Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Zumo 660 ins Ohr

Erstellt von brainer, 04.07.2012, 14:51 Uhr · 10 Antworten · 1.518 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    38

    Standard Zumo 660 ins Ohr

    #1
    Hallo,
    sind denn die Erfahrungen mit Headset Systemen zusammen mit dem Zumo.
    Ich muß nicht unbedingt Telefonieren beim Fahren, bin eher froh wenn ich das Handy nicht sehe
    Aber die Ansagen oder Musik wären nicht schlecht.
    Die Cardo Teile mit Bluethooth fangen bei 100 Euronen an da frag ich mich auch wie die Akkuhaltbarkeit dann ist gerade wenn mann Mukke hört.
    Mein Favorit ist derzeit die Kabellösung bei Tante Luise für ich glaube um die 30 Euro. Einzuger Nachteil halt die Kabel.
    Was denk Ihr ?

    Gruß
    Rainer

  2. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #2
    Hallo Rainer,

    zu dem Thema gibt es hier soviel Beiträge einfach mal etwas stöbern oder die Suche nutzen.

    Gruß

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #3
    moin,

    bei musik war ich mit BT nicht zufrieden.
    daher hab ich ein kabel zu den helmlautsprechern.

    helmlautsprecher UND ohrstöpsel klappt übrigens toll, keine windgeräusche und trotzdem ordentlicher sound.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #4
    Ich habe an meinem TomTom Rider 2 Erfahrung mit zwei Bluetooth-Lösungen, die ähnlich aufgebaut sind: In beiden Fällen handelt es sich um einen BT-Empfänger mit einem 3,5-mm-Kopfhöreranschluss und ein paar Tasten, um damit ein Telefon fernzusteuern (Anruf entgegennehmen, auflegen, lauter, leiser, Musik spielen). Man hört den Sound also über einen beliebigen Kopfhörer, zum Telefonieren haben die Dinger ein Mikro eingebaut.

    1. Jabra BT 3030: Gute Klangqualität, Akku hält locker den ganzen Tag, wird via Mini-USB wiederaufgeladen, hat 43 Euro gekostet. Theoretisch kann das Gerät auch mit mehreren BT-Quellen gleichzeitig kommunizieren, also zum Beispiel Musik vom Handy, Ansagen vom Navi. Allerdings dauert das Umschalten in der Praxis lang und funktioniert auch nicht immer störungsfrei. Für den Einsatz am Navi hat das Ding einen bösen Bug: Es geht, wenn einmal eine Weile nichts zu übertragen ist, in den Standby (spielt dabei eine Tonfolge, nervig). Kommt nach fünf Minuten die nächste Ansage, braucht das Teil rund eine Sekunde, um aus dem Standby aufzuwachen - und verschluckt dabei zumindest bei meinem Navi die ersten Worte der Ansage.

    2. Nokia BH 214: Etwas schlechtere Klangqualität als das Jabra, braucht zum Aufladen ein proprietäres Ladegerät. Kostet weniger (ca. 29 Euro), kann aber nur mit einer Quelle kommunizieren. Ansonsten sehr praktisch: Geht ohne Warntöne schlafen und wacht schnell genug wieder auf, damit man noch alles mitkriegt. Schaltet sich automatisch ab, wenn die BT-Quelle aus geht (Tankstopp etc.) und wacht wieder auf, wenn die Quelle wieder angeht. Das Ding hat auch einen Bug: Beim Wiedergeben der Ansage wird auch das eingebaute Mikro aufgemacht, so werden die Störgeräusche immer lauter, je lauter es auf dem Mopped ist: Lösung für die, die damit nicht telefonieren wollen: Loch für das Mikrofon mit Heißkleber etc. zupappen. Seitdem ist Ruhe.

    Ich benutze die Teile zusammen mit einem Noise-Cancellation-Kopfhörer und komme damit sehr gut klar. Das kleine Elektronikkistchen des Kopfhörers kommt zusammen mit dem BT-Empfänger in die Innentasche meiner Motorradjacke. Nachteil: Das Aufsetzen ist etwas kompliziert, erst die Stöpsel in die Ohren, dann vorsichtig den Helm drüber, aber eigentlich muss man an die BT-Empfänger nach dem Einschalten nicht mehr ran. Wer das ganze im Helm haben will, könnte über eingebaute Helmlautsprecher nachdenken und das Kabel so legen, dass man den BT-Empfänger am Helmriemen festmachen kann. Beide beschriebenen BT-Empfänger haben einen Clip zum Festklippsen an der Kleidung dran, der ginge also auch am Riemen. Allerdings habe ich noch nicht ausprobiert, wie gut die Dinger mit Nässe klar kommen (könnte beim Anbau an den Helm eine Rolle spielen).

  5. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Böse

    #5
    Servus,

    bei mir gehts immer um die Erreichbarkeit per Telefon und das Garmin GPS. Aber das ist für den Sachverhalt hier wurscht.

    Angefangen hats mit eingebauten Kopfhörern und Kabeln, war einfach schei...
    ständig hat man nach der Pause das wieder anstöpseln vergessen, also wieder stehen bleiben

    Dann habe ich mir von BMW das Kommunikationssystem gekauft. Teuer aber gut.
    Der Ton beim Telefonieren ist sehr gut und klar, Musik weiß ich nicht und mag ich nicht auf dem Motorrad. Aber ich denke wenn die Sprache gut ankommt, dann wird die Musik auch funktionieren.

    Gruß Karl

  6. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #6
    Ich sage nur "Baehr" ( aber nur wenn man das anstoepseln nicht vergisst , aber vermutlich fährt man dann auch ohne Handschuhe los) und ansonsten: Knopf im Ohr ist auf Dauer unbequem ... nur Helmeinbau taugt was.
    Wer billig kauft kauft 2 x .

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #7
    Scala Rider G4.
    10 Stunden Musik und/ oder Soziageschwätz kein Problem.
    Klang ist geschmackssache. Beim 550 wars mies, beim 660 gefällts mir gut.

  8. Registriert seit
    11.05.2009
    Beiträge
    417

    Standard

    #8
    Meine Wahl waren die Billig Helmlautsprecher (14€) von Polo. Das Spiralkabel geht zwischen Tank und Sitz hoch, stört also nicht beim Fahren durch flattern. Die Polstertaschen habe ich weggeworfen und die beiden Lautsprecher in die vorgesehene Einbuchtungen unter dem Polster meines Schuberth mit einem Posterstrip reingeklebt. Klang akzeptabel, Gewicht vernachlässigbar und keine leeren Accu's.

    Gruß

    Roland

  9. Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    326

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von brainer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ...
    Mein Favorit ist derzeit die Kabellösung bei Tante Luise für ich glaube um die 30 Euro. Einzuger Nachteil halt die Kabel.
    Was denk Ihr ?

    Gruß
    Rainer
    Hallo Rainer,

    ich favorisiere die Kabelllösung. Damals beim Garmin SP 2610 war Bluetooth noch kein Thema, und ich bin immer gut mit der Strippe (etwa 20 €) zurechtgekommen. Auch der Einbau in den Helm stellt eigentlich niemand vor allzu große Probleme.
    Wenn ich vom Mopped steige, lege ich den Helm auf dem Seitenspiegel ab, und das Kabel bleibt dran.
    Und ich glaube auch, dass man sich relativ schnell an die Strippe gewöhnen kann, und falls nicht, sind die 20 € kein allzu großer Verlust beim Umstieg auf eine andere Lösung.

    Gruß

    Bearloe

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Bearloe Beitrag anzeigen
    ...
    ich favorisiere die Kabelllösung....
    Ich auch.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZUMO 340 LM CE oder Zumo 660
    Von Darkghost im Forum Navigation
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 18:07
  2. Zumo 660
    Von muemi im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 20:51
  3. zumo 665
    Von FrankS im Forum Navigation
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 18:36
  4. BMW Zumo
    Von Baba im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 14:15
  5. Unterschied Zumo 500 de Luxe zu Zumo 550?
    Von hgb57 im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 14:35