Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Welches denn nun ?

Erstellt von Pommes, 23.10.2011, 22:23 Uhr · 55 Antworten · 6.922 Aufrufe

  1. Kira Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    .. nach dem bei der letzten alpentour ca 10 leute garmin hatten zur planung und davon aber 4 kaputt gingen bin ich eig. nur noch TT fan (meiner lief nämlich problemlos). Der Urban Rider hat die funktion kurvenreiche strecke - alleine schon deshalb würde ich mir den nochmal kaufen - man fährt in seiner "region" und denkt, man kennt schon alle guten strassen - mit "kurvenreiche strecke" kommt man aber wieder ganz woanderst raus - echt genial.. optimal wenn man im urlaub von a -> b fährt und sich sonst garnicht auskennt
    Dem kann ich mich nur anschließen.Auch bei geplanten Routen zusätzlich kurvenreiche Strecke, echt genial und wenn Du merkst, Dir läuft die Zeit davon, wegen der vielen Kurven, einfach während der Fahrt umstellen.

  2. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Von welchem Garmin redest du eigentlich? Die von dir beschriebenen Probleme treten an meinem 550er jedenfalls nicht auf.
    Ich red von einem Garmin fürs Auto, hab deshalb aber absichtlich alles weggelassen, das mit der schlechteren, langsameren CPU oder ähnlich modellspezifischen Dingen und Einschränkungen zu tun hat. Die Liste ist ja in Wirklichkeit noch wesentl. länger.

    Aber die aufgezählten Dinge treffen auf das zumo genauso zu. Das weiss ich, weil ich die Probleme im garmin-Forum im zumo-Bereich gesucht habe und alle dort ebenfalls gefunden habe. Siehe die Links oben - das sind alles zumo-Benutzer, die das selbe berichten. Das liegt daran, dass im zumo die selbe Software werkelt wie bei meinem Auto-Garmin, wie man mir sagte.

    Inforn bin ich heilfroh, dass icih die ganzen Macken am billigen Auto-Navi rausfinden dufte und nicht am zigfach teureren zumo.

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #23
    Ich habe ein Garmin, ein schon etwas älteres. Und es ist kein einfaches Auto-Navi. Und drauf sind alle NT-Karten (mit Zusatzspeicher) mit aktuellem Stand ca. Mai 2011. Die Abdeckung mittels Karten ist genial. Es ist wasserdicht, der Bildschirm gut ablesbar, die Kartendarstellung konfigurierbar, Zusatinformationen einblendbar und hat einen (von mir selbst konfigurierten) Anschluß am Motorrad und die beschriebenen Probleme kenne ich nicht. Es hat allerdings auch etwas gekostet. Vielleicht liegt darin der Unterschied.

    Routen muß man allerdings vorher planen und ggf. auch eigenen Bedürfnissen anpassen, sonst fährt man ggf. beim Nachbar über den Hof. Damit kann ich leben, da ich meine Reise ohnehin vorher plane. Ggf. auch unterwegs.

    Wenn wir von der Anwendung eines einfachen Auto-Navis am Motorrad reden, so kommen mir da gewisse Zweifel über den Nutzen und den Zweck. Und mir wird dann auch die genannte Kritik klar, da ich selbst schon solch eines im Auto verwendet habe. Zwischen diesem und meinem am Motorrad liegen Welten dazwischen. Damit würde ich nicht auf Reisen gehen. Meines Erachtens Mumpitz. Ist aber halt auch eine Frage der Ansprüche, die man an seine Routenplanung stellt.

    Das Zumo660 ist meinem in vielen Punkten vergleichbar, etwas neuer und mit etwas mehr SchnickSchnack den ich allerdings nicht brauche. So gesehen und auch weil ich den Einstaz bei einem Bekannten schon erleben konnte halte ich derzeit das Zumo 660 für für den geplanten Einsatz als sehr geeignet. Kostet allerdings auch etwas mehr.

    Andererseits möchte und kann ich keinem vorschreiben wie er sich wie, wann und wo und mit was am wohlsten fühlt. Mir würden diese "Billiglösungen" jedenfalls nicht reichen. Diese Aussage gilt nur für Garmin-Geräte, den Rest kenne ich nicht.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von spincki Beitrag anzeigen
    ich hab mir das Arival gekauft
    Hi,
    nicht uninteressant, bei dem Preis waren auch das BT-Headset und die 2 Halterungen dabei?
    Spricht es denn bei der Verwendung im Auto über eingebaute Lautsprecher?
    Kannst du mp3s aufspielen und via BT hören?
    Und welche Routenoptionen hast du denn (kürzeste, schnellste...)?
    Gibts da auch was wie kurvenreich?

    Danke schon mal und Grüße!

  5. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Art Vandelay Beitrag anzeigen
    Ich red von einem Garmin fürs Auto, hab deshalb aber absichtlich alles weggelassen, das mit der schlechteren, langsameren CPU oder ähnlich modellspezifischen Dingen und Einschränkungen zu tun hat. Die Liste ist ja in Wirklichkeit noch wesentl. länger.

    Aber die aufgezählten Dinge treffen auf das zumo genauso zu. Das weiss ich, weil ich die Probleme im garmin-Forum im zumo-Bereich gesucht habe und alle dort ebenfalls gefunden habe. Siehe die Links oben - das sind alles zumo-Benutzer, die das selbe berichten. Das liegt daran, dass im zumo die selbe Software werkelt wie bei meinem Auto-Garmin, wie man mir sagte.

    Inforn bin ich heilfroh, dass icih die ganzen Macken am billigen Auto-Navi rausfinden dufte und nicht am zigfach teureren zumo.
    Nur zur Klarstellung, du hast Links zu Erfahrungen mit dem 220er eingestellt. Diese "Bugs" treten bei einem 550er definitiv nicht auf. Das 220er kenne ich nicht und kann deshalb nichts dazu sagen. "Das Zumo" gibt es übrigens nicht, man muss schon zwischen 210, 220, 400, 500, 550 und 660 unterscheiden.

  6. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #26
    Bist du sicher, dass das aktuelle 220er eine andere Software-Basis/Firmware als das 660er hat? Ich hab mich für diese beiden Modelle interessiert, weil die im Test im c't drin waren. Ich bin davon ausgegangen, dass die Firmware identisch ist. Das mit der unbrauchbar berechneten Ankunftszeit tritt jedenfalls bei 660er genauso auf und Troubles beim Import von Routen gibts bei 660er ebenfalls.

    Edith: Ah, du meinst das 550er, seh ich grad.... Das 550 hab ich damals gar nicht in Betracht gezogen, weil ich keinen Testbericht hatte. Das kann gut sein, dass das eine andere Software-Basis hat.

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    693

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Art Vandelay Beitrag anzeigen
    Bist du sicher, dass das aktuelle 220er eine andere Software-Basis/Firmware als das 660er hat? Ich hab mich für diese beiden Modelle interessiert, weil die im Test im c't drin waren. Ich bin davon ausgegangen, dass die Firmware identisch ist. Das mit der unbrauchbar berechneten Ankunftszeit tritt jedenfalls bei 660er genauso auf und Troubles beim Import von Routen gibts bei 660er ebenfalls.

    Edith: Ah, du meinst das 550er, seh ich grad.... Das 550 hab ich damals gar nicht in Betracht gezogen, weil ich keinen Testbericht hatte. Das kann gut sein, dass das eine andere Software-Basis hat.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meist nicht das Garmin-Navi das Problem darstellt, sondern der, der davor sitzt!
    Man muss sich schon eingehend damit befassen, dann klappt es auch
    mit dem Garmin!

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Misterbeaster Beitrag anzeigen
    Genial ist die Option "Kurvenreiche Strecke". Benutze ich häufig und das Helferlein schickt mich über wunderbare Strecken, die ich nicht so einfach gefunden hätte. Das hat auch in Frankreich und Italien viel Spaß gemacht.
    Das schöne ist, dass du bei Verwendung dieser Option irgendwo im unbekannten Gelände sein kannst und dann unter Angabe sehr weniger Wegpunkte eine attraktive, sehr mopedgerechte Tour in wenigen Minuten stehen hast.
    Moin,
    diese Funktion kann man gar nicht hoch genug loben. Das funktioniert einfach nur super. Du schnappst dir eine Karte und tippst ein paar Orte, die auf ner schönen Strasse liegen ein, und der TT baut dir daraus eine Hammerroute zusammen. Das funktioniert auch noch ziemlich intelligent, da der Rider nicht darauf besteht, dich in die eingegeben Städte zu führen, sondern er begnügt sich damit dich in die Nähe der Städte zu leiten- die Kurvenreiche Strecke hat immer vorrang
    Somit hast du in wenigen Minuten z.B. eine 500km Strecke vom allerfeinsten geplant.
    Und der zeigt dir auch in deiner Region Strassen, die kennst du noch gar nicht
    Viele Grüße, Grafenwalder

  9. Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    298

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von James Beitrag anzeigen
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meist nicht das Garmin-Navi das Problem darstellt, sondern der, der davor sitzt!
    Man muss sich schon eingehend damit befassen, dann klappt es auch
    mit dem Garmin!
    Jap, das kann ich bestätigen. Hab das 660. Ist sehr ordentlich - wenn man sich eingearbeitet hat.
    Kann die hier aufgeführten Fehler nicht nachvollziehen / bestätigen. Das 660 hat auch in den Alpen einen sehr guten Job gemacht. Für die Planung für den nächsten Tag hab ich ein Netbook mit MapSource dabei.

    Sent from my GT-I9000

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #30
    Es gibt eh eigentlich keine richtige Auswahl beim NAVI
    Garmin oder TOMTOM - wo ist da eine Auswahl?

    Ich fahre mit einem Crocodile von BECKER, nachdem ich das ZUMO 550 in den Kübel geschmissen habe (... es brachte mich an den Rand meiner Kräfte....!).

    Aber BECKER hat das Croco nach einem Jahr eingestellt. Bei Sonnenlicht nicht ablesbar, und das Craddle sorgt dauernd für Kontaktprobleme. Frage mich, wieso hier nicht optimiert wurde, sondern der Kopf in den Sand gesteckt und der Kunde alleine gelassen wurde!

    Jetzt sind GARMIN und TOMTOM auf dem Markt und können sich alles erlauben.
    Leider gibt es neben denen, die die Probleme nicht bemerken, doch etliche, die gravierende Schwierigkeiten mit ihren Geräten haben, wie auch mit der Hotline.

    Ich für mich kann nur sagen, gebessert hat sich in den letzten 3 Jahren nichts, man nur Glück haben - egal welches Gerät man kauft.

    Ich werde als nächstes den TOMTOM Urban probieren, weil inzwischen mein Croco dauerhaft an-aus geht (im Auto funktioniert es problemlos!). Ich werde auf meinen Touren bestimmt keinen Laptop o. ä. mitnehmen um Routen zu ändern oder neu zu planen - wie es beim GARMIN notwendig ist.

    Ich habe mich beim Croco an die einfache Möglichkeit gewöhnt, die Route ganz einfach zu ändern oder anzupassen und zwar am Gerät, so nebenbei beim Cappuccinotrinken oder Abendessen . Und hoffe, dass das TOMTOM hier ähnliche Möglichkeiten zulässt.

    Beim Navi geht nichts über "learning by doing", nur ist es nicht billig, und die dauernde neue Einarbeitung in die Software / Gedankengänge ziemlich nervig.

    Gruß KARDANFAN ...aber nie mehr ohne NAVI, und stets sind die "alten" Karten dabei!


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was ist denn das?
    Von buebigers im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:28
  2. Was hab ich denn für ein ABS?
    Von v2gearhead im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 10:05
  3. Welches ist denn nun empfehlenswert
    Von klausklemens im Forum Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:50
  4. Wat iss dat denn ???
    Von Spätzünder im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 13:01
  5. Wer war denn das?
    Von Schneckle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 23:44