Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Welches Garmin

Erstellt von Nachbarsbub, 06.03.2010, 19:12 Uhr · 33 Antworten · 3.334 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    3.034

    Standard

    #31
    Also ich ab jetzt seit 1 1/2 Jahren das 550 und bin voll zufrieden, Tour planen und aufzeichnen einwandfrei, ich wollt nichts anderes.

  2. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #32
    Hallo,
    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    habe mal beobachtet wie jemand versucht hat eine bestimmte tour nach karte ins garmin zu programmieren ( welches weis ich nicht, aber ein neueres modell).
    Zum einen muss man fragen: welches Garmin. Bei den alten Geräten ohne Touch-Screen sind komplexe Eingaben so aufwändig, dass man es besser lässt. Und dann ist es natürlich noch die Frage, wie vertraut der Nutzer mit dem Gerät ist.

    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Das geht sowohl am TT als auch am Zumo 550 problemlos.
    Besagte Nordkap-Route als Benchmark habe ich eben mal mit meinem Zumo nachberechnet. Beim ersten Versuch mit einwandfreiem Ergebnis, soweit auf den ersten Blick zu sehen.
    Ich habe dann noch einen Versuch gemacht, mit geänderten Einstellungen, der dann zu der Meldung "Routenberechnungsfehler! Nicht genug Speicher verfügbar." führte. Beim zweiten Mal hatte ich ihm Autobahnen ("Autobahns") verboten.

    Auch in der Vergangenheit hatte ich schon solche und ähnliche Fälle. Mit Ausschlüssen kann man die Wegsuche beliebig komplizieren oder - wenn die Karten nichts hergeben - unmöglich machen, z. B. wenn die Ziele auf Inseln liegen.

    Solche Benchmarks mit Riesenrouten sind für die Praxis nur begrenzt sinnvoll. Sinnvoll ist es, die Route in Tagesetappen einzugeben.

    Eckart

  3. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #33
    Solche Benchmarks mit Riesenrouten sind für die Praxis nur begrenzt sinnvoll. Sinnvoll ist es, die Route in Tagesetappen einzugeben.
    Eben. Das Problem sind die Abbiegehinweise, die eine bestimmte Menge nicht überschreiten dürfen. Bei praxisgerechtem Einsatz macht der Zumo keine Probleme.

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Zum einen muss man fragen: welches Garmin. Bei den alten Geräten ohne Touch-Screen sind komplexe Eingaben so aufwändig, dass man es besser lässt. Und dann ist es natürlich noch die Frage, wie vertraut der Nutzer mit dem Gerät ist.

    Besagte Nordkap-Route als Benchmark habe ich eben mal mit meinem Zumo nachberechnet. Beim ersten Versuch mit einwandfreiem Ergebnis, soweit auf den ersten Blick zu sehen.
    Ich habe dann noch einen Versuch gemacht, mit geänderten Einstellungen, der dann zu der Meldung "Routenberechnungsfehler! Nicht genug Speicher verfügbar." führte. Beim zweiten Mal hatte ich ihm Autobahnen ("Autobahns") verboten.

    Auch in der Vergangenheit hatte ich schon solche und ähnliche Fälle. Mit Ausschlüssen kann man die Wegsuche beliebig komplizieren oder - wenn die Karten nichts hergeben - unmöglich machen, z. B. wenn die Ziele auf Inseln liegen.

    Solche Benchmarks mit Riesenrouten sind für die Praxis nur begrenzt sinnvoll. Sinnvoll ist es, die Route in Tagesetappen einzugeben.

    Eckart
    =Andererseits sind solche Mammutrouten sicher nicht der Normalfall und es gibt inzwischen jede Menge vollauf zufriedener Nutzer des Zumo 660=
    hatte ich ja bereits geschrieben. Sinnvoll nutzbar sicher nur für die beiden Busfahrer, die eine Fuhre Touris Nonstop in fünf Tagen zum Nordkap rauf u. wieder runter karren. Die Zahl der Touribusse am Kap ist zu manchen Jahreszeiten Legion, zus. zu den lokalen Bussen, die da auch zu "Hunderten" -gefühlt- stehen.
    Trotzdem dürfte da irgendein Speicher(behandlungs)problem vorliegen, ansonsten ist der Absturz bei der Berechnung der Route Nordkap-H, nach Abfahren von H-Barcelona-....Paris-Nordkap, nicht zu erklären. Es gab keine Ausschlüsse und keine vorgegebenen Zwischenziele. Mit der nachträglichen Berechnung einzelner Routenabschnitte mangels ausreichend Speicher könnte ich auch leben, aber da ist dann wieder der bereits erwähnte Absturz (und der von Dir erwähnte "Routenberechnungsfehler"), und der kommt garantiert dann, wenn man's am wenigsten gebrauchen kann, nachdem man sowieso schon wg. anderer Unwägbarkeiten der Zeit hinterher hastet (Reifenpannen sind dort oben nicht gar so selten, grober Granitschotter ist reifenmordend, ebensowenig wie extrem schlechtes Wetter etc.) und die gebuchte Fähre ohnehin nur mit Mühe knapp erreichen würde .... Nat. braucht man "ganz oben" kein Navi, die Auswahl an befestigten Straßen ist schon sehr begrenzt, es gibt aber auch ausreichend Strecken, die irgendwo im Nirwana enden und stundenlanges Zurückfahren erfordern, wenn man sich denn mal verfranzt hat. Da sollte das Navi schon zuverlässig sein (und, inzwischen, mit ständigen Kartenupdates, mehr "wissen", als "irgendwann" projektierte u. gedruckte Karten).

    Grüße
    Uli
    Grüße
    Uli


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Touratech Motorradhalterung Garmin GPSmap 276 / 278 und 512mb Garmin Speicherkart
    Von Elchfan im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 10:49
  2. Welches Garmin könnt ihr empfehlen
    Von Voggel im Forum Navigation
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 21:10
  3. Garmin GPSmap 176C oder Garmin Quest
    Von Q1200 im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 14:14
  4. Garmin 2610 mit Restgarantie und Rechnung Garmin Deutschland
    Von bmwr850gs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 07:37
  5. Welches ABS?
    Von cut1983 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 14:23