Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Wie Garmin 350 LM mit Touratch-Halterung an R1150GS elektrisch anschließen??

Erstellt von Inselkind, 10.02.2013, 22:07 Uhr · 13 Antworten · 3.175 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    63

    Frage Wie Garmin 350 LM mit Touratch-Halterung an R1150GS elektrisch anschließen??

    #1
    Moin zusammen,

    ich habe nun mein Navi mit der Touratec-Halterung an meiner R1150GS angebaut.
    Ich habe eine Halterung mit einer Ram-Mount-Kugel benutzt, welche unter dem Tacho montiert ist. Das Navi sitzt nun oberhalb vom Tacho direkt im Sichtbereich. Die Befestigung macht einen sehr soliden Eindruck.
    So weit, so gut. Nun hatte ich gehört, das die Bordseckdose der GS stromlos ist, wenn das Lenkradschloss aktiviert wird.
    Daher wollte ich das Navi, besser gesagt das Kabel der Ladeschale, an die Steckdose mit anschließen.
    So wäre das Navi auch bei ausgeschalteter Zündung weiter stromversorgt. Es wird erst stromlos beim Aktivieren der Lenkradsperre.
    Nun habe ich aber festgestellt, das die Bordsteckdose bei mir immer Strom hat, unabhängig vom Lenkradschloss

    Daher nun meine Fragen:


    1. Ist das normal das die Bordsteckdose dauerplus hat?
    2. Wie habt Ihr euer Navi mit Strom versorgt? Bitte nur speziell an der R1150GS. Bei der 12`er ist durch das CanBus-System ja alles ein bisschen anders. (Batterie direkt, Zündung, Standlicht, irgendwie anders, was sind die Vor- und Nachteile)


    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

  2. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #2
    die Steckdose der 1150er hat immer Dauerstrom...(ich hatte 12 Jahre lang eine 1150er) egal was Du mit dem Lenkradschloss anstellst.
    Ich schließe mein zukünftiges 350er an das geschaltete PLUS des Standlichtes (meiner 12er) an.
    Diese Methode wird auch von Touratech empfohlen.
    Macht auch Sinn, wenn das Moped nicht läuft, kann der Rest (Spannungswandler und Stromversorgung des 350er) die Battierie über einen längeren Zeitraum nicht leer saugen.
    Zusätzlich (auch eine Empfehlung von TT) mach ich einen wasserdichten Stecker unmittelbar vor dem Navi dazwischen- so kann ich ohne Probleme die abschließbare TT-Navihalterung auf die Schnelle abnehmen- wenn ich das möchte.

    Diese Methode des Anschlusses kann bei JEDEM Motorrad so angewendet werden. (sofern es den ein Standlicht hat, das bei Fahrbetrieb leuchtet - logisch- oder? )

    Du hast noch die Wahl - anstecken an die vorhandene Steckdose- oder Du verlegst eine weitere Steckdose nach vorne zum Lenker.
    Aber auch Anschluss direkt an Batterie ist möglich. (Sicherungen in beiden Fällen in Battierienähe mit dranbauen nicht vergessen)

  3. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #3
    Moin yello02,

    vielen Dank für Deine Anwort.
    Ich war auch immer davon ausgegangen, dass die Bordsteckdose dauerplus hat.
    Mir hatte nur Jemand erzählt, das es bei seiner 650GS und bei seiner R1100RT vorher so war mit den Stromlos durch Lenkradschloss. Wäre fürs Navi anschließen ja auch super.
    Da ich eine 2003`er GS habe, habe ich keinen Lichtschlter mehr. Weißt Du wo ich dann strommäsig ran gehen muss oder kann?
    Das mit dem wasserdichten Stecker, für die schnelle Demontage hatte ich auch schon eingeplant. Ich habe gesehen das Conrad zweipolige wasserdichte Stecker anbietet.

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Inselkind Beitrag anzeigen
    Da ich eine 2003`er GS habe, habe ich keinen Lichtschlter mehr. Weißt Du wo ich dann strommäsig ran gehen muss oder kann?

    Hallo Inselkind,

    yello02 hats doch schon zutreffend beschrieben: ans Plus-Kabel des Standlichts. Minus kannst Du überall, wo Masse anliegt, dranklemmen. Also z. B. auch ans andre Kabel des Standlichts. Daß Du keinen Lichtschalter hast, ist völlig worschd...

    (Windschild u. die silberne Scheinwerferabdeckung abmontieren und schon liegt das Kabel des Standlichts gut zugänglich in Reichweite.)

    Hab meinen Navi auch so angeschlossen, funkt prima.

    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Hallo Inselkind,

    yello02 hats doch schon zutreffend beschrieben: ans Plus-Kabel des Standlichts. Minus kannst Du überall, wo Masse anliegt, dranklemmen. Also z. B. auch ans andre Kabel des Standlichts. Daß Du keinen Lichtschalter hast, ist völlig worschd...

    (Windschild u. die silberne Scheinwerferabdeckung abmontieren und schon liegt das Kabel des Standlichts gut zugänglich in Reichweite.)

    Hab meinen Navi auch so angeschlossen, funkt prima.

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    480

    Standard

    #6
    Hallo,
    habe mein ZUMO550 direkt an Batterie geklemmt und einen Schalter in die Plusleitung geklemmt. Damit bleibt das Navi auch an wenn ich das Kälbchen kurz ausmache und dann gleich wieder starte. Es gibt halt sachen die muß man schnell zwischendurch erledigen. Man kann sicherlich auch das Standlicht kurz anlassen oder auch auf Batteriebetrieb schalten, aber für mich ist das so wie oben schon geschrieben okay. Wenn man den Schalter dann auf aus stellt fährt das Navi auch selbstständig runter. Das einzige an was man denken sollte ist halt den Schalter auf aus zu stellen, wenn das Navi nicht benötigt wird bzw. nicht in der Halterung ist,
    damit die Motorradhalterung nicht permanet unter Spannung steht. Originale 2A Sicherung ist natürlich in der Plusleitung montiert.

    Gruß
    Mario

  7. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #7
    ah ja-
    ich hab dieses stecker-kupplung system verwendet.
    (die Abbildung zeigt nicht den tatsächlichen 2-poligen stecker)
    Superseal-Komplettset 2-polig 0,75-1,5mm² Wasserdicht für KFZ AM - Lüdeke Elekronic Elektronikhandel
    zur abdichtung beim Übergang Gehäuse zu Kabel habe ich dieses Päckchen Schrumpfschläuche dazu bestellt- auf je 5cm abgelängt...mit heissluftföhn zum schrumpfen gebracht- fertig.
    Schrumpfschlauch Sortiment schwarz 15Stück - Lüdeke Elekronic Elektronikhandel
    Tipp: bestell Dir 2x das stecker-kupplung set...falls beim ersten versuch was schief geht...(wie bei mir )... ist etwas fummelig

  8. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    #8
    Ich fahr zwar eine 11er GS, aber die Elektrik ist bei beiden Modellen +/- identisch (hab dem Kollegen seine 1150er modifiziert)

    Das Zündschloss hat keinen Schalter für die Lenkersperre, ausser du sperrst den Lenker und drehst weiter um das Standlicht einzuschalten, DANN hast wieder Strom auf dem Kreislauf.

    Bei meiner hab ich, wie von vielen beschrieben, vom Standlicht die Leitung angezapft und auf ein Relais geschalten. Via dieses Relais (Hauptrelais genannt) steuere ich sämtliche weitere Anbauteile (Navi, Zusatzsteckdose, Nebelscheinwerfer, Einsatzlichter, Funk, etc) teils mit zusätzlichen Schaltern (Nebelscheinwerfer). So hab ich gewährleistet, dass die Batterie im ausgeschalteten Zustand keine unnötigen Verbraucher hat, da das Licht ohne Zündung auch aus ist. Dein Navi hat ja für die Tankpause etc genügend Akku ;-)

    Gruss
    Urs

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #9
    hallo urs,

    dein "hauptrelais" macht bei deiner konfiguration mit diversen zusatzverbrauchern sinn.

    allein für die 1-2 ampère des navis wäre das aber leicht überkantitelt. das schafft das standlichtkabel easy...

    grüße vom elfer-schwob

  10. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    dein "hauptrelais" macht bei deiner konfiguration mit diversen zusatzverbrauchern sinn.
    allein für die 1-2 ampère des navis wäre das aber leicht überkantitelt. das schafft das standlichtkabel easy...
    Hallo elfer-schwob

    Geb ich dir absolut recht. Aber bei welchem Q-Treiber bleibt es bei einer Installation. Jetzt ist es das Navi und in einem halben Jahr?
    Ich wollte dem Inselkind nur aufzeigen, wie man es auch machen könnte. Zeigen darf ich meine Installation eh keinem, denn die ist IMHO noch nicht so, wie ich sie gerne hätte...

    Gruss
    Urs


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Halterung von TT für Garmin 350
    Von Brösel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 18:29
  2. Suche Halterung Verstärkung Windschild R1150GS
    Von mampfbackenhamster im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2012, 11:11
  3. Garmin Montana 600 und Garmin Halterung
    Von gondolf im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 15:53
  4. TomTom Rider oder Garmin an Batterie anschließen
    Von qtreiber1966 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 10:22
  5. Garmin Quest an 12 Volt anschließen....
    Von GStatten im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 08:11