz klar ist: kann man beim Rider (wie beim Zumo) Routenpunkte während der Fahrt überspringen, wenn man sie nicht anfahren will?

    Hallo Alex,

    ja kann er. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:


    1. Wegpunkt ist noch nicht erreicht: Über das Schnellmenü (blaues Symbol links auf dem Bildschirm) zum nächsten Wegpunkt gehen
    2. Wegpunkt ist erreicht bzw. wurde nicht angefahren: ein zusätzliches Symbol wird eingeblendet. Draufdrücken und es wird zum nächsten Wegpunkt geroutet.


    Gruß
    Klaus

  9. Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    108

    Standard

    #9
    Ich benutze den TomTom Rider seit 2011 und plane ausschließlich direkt am Gerät.

    Eine möglichst genaue Karte gibt mir die Route vor, die mit Hilfe einer Kugelschreiberspitze (ohne Mine) direkt in´s Navi eingetippt wird. Dabei ist es wichtig (und etwas lästig) weit auf zu ziehen, damit der Wegpunkt nicht neben der Straße landet. Das führt dann nämlich zu kleinen Abstechern in Feldwege und Nebenstraßen.

    Bei der Planung über BAB muß der Wegpunkt unbedingt auf die richtige Fahrbahnseite gesetzt werden, sonst gibt´s Durcheinander.

    Das hört sich vielleicht ein wenig umständlich an, aber es garantiert, dass man nur Straßen benutzt, die das Navi auch kennt. Eine akustische Verbindung habe ich nicht, da ich nach dem Studium der Karte die Strecke eh ungefähr im Kopf habe und mir der gelegentliche Blick auf´s Display völlig ausreicht. Mit ein bischen Übung klappt das nahezu fehlerlos.

    Die wichtigste Vorraussetzung dafür ist allerdings ein ausführliches Studium der Karte. Es gibt aber nichts Schöneres, als unterwegs bei einem Glas Bier mit den Kumpels am Tisch zu sitzen und die Route für den nächsten Tag auszutüfteln. Dabei kann man wunderbar die Tips von Einheimischen oder Unterwegsbekanntschaften einfließen lassen. Bei Streckensperrungen wird eine Ausweichroute ausgetüftelt und ruckzuck in´s Navi eingetippt. Diese Flexibilität hat für mich absolute Priorität.

    Ich gibt allerdings Einige, die verständnislos mit dem Kopf schütteln und sich an die Stirn tippen, wenn ich meine Methode, Touren zu planen erkläre. "Total umständlich" höre ich oft. Deshalb halte ich mich meist zurück. Da Alex aber offensichtlich ähnlich tickt, hoffe ich, dass ihm meine Erläuterungen weiterhelfen werden.

    Zum Zumo 340 kann ich allerdings gar nichts sagen. Mein TomTom erfüllt alle meine Ansprüche und meine Hinterherfahrer haben bisher auch nichts zu meckern gehabt. Nichts ist wohl nerviger, als ein Tourguide, der ständig vom Gas geht, um mit seinem Navi Zwiesprache zu halten .

    Gruß Werner

  10. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    56

    Standard

    #10
    Hallo Werner, wir würden uns abends an der Theke beim Bierchen bestens verstehen, denn genauso wie du vermutest, ticke ich nämlich.
    Dabei sind die Tipps der einheimischen Wirte meist gold wert. Und wenn man mal nicht verstanden hat wo es genau lang geht hat man mit einer papierbasierten Karte den Vorteil, dass der Wirt einem das Ganze eben direkt auf dieser zeigen kann. Auf einem kleinen Navisdisplay hätte man damit schon arge Probleme.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TomTom Rider I lädt nicht mehr am Cradle
    Von Dexter im Forum Navigation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 18:14
  2. Tomtom Rider I Kontaktprobleme am Dockingshoe
    Von Clamshell im Forum Navigation
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 09:54
  3. TomTom Rider läd nicht am Bike
    Von eifelbiker im Forum Navigation
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 21:35
  4. TomTom Rider und Zumo kompatibel?
    Von Psycho im Forum Navigation
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 09:50
  5. TomTom Rider mit Bluetooth-Headset
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 12:54