Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

TT Rider mit Motoplanertoueren

Erstellt von Grafenwalder, 08.04.2013, 01:05 Uhr · 12 Antworten · 1.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard TT Rider mit Motoplanertoueren

    #1
    Moin, melde mich aus Andalusien, gar nicht schlimm hier.... Morgen hab ich Fahrpause, daher nutze ich die Zeit und schilder Euch mein Problem:
    Hab mich jetzt in einer Woche von Südfrankreich runter gearbeitet. Zum Teil waren das knackige Tagesetappen, die ich mit Motoplaner vorbereitet habe. Auch alle Strecken sorgfältig mit Maps abgeflogen, ich wollte mögliche Schwierigkeiten mit der Navigation vermeiden. Der Rider sollte möglichst diese Route leiten, nicht Alternativen mit mehr Km oder ohne Strassenbelag. Dafür ist keine Zeit, und bei Regen eh kritisch. Die bisherigen Tagesetappen lagen zwischen 450 und 600km. Fazit: Keine hat reibungslos funktioniert! Es gibt immer irgend ein Theater. Motoplaner findet eine Strecke, in der die Wegpunkte schön der Reihe nach sortiert sind. Das sind zum Teil auch kleine Nebenstrassen. Wenn das kompliziert wird setze ich ein, zwei Wegpunkte mehr. Am Ende kommen auf der Strecke 20 bis 40 Wegpunkte zusammen. Damit der Rider es leichter hat füll ich die Strecke auch nochmal mit einpaar Wegpunkten auf. Allerdings nicht auf Maximal 48, weil ich dann befürchte bei Problemen unterwegs von den Wegpunkten überflutet zu werden. Der Rider interpretiert die Motoplaner Route aber immer anders. Im schlimmsten Fall will er Wegpunkte anfahren und dann den Rückwärtsgang einlegen um über die eigene Strecke den nächsten Wegpunkt anfahren. Jetzt könnte man meinen, er macht das weil die gewählte Wegstrecke einfach zu schlecht ist. Das nehm ich ihm aber nicht ab, da er teilweise in jedem Acker noch eine Route finden will, wo dann aber kaum noch Strasse vorhanden ist. Genau in solche Äcker wollte ich ja eben nicht fahren auf den langen Tagesetappen. Mein Fahrprofil hab ich variiert zwischen schnellste Route, Ökoroute oder kurvenreiche Strecke. Nach meiner Meinung in allen drei Modi die gleichen Probleme. Der schmeisst die Route leichtfertig über den Haufen, fährt natürlich pflichtbewusst alle Wegpunkte an. Aber das sollte dem Programmier doch klar sein, dass der Nutzer hinter dem Wegpunkt weiterfahren möchte und nicht dauernd wieder zurückfahren will. Zurückfahren darf doch nur die allerletzte Option sein. Und ich weiss, ja die Garmins haben es mit Mapsource da besser
    Hat da jemand eine Meinung zu und hilft mir bei der Rückfahrt?

    Besten Dank und Grüße, Grafenwalder

  2. Boogieman Gast

    Standard

    #2
    Guten Morgen,

    ist so schwierig zu sagen, evt. liegt es am unterschiedlichen Kartenmaterial, d.h. die Wegpunkte liegen knapp neben der Straße. Evtl. sollte eine mit Motoplaner erstellte Route mittels Tyre geprüft werden. Wäre es Dir möglich, eine der "mißglückten" Touren hier als Anhang einzustellen? Dann könnte ich mir diese anschauen.

    Gruß
    Boogieman

  3. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #3
    Oder deine TT ist auf Nebenstraßen eingestellt.

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #4
    Und am nächsten an der Motoplaner-Berechnung soll "Autobahnen meiden" liegen.

  5. Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    155

    Standard

    #5
    Ich kenne Motoplaner nicht, hatte aber so Probleme mit Routeconverter. Die Lösung war: maximal reinzoomen, die WP lagen minimal neben der Strecke! Korrigiert, dann ging es einwandfrei.
    Viel Spaß auf deiner Tour.

  6. Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #6
    ... hatte Anfangs auch dieses Problem mit dem Rückwärtsgang. Aber dann im Motoplaner ins Detail gezoomz, und siehe da, ich muß keine Gold Wing kaufen!

    Mit der linken zum Gruße,

    LEO

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #7
    Moin, danke für Eure Komentare: Öffnet mal folgende Tour:

    MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht

    Die kleine Runde zwischen Ronda und Estepona. Auf dem Weg hin nach Estepona und zurück nach Ronda wollte TomTom jeweils nicht durchfahren.

    Beste Grüße, Grafenwalder

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #8
    moto planer, tyre und route converter benutzen alle dasselbe intern nämlich google maps - routeconverter kann aber auch OSM

    problem zum TT ist nun, dass andere karten daten benutzt werden, hier weichen die karten voneinander ab - kann bei autobahnen mit leitplanken auch mal auf "der anderen spur" landen , oder tt sieht den wp auf einem weg, den man selber hier so garnicht gesehen hatte ..-

    oftmals ist im TT eine strasse auch als "unbefahrbarer feldweg" gekennzeichnet obwohl es nicht stimmt, falls du da rein geroutet hast und reingefahren bist , will er wieder zurück

    der TT urban hat es am liebsten, wenn man quasi nur 2 stationen angibt und den TT rechnen lässt

    schnellste strecke ist auch nicht so gut - wenn du wp's gesetzt hast und tt findet eine strasse "ausserum", die schneller ist, fährst du den WP "rückwärts an"

    am besten solltest du wp's nach kreuzungen setzen und den tt auf "kürzeste" strecke stellen - wp's in stadt generell vermeiden - hier einfach "nach" der stadt setzen und tt rechnen lassen

    falls zu viele wps sind und gar nichts mehr geht , mal probieren 1-2 wps zu über springen und neu zu rechnen ..

  9. Boogieman Gast

    Standard

    #9
    Hallo Grafenwalder,

    habe mir die Tour angeschaut. Insgesamt sind drei Wegpunkte nicht sauber gesetzt, davon einer in dem genannten Bereich ( WP3) etwas nördlich von Estepona. Der liegt auf einem unbefestigten Straße/Weg. Vermute mal, daß das der Grund war.

    Gruß
    Boogieman

  10. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #10
    Moin, danke,

    ich lade jetzt immer die Touren von meinem Standort aus und ziehe die über das kleine Navidisplay, um zu überprüfen was der Holländer denn heute so im Programm hat. Für morgen sieht das ganz gut aus. Ansonsten werde ich die langen Etappen zukünftig fraktionieren und TT tatsächlich machen lassen. Das blöde ist, dass man nie weiss wie lange die Etappen dann werden. Es gibt ja keine Möglichkeit dem Navi einen Startpunkt vorzugeben oder? Es wird immer vom aktuellen Standort berechnet.
    Ganz klar, dieser Punkt geht an Garmin.

    Viele Grüße, Grafenwalder

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo Grafenwalder,

    habe mir die Tour angeschaut. Insgesamt sind drei Wegpunkte nicht sauber gesetzt, davon einer in dem genannten Bereich ( WP3) etwas nördlich von Estepona. Der liegt auf einem unbefestigten Straße/Weg. Vermute mal, daß das der Grund war.

    Gruß
    Boogieman
    Hallo Boogieman,

    danke, das schaue ich mir an. Eigentlich war ich der Meinung das ich alle Wegpunkte mit viel Aufwand sehr genau gesetzt habe. Ich muss zukünftig meine Planungsstrategie ändern.

    Viele Grüße, Grafenwalder


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 19:50
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 11:20
  3. Unterschied TomTom Rider PRO & URBAN Rider
    Von sunny im Forum Navigation
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 23:35
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 16:08