Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Welches Garmin

Erstellt von Nachbarsbub, 06.03.2010, 19:12 Uhr · 33 Antworten · 3.335 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #21
    Wenn denn die Firmwareversionen 4 o. 5 o. besser gleich 6 nur bald erscheinen würden!

    Ich bin gestern bei H-D Hannover reingeschneit, da steht ein Harley "Road Tech" Navigationssystem im Displayständer auf dem Tresen. Das "Road Tech" ist nichts anderes als ein Zumo 660 mit den diesem eigenen Standardfeatures und zus. geladenen Dealerinformationen etc. (das wichtige Harleylogo aufdem Gehäuse nicht zu vergessen).
    Man "fuhr" gerade zum Nordkap (naja, kleiner Fehler, es war nur Honnigsvag, da fehlen nochmal über 30 eiskalte Kilometer bis zum Kap), "Ankunft" 17.06h. Nach Ankunft wurde entschieden, daß es sinnvoll sei, direkt nach Hannover zurückzufahren, schließlich könne das (virtuelle) Moped ja mal eine Inspektion vertragen (die Hinfahrt H-Nordkap führte über den "direkten" Weg, H-Mailand-Barcelona-Lissabon-Bilbao-Paris...Nordkap), über 8600km hin, 2900km zurück, nach ca. 12000km dürften ja auch neue Reifen fällig sein. Und, da die Herren gerade mit "richtigen" Kunden beschäftigt waren, hab ich dem Gerät gesagt, es möge doch bitte nach Hannover in die Grambartstraße fahren.
    Nach 99% Berechnung gab's 'ne längere Pause, dann wurde der Bildschirm schwarz, das Gerät bootete neu und wir waren plötzlich in der Grambartstraße in H (virtuelle Teleportation). Nicht wirklich der gewünschte Vorgang. Daraufhin habe ich die Route Nordkap-H nochmal erzeugt und bekam den Hinweis, sie sei zu lang und würde unterwegs neu berechnet werden.
    Zuhause habe ich meinen StreetPilot 2820 (bis auf die Firmware baugleich mit BMW Navigator III) mit der gleichen Aufgabe gefüttert, Pause bei 88% u. 96% der Berechnung, die insgesamt gefühlt nicht länger dauert als beim Zumo, anschließend wird "gefahren". Kurzes Telefonat mit einem Freund, der nach etwas Maulerei sein Zumo550 (aus der kalten Garage, desgwg. der leichte Widerstand) holte und ihm die gleiche Aufgabe stellte, auch hier ohne Probleme.
    Unter diesen Erfahrungen würde ich zum 550 raten (o. mir persönlich wieder ein SP2820 o. den BMW Navi III gönnen, mit dem langsameren, unempfindlicheren Empfänger kann ich locker leben, andere , zus. Features der neueren Geräte wie z.B. wählbare Symbole des Fahrzeugs etc. sind m.E. Spielerei, die ich nicht brauche). Andererseits sind solche Mammutrouten sicher nicht der Normalfall und es gibt inzwischen jede Menge vollauf zufriedener Nutzer des Zumo 660.
    Von der Größe her wär's entschieden der 660, und irgendwann wird Garmin vielleicht auch mal stabilere Firmwareversionen liefern können (beim SP2820 war's die letzte Fw Ver. 4.1, die kurz vor Einstellung des Gerätes erschien).

    Keine einfach zu beantwortende Frage, die der Threadersteller gestellt hat.

    Grüße
    Uli

  2. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #22
    Ich habe deinen Versuchsaufbau mit meinem 660 gerade einmal durchgeführt (von mir zum Nordkap).
    Funzt nach etwas Berechungszeit problemlos.

    Mag ja sein, dass die H-D Geräte so lange Strecken nicht vertragen, nachdem die meisetn H-D Fahrer, die ich kenne schon nach einer anstrengenden 100km Tour fertig mit sich und dem Leben sind....

  3. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #23
    Das Problem mit den HD/BMW Zumo's liegt in der veralteten Firmeware.
    Zur ersten Auslieferung des 660'er hatten alle Geräte diesen Bug.
    Mit der Firmware 3.50 sind diese Probleme beseitigt.
    Leider kann dieses Update nicht ohne weiteres auf die HD/BMW Zumo's aufgespielt werden.
    Es ist also besser einen "freien" Zumo zu kaufen, dazu auch wesentlich preiswerter und mehr Zubehör ist auch dabei.
    Natürlich muss man dann auf das tolle Fahrzeugherstellerlogo verzichten

  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #24
    Also mir hat wirklich JEDER zum zumo 550 geraten, gerade heute wieder ein
    wirklich kompetenter Blue-Tooth-Hersteller. Das würd für unsere Be-
    dürfnisse super funzen.

  5. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #25
    das 660 ist nicht schlecht, wenn man aber das 276 gewöhnt ist.
    TOM TOM ist Generell nur etwas für A- B,
    wer Touren am Pc planen will kommt an den Garmin der höheren KLasse nicht vorbei, aber Achtung man muss sich extrem damit befassen oder einfach eine von den 100enden Touren laden die im Netz sind.
    mehr Details
    www.naviboard.de

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Ich habe deinen Versuchsaufbau mit meinem 660 gerade einmal durchgeführt (von mir zum Nordkap).
    Funzt nach etwas Berechungszeit problemlos.

    Mag ja sein, dass die H-D Geräte so lange Strecken nicht vertragen, nachdem die meisetn H-D Fahrer, die ich kenne schon nach einer anstrengenden 100km Tour fertig mit sich und dem Leben sind....
    Da kennst Du einfach nur die falschen H-D Fahrer (kann aber jedem passieren, ist nicht ehrenrührig). Ich kenne auch 'ne Menge Sportmotorrad- u. Endurofahrer, die mit Jahresfahrleistungen von <= 2000km glänzen, da frag ich mich, wie man so wenig zusammen bekommt, das reicht nichtmal für 'nen vernünftigen Motorradurlaub.
    Ich selber fahre häufig deutlich längere Strecken am Stück, '95 mal eben 2000km am Stück in 31h (H-Castellon de la Plana/E), auf einer H-D Fatboy. Charly, ein etwas älterer meiner Freunde (67J), mit 59J erst zum Mopedführerschein "gezwungen" worden, hat vor 4 Jahren so nebenbei seinen "Iron Butt" erworben (auf H-D Roadking), weil's so schön war, gleich den "Bunburner" (1500mls/2414km in <36h). Florida-Kanada u. zurück, etwa 20000km/4 Wochen Tour hat er 2005 absolviert. 2003 war er hier dabei (der weissbärtige auf den in den Text eingeschobenen Bildern 4, 17 u. 21).
    Es gibt viele Harleyfahrer, die viel fahren, die meisten reden nur nicht ständig drüber.

    Bzgl. des "Road Tech" Absturzes:
    Wahrsch. wurde der von der ersten Strecke belegte Speicher nicht oder nicht richtig gelöscht, bevor die neue Route berechnet wurde, was dann zum Absturz führte.
    Die Route von Honnigsvag nach H zu berechnen u. abzufahren gelingt auch dem "Road Tech"/660. Irritiert hat mich dabei aber, daß diese Route "zu lang" sein soll und unterwegs der Neuberechnung bedürfe, diese Meldung kommt weder beim 2820 noch beim 550. Zus. zum zuvor erfolgten Absturz ein Hinweis auf Speicher(verwaltungs)probleme???

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von sukram Beitrag anzeigen
    das 660 ist nicht schlecht, wenn man aber das 276 gewöhnt ist.
    TOM TOM ist Generell nur etwas für A- B,
    wer Touren am Pc planen will kommt an den Garmin der höheren KLasse nicht vorbei, aber Achtung man muss sich extrem damit befassen oder einfach eine von den 100enden Touren laden die im Netz sind.
    mehr Details
    www.naviboard.de

    stimmt nicht::::::::::

    raider 2 und motorrad tourenplaner 09 ist perfekt. und selbst am grät kann man mit der routenplanung eine tolle tour auf kleinen nebenstaßen planen und das in 5 minuten. mach das mal am zümo.
    gruß axel

  8. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    stimmt nicht::::::::::

    raider 2 und motorrad tourenplaner 09 ist perfekt. und selbst am grät kann man mit der routenplanung eine tolle tour auf kleinen nebenstaßen planen und das in 5 minuten. mach das mal am zümo.
    gruß axel
    Das geht sowohl am TT als auch am Zumo 550 problemlos.

  9. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Das geht sowohl am TT als auch am Zumo 550 problemlos.

    habe mal beobachtet wie jemand versucht hat eine bestimmte tour nach karte ins garmin zu programmieren ( welches weis ich nicht, aber ein neueres modell).

    in der zeit habe ich gegessen, getrunken, geraucht........ . er hats dann dran gegeben und hat den zielpunkt eingegeben und dann das garmin machen lassen.

    ist ja auch egal.
    bin auf jeden fall begeistert vom rider. hatte nie probs und die planung ist easy. ob nun am pc oder gerät.

    gruß axel

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #30
    ...häufig sitzt das "Problem" vor dem Bildschirm. Ich denke, dies triftt - mehr oder weniger - für alle Geräte zu.
    Routen am Garmin, z.B. 2610, erstellen geht schnell ... wenn man weiß wie. In MapSource noch komfortabler und flinker, so dass bei mir der MTP schon lange vom Rechner geworfen wurde.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Touratech Motorradhalterung Garmin GPSmap 276 / 278 und 512mb Garmin Speicherkart
    Von Elchfan im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 10:49
  2. Welches Garmin könnt ihr empfehlen
    Von Voggel im Forum Navigation
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 21:10
  3. Garmin GPSmap 176C oder Garmin Quest
    Von Q1200 im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 14:14
  4. Garmin 2610 mit Restgarantie und Rechnung Garmin Deutschland
    Von bmwr850gs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 07:37
  5. Welches ABS?
    Von cut1983 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 14:23