Ergebnis 1 bis 9 von 9

zumo400, am gerät eingegebene route nervend

Erstellt von fichti, 27.07.2010, 13:45 Uhr · 8 Antworten · 744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    232

    Standard zumo400, am gerät eingegebene route nervend

    #1
    hallo,
    nutze die mitgelieferte software eigentlich nie. wenn ich dann aber doch mal eine route per hand am zumo400 eingebe, nervt es mich, dass das gerät mich immer ins zentrum der jeweiligen stadt/dorf leitet-und dann von da aus erst weiter. umfahre ich das zentrum, soll ich dauernd wenden.
    z.b. ich möchte von A nach D über B und C fahren; dazu gebe ich start A ein, dann B, dann C und als Ziel D. in B und C möchte ich aber nicht ins zentrum, sondern ich will halt nur die richtung über B und C fahren.

    was mache ich da falsch?

  2. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #2
    was mache ich da falsch?
    Ganz einfach, du musst Punkte außerhalb der Stadt setzen, möglichst hinter die zu durchfahrende Stadt.

    So ein Navi ist erst mal dumm und führt dich genau dahin, wo du Punkte setzt.

  3. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #3
    Hallo Benno,

    ich kann den Ärger von fichti schon nachvollziehen. Geht mir so änlich mit meinem 660-er Zumo. Wenn ich ein Zwischenziel komfortabel mit der Suchfuktion der Städte im Gerät auswähle, will mein Navi mich dann meistens durch den Mittelpunkt dieses Ortes hindurchführen, obwohl ich doch eigentlich auf schnellstem Weg an diesem Ort verbeigelotst werden möchte. Schade, dass das Navi noch so dumm ist und es keine entsprechende Funktion dafür gibt. Das Zwischenziel hinter den Ort zu legen an dem ich vorbei geführt werden möchte, finde ich dann schon wieder aufwendiger.

    Gruß

    Martin

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    ich kann den Ärger von fichti schon nachvollziehen. Geht mir so änlich mit meinem 660-er Zumo. Wenn ich ein Zwischenziel komfortabel mit der Suchfuktion der Städte im Gerät auswähle, will mein Navi mich dann meistens durch den Mittelpunkt dieses Ortes hindurchführen,
    Ich kenne kein Navi, das dieses Problem befridigend löst. Die Routenwegpunkte sind für das Navi tatsächlich nur Punkte, die es möglichst genau anfahren möchte - richtig wäre, Orte als Bereiche zu betrachten, durch die die Route irgendwie durchlaufen kann.
    Bei einer Routenplanung am PC ist Bennos Tip leicht zu beherzigen, bei der Planung direkt am Navi ist das umständlicher, aber mit etwas Mitdenken ist das Problem beherrschbar.
    Beim Durchfahren kleinerer Orte liegt der Punkt meist nicht weit von den Durchgangsstraßen, dem kleinen Schlenker, der auf der Anzeige zu sehen ist, muss man ja nicht folgen.
    Beim Durchfahren mittlerer Orte achtet man einfach darauf, auf der Durchgangsstraße zu bleiben und beachtet die Wegweiser.
    Bei großen Orten sollte man die Route durch den Ort selbst in die Planung einbeziehen.
    Hat man die Wahl zwischen kleinen und großen Orten als Wegpunkt, wählt man lieber die kleineren Orte.
    Garmin-Navis beharren nicht auf das Anfahren der Wegpunkte. Mehr oder weniger bald merken sie, dass man 'vorbei' ist und planen die Route zum nächsten Punkt.

    obwohl ich doch eigentlich auf schnellstem Weg an diesem Ort verbeigelotst werden möchte.
    Wenn man wirklich schnell vorbei möchte, war es natürlich ein Fehler, überhaupt einen Wegpunkt anzugeben. Umgehungsstraßen findet das Gerät selber, wenn man es lässt.

    Eckart

  5. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #5
    Ich würde mich einfach von der Adresssuche im Gerät verabschieden und die Wegpunkte nach Karte auswählen. Da sehe ich die Straßen und kann die Punkte problemlos hinter die Orte setzen.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    232

    Standard also mein 400

    #6
    will immer an den punkt zurück, auch wenn ich schon 200km entfernt bin-kannste mir glauben-oft genug getestet.

  7. Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    70

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Ich kenne kein Navi, das dieses Problem befridigend löst. ....

    Eckart
    Dann schau mal bei Tomtom vorbei.
    Wenn man dort den Wegpunkt als Stadtzentrum auswählt, wird das Zentrum nur als grober Anhalt genommen und in der Regel großzügig durch Nutzung von Umgehungsstrassen vermieden.


    Joachim

  8. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #8
    Hallo Joachim,
    Zitat Zitat von JoSchuKo Beitrag anzeigen
    Dann schau mal bei Tomtom vorbei.
    Wenn man dort den Wegpunkt als Stadtzentrum auswählt, wird das Zentrum nur als grober Anhalt genommen und in der Regel großzügig durch Nutzung von Umgehungsstrassen vermieden.
    Vielen Dank für den Hinweis. Man kennt halt nur das eigene Gerät wirklich gut.

    Zitat Zitat von fichti Beitrag anzeigen
    will immer an den punkt zurück, auch wenn ich schon 200km entfernt bin-kannste mir glauben-oft genug getestet.
    Das ist in der Tat lästig. Bei meinem Zumo550 (beim 400er vermulich auch) kann man mit der Schaltfläche Nähe den Ausgangspunkt für weitere Auswahlen festlegen; bei Eingabe über Karte steht der Cursor dann auf dieser Position.
    Nähe bietet u. a. die letzten Routenwegpunkte an. Leider wandert der Ausgangspunkt nicht automatisch mit, dass heißt, man muss ihn vor jeder Wahl neu setzen. Mit etwas Gewöhnung ist das aber immer noch einfacher als immer vom Startpunkt ausgehehend zu suchen.

    Eckart

  9. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von fichti Beitrag anzeigen
    will immer an den punkt zurück, auch wenn ich schon 200km entfernt bin-kannste mir glauben-oft genug getestet.
    n'Abend,

    hab auch nen 400 er Zumo gehabt, hab auch im Anfang geflucht...
    Leider ist es wie bereits oben beschrieben, das Gerät versucht immer dich dahin zu führen wo du hin willst.
    Wenn du ein Zwischenziel eingibst führt dich die "dumme" Maschine, die einfach nicht versteht das du nur in die Richtung willst, zu dem eingegebenen Ort. Ausdauerndes Ignorieren der Ansagen macht die ganze Sache nicht besser.
    Überigens meistert TomTom die von dir gestellte Aufgabe auch nicht nach deinen Wünschen, evtl. ein wenig besser als dein Zumo.

    Fakt ist nun einmal das es kein Navi gibt welches eine Route von A nach D über B und C erstellt die auf dem Mopped richtig Spaß macht, so ein Gerät kann das nicht.
    Du kannst allerdings mit ein wenig Arbeit am Rechner mit dem Motorrad TourenPlaner mit wenigen Klicks in 5-10 Minuten wunderbare Touren zurechtbauen und direkt an den Zumo übertragen. Habe letztes Jahr in den Alpen auch mein Notebook dabei gehabt und Abends eben kurz meine Route fur den nächsten Tag zusammengeklickt. Mit ein wenig Routine baust du dir in 10 Minuten eine 350 km lange richtig gute Route zusammen. Und das wichtigste: Du kannst das Moppedfahren wieder genießen weil du dich nicht permanent über dein Navi ärgerst das nicht macht was du willst.

    Versuch es mal mit dem planen am Rechner, sonst wirst du sehr wahrscheinlich nie erleben wie schön hilfreich und einfach ein Navi sein kann.... Dann hat man sogar noch Zeit zwischendurch über das Ding ein wenig Musik zu hören


    Gruß Micha


 

Ähnliche Themen

  1. Garmin Zumo400 NEU mit 2 Jahren Garantie
    Von blackbeemer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 20:04
  2. F650GS 30Jahre - Garmin Zumo400 - Lenkerhalterung
    Von fichti im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 08:54
  3. R 1150 GS Navi Halter z.Bsp.: Zumo400
    Von Schorle im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 16:10
  4. Stromversorgung meines Zumo400
    Von GS_Charly im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 09:16
  5. Was für ein Gerät
    Von de rolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 15:36