Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

Welches denn nun ?

Erstellt von Pommes, 23.10.2011, 22:23 Uhr · 55 Antworten · 6.912 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    #11
    Hi, vielen lieben Dank für euere zahlreichen Beiträge
    Da sind doch ein paar Sachen dabei die ich so nicht bedacht oder anders gesehen habe. Aber ganz ohne Karte würde ich auch nicht losziehen, zur Sicherheit.

    Mal sehen welches es nun geben wird - vielleicht gibts ja noch das ein oder andere Angebot bei den bekannten dealern.

    Allzeit gute Fahrt
    Karsten

  2. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #12
    Hallo

    Dass Garmin z.Zt. für den "Explorer-Motorradfahrer" die (fast) einzig passenden Geräte liefert, sollte auch noch erwähnt werden. Darunter verstehe ich Navis, welche bis zu 20 Std. Autonomie besitzen, eine Dusche überstehen, OSM-Karten und verwandtes akzeptieren, mit einer Unzahl von POI's beliefert werden und ein akzeptables Routing erlauben. Eigentlich genau das, was für das "G" bei GS passt. Auf meinem Gerät habe ich Strassen-, Relief- und Wanderkarte drauf und kann bei mir unbekannten Abschnitten zwischen diesen switchen und abschätzen, wie das wohl hinter dem Hügel aussehen könnte. Das hat mir z.B. in den diversen frz. Gebirgen sehr gute Dienste geleistet. Dafür verzichte ich auf Sprachanweisung, Blue-Tooth und mp3. Für mich sind dies goodies, welche beim intensiven Fortbewegen im Hinterland eh keinen Vorteil bringen. Da bevorzuge ich die Anzeige von Höhenkurven, besonders wenn's im unbekannten Gebiet runtergeht. Auf detaillierte Karten kann ich so verzichten, aber eine grobe Übersichtskarte ist stets dabei.

  3. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #13
    Finger weg von Garmin. Das Importieren von eigenen Routen ist komplett buggy und eine unnötige und umständliche Prozedur. Bsp: https://forum.garmin.de/showthread.php?t=5170

    Gemeldet Fehler werden von Garmin einfach ignoriert. (Oder auf "Fixed" gestellt, obwohl nichts gemacht wurde.) Das Berechnen von Routen ist ebenfalls voll buggy. Ich verwende Garmin im Auto und ich war schon öfters dran, das Ding beim Fenster rauszuschmeissen. Ich hätts gemacht, wenn ich nicht grad in Valencia unterwegs gewesen wär.

    Es kann passieren, dass das Garmin plötzlich irgendeine gerade Linie zu einem längst passierten Punkt zieht. Da fährt man zuerst mal wieder sinnlos 180° in die Gegenrichtung, um nachher wieder auf die Route zu kommen. Beispiel: https://forum.garmin.de/showthread.php?t=10811 Wird von Garmin als Fehler akzeptiert (immerhin!!), aber einfach nicht gefixt.

    Das Auto-Zoom ist ebenfalls zu vergessen. Wenn der nächste Navigationspunkt (Abzweigung oä) weit weg liegt, bleibt die Zoom-Stufe der Karte jedenfalls immer klein. Egal wie schnell man unterwegs ist. Besonders im Dunkeln mag ich, wenn ich durch den stockfinsteren Wald fahre, dass ich zumindest andeutungsweise einen Streckenverlauf habe und nicht von 90° Kurven überrascht werde. Garmin: Die nächsten 15 km sind eine gerade Linie auf dem Display.

    Dann gibts noch regelmässig Abstürze.

    Das Garmin hat ausserdem eine aberwitzige Berechnung der Ankunftszeit. Da wird ausserorts einfach immer mit ~85 km/h Durchscnitt gerechnet. Ja klar, besonders auf Motorradtouren durch die Berge oder kurive Landstrassen. Ist ein Punkt, der im Forum auch immer und überall bemängelt wird. Reaktion Garmin: Keine. Behaupten sogar, es "lerne dazu". Allerdings lernt es nur dazu, wenn man schneller ist als die voreingestellte Durchschnittsgeschwindigkeit.

    Ich könnt noch viele Dinge aufzählen.

    Irgendwann hats mir gereicht und ich hab mir das tomtom Rider gekauft.

    Routen importieren: = einfach raufkopieren, fertig. Ohne Begrenzung, ohne schwierigkeiten, ohne durhc irgendwelche Menüs hanteln zu müssen.

    Route berechnen: Fehlerfrei. Sinnvoll.

    Stabilität: Noch KEIN EINZIGER Absturz.

    Im herstellerunabhängigen Forum http://www.meintomtom.de/forum/index.php?showforum=106 drehen sich die Fragen um irgendwelche "wie macht man was"-Themen, aber eigentlich nie um Software-Bugs. Das Ding ist tatsächlich praktisch bugfrei.

    Ich bin jedenfalls geheilt von Garmin. Unnütze Firma. Vielleicht wirds besser, weil sie ja Navigon gekauft haben. Die haben auch super funktionierende Navi-Software, aber leider kein Motorrad-Gerät im Programm

  4. Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    #14
    Aaaaalso, die Lobeshymne auf TT kann ich nur zum Teil bestätigen... Das Gerät als solches - sprich die Software funktioniert wirklich gut, in Kombination bspw. mit MOTOPLANER lassen sich routen tatsächlich gut planen, auf das Gerät übertragen und entsprechend abfahren. Bugs habe ich bisher in der Software auch keine großartigen entdecken/feststellen können....

    Und nun aber das ABER:
    Ich bin absolut unzufrieden mit der Verarbeitungsqualität. Als erstes fiehl die Audiofunktion der Aktivhalterung (Kfz) aus. Grund war nicht erkenntlich. Dann als nächstes verabschiedete sich die Verriegelung der USB-Schnittstellenabdeckung. Das ist ein wirklich wichtiges Teil, denn ohne diese Verriegelung ist die Klappe offen und Feuchtigkeit/Wasser (Regen halt) kann in die Schnittstelle eindringen und das Gerät ist im A.... . Ersatzteil? Fehlanzeige. Bitte einschicken. Da ich das Gerät aber auch jeden tag im Autobrauche (daher auch die Entscheiodung für den TT und nicht für Garmin - wegen der Bugs) habe ich schlichtweg keine Zeit, das Gerät einzusenden, da ich wirkliuch jeden Tag aus den liebsten bundesdeutschen Autobahnen unterwegs bin. Die fehlende Audiofunktion habe ich mittlerweile für mich akzeptiert (s.o. Fehler in der Aktivhalterung) aber ärgerlich sind solche "Hardware"-Bugs extrem.

    Wie man es auch macht, ich denke, man muss das ein oder andere in Kauf nehmen. Die USB-Schnittstelle klebe ich mittlerweile mit Gaffa-Tape ab wenn ich das TT aufs Mopped schnalle... ist aber nur ein Provisorium und Provisorien bei Geräten, die rd. 400,- kosten sind eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.

    Btw: Hier wurde in einem Post geschrieben, dass Gesamt-Europa nicht aufs Gerät passt... Wie kommt der geneigte Schreiber zu solch einer Feststellung? Mein TT Urban Rider hat als Basis-Kartenmaterial Geamt-Europa installiert. Fakt ist, wenn ich die automatische Kartenaktualisierung aktiviert habe, passiert es in Folge, dass dieses Gesamtmaterial in zwei Teile gesplittet wird. Allerdings auch so sinnvoll, dass man Deutschland IMMER auf einem der beiden Teile hat. Zu empfehlen ist grundsätzlich und immer, ein Back Up der Daten im Vorfeld (vor der ersten Inbetriebnahme am PC) zu machen. So kann man, wenn man will, dann den Ursprungszustand wieder herstellen.

    Fazit für mich:
    Verarbeitungsqualität TT gerade mal ausreichend
    Bedienkomfort: Super
    Planungskomfort (bspw. mit MOTOPLANER) super.

    Mach Dir selbst ein Bild. Ab und zu sieht man das TT schon mal beim örtlichen MM oder SAT. Lass es Dir einfach erklären/vorführen.

    Gruß
    Rene

  5. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #15
    ich hab mir das Arival gekauft http://www.a-rival.de/de/motorrad-navigation/23.html
    Vorteil Speicherkarte und Akku austauschbar....Wasserdicht und Europa Karte incl. Bluetooth für 220 € 3 Jahre Garantie....leider ohne Radio und Bildbetrachter sowie ohne Spiele.....

  6. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #16
    Ja, den Frust kann ich natürlich nachvollziehen. Wenn das mit der Klappe aber auf Kulanz gemacht wird, wärs aber zumindest akzeptable von tomtom. Borg dir halt ein Navi von einem Bekannten für die Zeit aus ;-)

    Warum ich aber eigentlich antworte: Das tomtom central europe hab ich um 225,- in einem Geschäft hier in Wien bekommen. Find ich jetzt preislich OK.

    Aktivhalterung hab ich keine. Die hab ich zwar gleichzeitig direkt bei tomtom bestellt, aber die waren einen Monat(!) lang in der Lage, ihre eigene Halterung zu liefern. Da hab ich in der Zwischenzeit festgestellt, dass eine Akkuladung locker einen ganzen Tag mit Touren von 400 km hält. Also brauchte ich die Aktivhalterung aufm motorrad gar nicht und habs wieder storniert ;-) Insofern wars praktisch, dass die das Ding nicht lieferbar hatten.

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #17
    Die Einen sagen so, die Anderen so.....

    Ich habe das Garmin Zümo 210 und inde es völlig ausreichend.

    Es hat mir jetzt in der letzten Woche in Polen den Arsch gerettet. Im BMW Navi hatte ich eine II/2010 DVD. Da stimmte vieles nicht mehr. Starßen wurden verlegt und es kamen neue hinzu.

    Fazit:
    Die Garmin Karten waren aktuell
    Das Gerät funktionierte einwandfrei -keine Abstürze - kein falsches Routen
    Die Aktualisierung im Netz klappte gut
    Das Anlegen von Routen ging wie die gesamte Bedienung einfach

  8. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Rene13 Beitrag anzeigen
    ...

    Btw: Hier wurde in einem Post geschrieben, dass Gesamt-Europa nicht aufs Gerät passt... Wie kommt der geneigte Schreiber zu solch einer Feststellung? Mein TT Urban Rider hat als Basis-Kartenmaterial Geamt-Europa installiert. Fakt ist, wenn ich die automatische Kartenaktualisierung aktiviert habe, passiert es in Folge, dass dieses Gesamtmaterial in zwei Teile gesplittet wird.
    So gesehen hast du natürlich recht! Allerdings ist das dann eben nicht das aktuelle Kartenmaterial. Die Karte ist nach der Aktualisierung zu groß. Darauf komme ich geneigter Schreiber, weil TT ja auch selbst darauf hinweist. Guckst du hier: http://www.tomtom.com/de_de/products...x.jsp#tab:maps. Wer mit der älteren Version leben kann und ganz Europa auf einmal braucht, lässt das mit dem Update oder macht es so, wie du sagst. Ich finde es ja auch unproblematisch, aber man sollte es wissen.

    Gruß Misterbeaster

  9. Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    #19
    Ich benutze seit Nov 2009 das Garmin Z660 sowohl an der Bandit1250 als auch auf der F650GS. Mit dem Z660 bin ich unzählige zigTausende von Kilometer gefahren (Pyrenäen,Seealpen,Dolomiten usw.). Soviel zur Vorgeschichte.

    Fazit:
    Das Navi macht einen ordentlichen Dienst, hat keine Abstürze, führt die Routen die ich geplant habe.
    Die Bedienung empfinde ich angenehmer als beim TT (ist aber Geschmacksache). Das Gerät ist absolut wasserdicht, stoßfest und Hitzebeständig. Der 4,5" Bildschirm ist ok allerdings bei direkter Sonneneinstrahlung schlecht zu sehen.
    Die Halterung ist hervorragend.
    Das Importieren der Routen klappt sehr gut (wenn man weiß wie es funktioniert). Es gibt sicherlich einige Besonderheiten die man wissen sollte um mit dem Gerät gut umgehen zu können. Ich habe mich damit beschäftigt, informiert und bin zufrieden.

    Z660 polarisiert, es gibt 2 Gruppen: die eine verteufelt das Gerät, die andere lebt mit dem Gerät und nimmt es als das was es ist: ein NAVI.

    Ich bin zufrieden und würde es jederzeit wieder kaufen.

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #20
    @Art:

    Von welchem Garmin redest du eigentlich? Die von dir beschriebenen Probleme treten an meinem 550er jedenfalls nicht auf.


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was ist denn das?
    Von buebigers im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:28
  2. Was hab ich denn für ein ABS?
    Von v2gearhead im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 10:05
  3. Welches ist denn nun empfehlenswert
    Von klausklemens im Forum Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:50
  4. Wat iss dat denn ???
    Von Spätzünder im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 13:01
  5. Wer war denn das?
    Von Schneckle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 23:44