Ergebnis 1 bis 7 von 7

Tracks fahren mit dem Navigator IV ??

Erstellt von Adventurerider, 24.08.2013, 20:59 Uhr · 6 Antworten · 916 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    99

    Standard Tracks fahren mit dem Navigator IV ??

    #1
    Hallo wir wollen nächste Woche in die französischen Alpen fahren .
    Da wir die Ligurische Grenzkammstrasse , Assietta usw .. fahren wollen und diese in der Garmin Software
    nicht enthalten sind , habe ich mir die Strecken bei Alpentouren.de auf Mapsource heruntergeladen.

    Ich habe die Tracks in die Touren mit eingebaut. Da ich noch nie mit Tracks Gefahren bin
    meine Fragen: müssen die Tracks beim ankommen separat gestartet werden???
    zeigt das Navi dann nur die Richtung an ??????
    funktioniert das überhaupt mit dem Navigator IV oder Garmin 660. ??

    Vielen Dank im vorraus für Eure Tips

    Grüsse aus Springe
    Frank

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #2
    Ein Track ist eine .gpx- Datei. Die lädst du mal auf deinen Zumo.
    Dann musst du im Gerät unter eigene Dateien den Punkt Import finden, dort dann Luftlinientracks öffnen und die gewünschten Tracks markieren und anschliessend importieren.
    Ab jetzt sind die entsprechenden Strecken farbig markiert, ohne, dass du noch etwas starten musst. Ausser natürlich das Navi selbst
    Der Track ist einfach nur eine farbige Linie auf der Karte. Die kannst du nur mit den Augen verfolgen, du hast keine Routingfunktion.
    Du kannst allerdings in einem U termenü die Farbe des Tracks markieren und bei Bedarf auch angeben, ob der Track sichtbar sein soll oder ausgeblendet...
    Letztere Funktion ist genial, wenn mehrere Tracks sich überschneiden und du die Übersicht nicht verlieren willst.
    Nah getaner Arbeit dann die Tracks wieder Löschen, denn zumindest das 660 kann nur eine begrenzte Zahl Tracks aktiv haben.
    Wohlverstanden: ich lade vor Tourbeginn beliebig viele Tracks in den Gerätespeicher!!! Aber in die Karte importieren, so dass sie sichtbar werden, geht nur bis zu 15 Tracks ( oder so ungefähr)

  3. Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    99

    Standard

    #3
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort hat mir sehr geholfen

    Gruss Frank

  4. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #4
    Ist es irgendwie möglich, die Tracks von alpenrouten.de gesammelt runterzuladen oder nur einzeln?
    Bei den Downloads finde ich nur Wegpunkte.

  5. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ein Track ist eine .gpx- Datei. Die lädst du mal auf deinen Zumo.
    Dann musst du im Gerät unter eigene Dateien den Punkt Import finden, dort dann Luftlinientracks öffnen und die gewünschten Tracks markieren und anschliessend importieren.
    Bitte nicht als Luftlinie sondern als Reiseaufzeichnung mit der Option "Neuberechnung aus" importieren. Das dauert etwas länger aber das Zumo erstellt daraus eine Route incl. aller Abbiegeinfo mit Ansage.

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    Bitte nicht als Luftlinie sondern als Reiseaufzeichnung mit der Option "Neuberechnung aus" importieren. Das dauert etwas länger aber das Zumo erstellt daraus eine Route incl. aller Abbiegeinfo mit Ansage.


    Ich hab gar nichts dagegen, wenn du etwas anders machst als ich.
    Aber mein Hinweis ist komplett und richtig. Denn ICH möchte einen Track als Track fahren und nicht als Route. Das ist ein himmelweiter Unterschied!

    Warum?
    1.: Ein Track kann auch auf nicht routingfähigen Wegen oder sogar querfeldein führen. Dahin kann dir eine Route nicht folgen, sie führt dich dann über die nächstbeste Strasse. Wenn du eine Topo-Karte hast, mag das anders sein.
    2.: Einen Track kannst du in beide Richtungen fahren, wie es dir beliebt. Eine Route fährst du in der geplanten Richtung. Eben wegen der Abbiegeinformationen. Das ist gut bei einer Tour, aber unter Umständen GANZ mies, wenn du im Dreck spielst oder - wie ich - an Velorennen als Streckenposten unterwegs bist.
    Also, wenn du einen Track als Track fahren willst, dann meinem Weg folgen.
    Als Route mit allen Vor- und Nachteilen gilt der andere Weg...

  7. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich hab gar nichts dagegen, wenn du etwas anders machst als ich.
    Das freut mich.
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Aber mein Hinweis ist komplett und richtig.
    Nö.
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Denn ICH möchte einen Track als Track fahren und nicht als Route.
    Dein Problem.
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Das ist ein himmelweiter Unterschied!
    Ack!
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Warum?
    1.: Ein Track kann auch auf nicht routingfähigen Wegen oder sogar querfeldein führen. Dahin kann dir eine Route nicht folgen, sie führt dich dann über die nächstbeste Strasse. Wenn du eine Topo-Karte hast, mag das anders sein.
    Eine Route auch, ohne Topo führt nicht zwingend "über die nächst beste Straße". Die nutze ich sogar bei fußläufigen Aktivitäten.
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    2.: Einen Track kannst du in beide Richtungen fahren, wie es dir beliebt. Eine Route fährst du in der geplanten Richtung. Eben wegen der Abbiegeinformationen. Das ist gut bei einer Tour, aber unter Umständen GANZ mies, wenn du im Dreck spielst oder - wie ich - an Velorennen als Streckenposten unterwegs bist.
    Hier gehts umd LGKS/Assietta, etc und nicht um Dreck oder Velorennen. Diese Strecken führen alle über routingfähige Strassen(z.B SP67 und SP76) im Südteil!
    Auch der Norteil ist routingfähig:
    http://goo.gl/maps/Xka1c
    http://www.qtreiber.eu/tmp/Tanaro.jpg
    Wenn ich LGKS oder ähnliches fahre bin ich vorbereitet. Dann habe ich ggfs. Routen mit EP-Nord oder EP-Süd und die entsprechenden Karten, z. B. kostenlose OSM-Karten der Region. Da ist die LGKS komplett routingfähig.

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Also, wenn du einen Track als Track fahren willst, dann meinem Weg folgen.
    Als Route mit allen Vor- und ohne Nachteile gilt der andere Weg...
    Sogar die Übergänge von Garmin Citynavigator ins Outback und zurück werden angesagt und vorher/nachher normal geroutet. Dazwischen muss man halt aufs Display schauen und der sichtbaren Route folgen. Aber nur dazwischen.

    Merke:
    1.) Das gilt für die Einstellung "Neuberechnung aus"
    2.) Basecamp: Route/Track markieren-> erweitert-> Route/Track duplizieren-> Duplikat umkehren
    3.) Mapsource/Basecamp/Zumo660 bietet mehr als.... .)


 

Ähnliche Themen

  1. Tracks Schweiz
    Von airport im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 18:54
  2. GPS tracks für Pyrenäen?
    Von leiter im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 13:11
  3. Tracks weg?/Zumo 550
    Von monthy im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 21:14
  4. Umwandlung Tracks in Route ???
    Von krude im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 00:53
  5. Gefahrene Tracks zu Routen konvertieren???
    Von FlyingCircus im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 02:13