Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Zumo 390 an R1200GS ohne parallel geschalteten Widerstand anschließen, Geht das?

Erstellt von Salem, 12.04.2014, 07:52 Uhr · 49 Antworten · 10.870 Aufrufe

  1. Borasco Gast

    Standard

    #41
    Habe mein Navi an den Cartoolstecker angeschlossen. Den Spannungswandler des Navis geöffnet, am Kabelausgang einen 490 Ohm Widerstand paralell eingelötet, Gehäuse vom Wandler geschlossen/verklebt und gut ist.

  2. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    #42
    Ich hab meinen auch am. Cartoolstecker angeschlossen ohne irgendwas eingelötet. Hab bis jetzt keine problehme.
    hab das navi auch schon öfter einfach so mal reingesteckt, ist nie angegangen. Deshalb glaub ich auch das es so funktioniert.

  3. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.384

    Standard

    #43
    Andere Variante wäre, das Navi ans Standlicht anzuklemmen. Zündung aus --- Navi aus!

  4. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    746

    Standard

    #44
    Habe das340 zumo direkt an den cartoolstecker angeschlossen, schaltet sich nach ausschalten der Zuendung aus 30 SK' und startet bei Zündung an sofort wieder! Null Probleme!
    GS tue 2012
    Ich denke eher' wenn man das gerät an die Batterie anschliesst 'wird die Batterie entladen!

  5. Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    131

    Standard

    #45
    Habe mein 390 zumo direkt an den Cartoolstecker angeschlossen, schaltet sich nach ausschalten der Zündung verzögert aus und startet bei Zündung an wieder! Absolut keine Probleme (GS TÜ 2012)

    Gruß uWe

  6. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #46
    Hatte jetzt letztens eine kuriose "Erscheinung".
    Mein BT-Next war leer, also kurzerhand den Ladeadapter in die große Steckdose und diese an das Bordnetz über die Steckdose unterm Sitz. BT-next nach knapp 30 minuten wieder abgesteckt und angemacht --> funktioniert. Leider habe ich vergessen den Ladeadapter aus der Steckdose zu nehmen... Bike nach der Tour in die TG und gut. Nach 4 Tage wieder auf den Bock --> Batterie leer! Ich hab beinah die Krise bekommen. Zuerst den Garmin-Adapter in Verdacht gehabt... Hier noch groß getönt "geht alles" und jetzt doch nicht... Dann ist mir eingefallen dass ich vielleicht den Ladeadapter noch in der Dose habe und prompt der war es auch. Hätte nie gedacht das die ZFE die Batt so schnell leernuckelt... Der Tag war mit fahren gelaufen. ist mir eine Lehre...

    Grüße aus IN

  7. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    201

    Standard

    #47
    Hallo zusammen,

    ich hole den Thread nochmal aus der Versenkung.

    Ich habe seit ca. 2 Jahren ein Garmin Zumo 390LE an meiner BMW R 1200 GS (BJ. 2009 K25/MÜ) und es allerdings nicht all zu oft im Einsatz. Bislang ist mir nie etwas aufgefallen - das Zumo hängt direkt an der Batterie über das originale Garminkabel-Gedöhns samt Spannungswandler und wurde sauber auf der linken Seite unter der Verkleidung verlegt.

    Mein Problem ist, dass es nicht provzierbar (z.B. durch Erschütterungen, Wärme, Kälte, etc.) zu Aussetzern beim Laden während der Fahrt kommt (Zumo hängt in der Originalhalterung). Das wäre auch nicht weiter schlimm, wenn da nicht immer eine Meldung erscheint: "Externe Stromquelle aus" erscheint samt Countdown zur Abschaltung. Diese Meldung während der Fahrt wegzuklicken ist mir zu gefährlich und da das Ganze 1-2 mal in der Stunde passiert aktuell sehr nervig... Nach ca. einer Minute lädt das Zumo dann munter weiter - nur das man nach dem Aussetzer wieder im Hauptmenü landet und sich in die ursprüngliche Navigation wieder einklicken muss.

    Sollte jemand dieses Problem kennen und im besten Fall gelöst haben, wäre ich froh um jeden Rat bevor ich größere Renovierungen vornehme!

  8. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    17

    Standard

    #48
    Hallo,
    reinige mal die Anschlüsse bei der Batterie sowie die Kontakte bei der Halterung vom Navi.
    Vielleicht ist was oxidiert.

  9. Registriert seit
    10.08.2016
    Beiträge
    24

    Standard

    #49
    Servus,
    die Ursache sind die beiden Pins auf der Rückseite des Navis und die "Gegenstücke" in der Navihalterung. Diese müssen etwas beweglich sein, um minimale Erschütterungen auszugleichen. Also mal sauber "putzen". Könnte auch sein, dass das Kabel (gibt's einzeln, aber teuer) ersetzt werden muß.
    Gruß abban

  10. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    201

    Standard

    #50
    Super, vielen Dank!

    Die Pins waren eigentlich freigängig und machten nicht den Anschein, dass etwas nicht passt - nach einer Behandlung mit Balistol und Kontakt 60 hatte ich beid er ersten Ausfahrt jedoch KEINE Probleme mehr, was ja scheinbar doch für die Erschütterungs-Aussetzer spricht!

    Sollte alles so bleiben freue ich mich, dass es nur diese Kleinigkeit war und sage nochmals danke für den Tipp!


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Anbau ZUMO 660 an R1200GS
    Von Sechskantharry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 09:50
  2. IMO 100R50 Rallye Pro + Zumo 660 an R1200GS über Bordinstrumente
    Von Bangalor im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 16:11
  3. Zumo 660 an R1200GS anschließen. Wie?
    Von Teddy650 im Forum Navigation
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 17:02
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 11:06
  5. Garmin Zumo an R1200GS Adventure 08
    Von jge im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 10:51