Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

ZUMO660 Fehlverhalten beim Routing

Erstellt von Guy Incognito, 04.04.2012, 20:45 Uhr · 18 Antworten · 1.745 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard ZUMO660 Fehlverhalten beim Routing

    #1
    Hallo zusammen,

    Letztes Jahr hatte ich eine Tour von rund 2000km Länge mit Hilfe von MapSource geplant und auf meine Zumo660 übertragen. Nachdem der Start und die ersten paar hundert km der Tour alles wunderbar geklappt hat, hat mich mein ZUMO dann voll verlassen. (Ich denke es war nach dem Ausschalten des Navis).
    Die geplante Route bekam ich einfach nicht mehr zu laufen. Ich hatte nur noch Luftlinienmodus zwischen den Waypoints und sonst nichts mehr. Als wenn das Navis die Tour einfach nicht mehr aktualisieren konnte. So hieß es eben dann Karte lesen und ganz genau überlegen wie ich das zu Hause geplant hatte.

    Im Vorfeld hatte ich die Probleme nie. Nur kann ich leider auch nicht mehr sagen wie die Probleme zustande kamen. Als ich dann wieder vom Urlaub zu Hause war, konnte ich die Route und den Track vom ZUMO laden und in MS war alles 1A ?!?!

    Nun habe ich gelesen, dass es nicht nur bei mir zu solchen Problemen kam und kommt. Irgendwie hängt das wohl mit der Streckenlänge, der Waypointanzahl, den Abbiegehinweisen oder was weiß denn ich zusammen. Kann hier jemand für Aufklärung sorgen.

    Für dieses jahr im Mai habe ich die Tour extra in mehrere Stages gegliedert, um die Gefahr eines „Komplettabsturzes“ zu bannen. Btw. MS und ZUMO haben den selben Kartenstand. Daher kann es also nicht kommen.

    Und noch was, was stellt ihr im ZUMO bzw. in MS bei den Routingoptionen ein wenn ihr Touren aus MS mit dem Bike haargenau so nachfahren wollt wie ihr die geplant habt? Kürzeste oder Schnellste Strecke und vor allem die "Vermeidungen" wären für mich Interessant. Meine bisherigen Einstellung in MS habe ich mal als Screenshot beigelegt. Evtl. Kann ich da noch was lernen von euch.

    Danke vorab
    Guy
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken routingoptionen.jpg  

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #2
    Hallöle,

    auf jeden Fall musst Du bei "Kehrtwenden vermeiden" den Haken wegnehmen.....sonst gibt es keine Serpentinen für Dich

    Gruß
    Berthold

  3. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Hallöle,

    auf jeden Fall musst Du bei "Kehrtwenden vermeiden" den Haken wegnehmen.....sonst gibt es keine Serpentinen für Dich

    Gruß
    Berthold
    Danke werde ich rausnehmen


    Beste Grüße
    Guy Incognito


    Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #4
    Hallo Guy;
    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    Letztes Jahr hatte ich eine Tour von rund 2000km Länge mit Hilfe von MapSource geplant und auf meine Zumo660 übertragen. Nachdem der Start und die ersten paar hundert km der Tour alles wunderbar geklappt hat, hat mich mein ZUMO dann voll verlassen.
    ...
    Irgendwie hängt das wohl mit der Streckenlänge, der Waypointanzahl,
    Für alle Zumos, also nicht nur en 660 gilt wohl eine macimale Anzahl von Wegpunkten, ich habe mal was von 50 gelesen.
    Auch sonst ist es nicht sinnvoll, so lange Strecken einzugeben, auch im Hinblick darauf, wenn sich mal etwas ändert.
    Richtig ist, Tagesetappen oder ähnlich sinnvolle Einheiten einzugeben.
    Auch mit Rundkursen hat das Navi Probleme, weil es sich nicht merkt, bis wohin die Strecke abgefahren ist, sondern beim Einschalten bzw. Aufruf der Route feststellt, wo auf der Route man gerade ist.
    Bei sich schneidenden Routenabschnitten kann es ebenfalls aus diesem Grund durcheinanderkommen bzw. zu Schlüssen, die sich nicht mit Deinen Absichten decken.

    die Gefahr eines „Komplettabsturzes“ zu bannen.
    Die Gefahr eines Absturzes ist natürlich trotzdem da. Auf einer Reise war mir mal ein Teil des Tracks verlorengegangen, nachdem ich das Gerät in der Folge eines Aufhängens zurückgesetzt hatte.

    Und noch was, was stellt ihr im ZUMO bzw. in MS bei den Routingoptionen ein wenn ihr Touren aus MS mit dem Bike haargenau so nachfahren wollt wie ihr die geplant habt?
    Da Mapsource und Zumo unterschiedliche Programme - zu allem Überfluss auch mit unterschiedlichen Einstellungen - sind, ist trotz gleicher Karten niemals sichergestellt, dass Berechnungen von Mapsource und Zumo zu gleichen Ergebnissen führen. Man kann aber im Gerät einstellen, dass eine automatische Routenneuberechnung unterbleibt.

    Kürzeste oder Schnellste Strecke
    Kürzeste Strecke ist die Kürzeste Strecke, auch wenn sie über (erlaubte) Feldwege führt und wesentlich länger dauert. Kürzeste Strecke ist daher fast nie sinnvoll.

    die "Vermeidungen"
    Die Einstellungen im Screenshot sind sonst grundsätzlich richtig und im Übrigen eine Frage persönlicher Präferenzen.

    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    auf jeden Fall musst Du bei "Kehrtwenden vermeiden" den Haken wegnehmen.....sonst gibt es keine Serpentinen für Dich
    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    Danke werde ich rausnehmen
    Den Smiley in beikers Antwort hattest Du ja sicher gesehen ?!
    Sicher kann man den Haken setzen, aber ein Motorrad ist ja kein Lastwagen und schafft auch mal eine Wende !

    Eckart

  5. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Hallo Guy;
    Für alle Zumos, also nicht nur en 660 gilt wohl eine macimale Anzahl von Wegpunkten, ich habe mal was von 50 gelesen. Aber meine Routen haben gar keine sichtbaren Waypoints. Wie soll ich denn sie unsichtbare zählen?

    Auch sonst ist es nicht sinnvoll, so lange Strecken einzugeben, auch im Hinblick darauf, wenn sich mal etwas ändert.
    Richtig ist, Tagesetappen oder ähnlich sinnvolle Einheiten einzugeben.
    Ich werde auf jeden fall einzelne Abschnitte machen; max: 750km bzw. Max: 499 Richtungswechsel

    Auch mit Rundkursen hat das Navi Probleme, weil es sich nicht merkt, bis wohin die Strecke abgefahren ist, sondern beim Einschalten bzw. Aufruf der Route feststellt, wo auf der Route man gerade ist.
    Bei sich schneidenden Routenabschnitten kann es ebenfalls aus diesem Grund durcheinanderkommen bzw. zu Schlüssen, die sich nicht mit Deinen Absichten decken.
    Das habe ich auch schon mal bemerkt.

    Die Gefahr eines Absturzes ist natürlich trotzdem da. Auf einer Reise war mir mal ein Teil des Tracks verlorengegangen, nachdem ich das Gerät in der Folge eines Aufhängens zurückgesetzt hatte.

    Da Mapsource und Zumo unterschiedliche Programme - zu allem Überfluss auch mit unterschiedlichen Einstellungen - sind, ist trotz gleicher Karten niemals sichergestellt, dass Berechnungen von Mapsource und Zumo zu gleichen Ergebnissen führen. Man kann aber im Gerät einstellen, dass eine automatische Routenneuberechnung unterbleibt.

    Das werde ich mal testen. So habe ich noch Einfluss auf den Ausgang.

    Kürzeste Strecke ist die Kürzeste Strecke, auch wenn sie über (erlaubte) Feldwege führt und wesentlich länger dauert. Kürzeste Strecke ist daher fast nie sinnvoll.
    Beim navigieren nach MS-Vorlage mag das stimmen. Wenn ich aber im Schwarzwald ins Blaue fahre, finde ich das ganz schön. Dann werden die Schnellstraßen und die umgehungenen meistens ausgeschlossen.

    Die Einstellungen im Screenshot sind sonst grundsätzlich richtig und im Übrigen eine Frage persönlicher Präferenzen.
    Solte ich da noch eher den Schieberegler mittig stellen, oder was passt am besten zum Verhalten des ZUMO´s

    Den Smiley in beikers Antwort hattest Du ja sicher gesehen ?!
    Sicher kann man den Haken setzen, aber ein Motorrad ist ja kein Lastwagen und schafft auch mal eine Wende !



    Eckart
    Über weitere Infos würde ich mich sehr freuen!

    Beste Grüße
    Guy Incognito


    Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    meine Routen haben gar keine sichtbaren Waypoints. Wie soll ich denn sie unsichtbare zählen?
    In der Kartenansicht kann man grob abschätzen, wie oft irgendwo abgebogen wird, wieviele Straßenabschnitte befahren werden.
    Wenn man kürzeste Strecke vorgibt, wird die Anzahl in der Regel wesentlich höher sein als bei kürzeste Zeit.
    Wenn Du aber gar keine eigenen Wegpunkte vorgegeben hast, dann ist die die Planung am PC überflüssig; vor allem bei kürzeste Strecke hat das Navi ohnehin nicht so viele Freiheitsgrade. Dann gibt doch einfach das Ziel am Navi ein und Du sieht, wo es Dich entlang führt.

    Wenn ich aber im Schwarzwald ins Blaue fahre, finde ich das ganz schön. Dann werden die Schnellstraßen und die umgehungenen meistens ausgeschlossen.
    Die kürzeste Strecke ist nicht automatisch die schönste Strecke, vielmehr können schöne Strecken doch gar nicht lang genug sein. Es ist also keine richtige Planung, die Einstellung kürzeste Strecke in dieser Weise einzusetzen.Leider haben die Garmins keine Routenpräferenz schöne Strecke - wobei zu definieren ist, was das genau ist, so dass man vernünftigerweise nicht um eine eigene Planung herumkommt, für die man zweckmäßigerweise gedruckre Kartenwerke hinzuzieht, die die Landschaft etwas besser erkennen lassen als das Strichmuster der Navi.Karten.
    Solte ich da noch eher den Schieberegler mittig stellen, oder was passt am besten zum Verhalten des ZUMO´s
    Was am besten zum Verhalten des ZUMO ist doch egal, entscheidend ist, was Du willst. Anhand der Kartendarstellung der Route siehst Du ja, was herauskommt und entscheidest, ob Du das so fahren möchstest. Wenn nicht, probierst Du eben mit anderen Einstellungen noch einmal oder/und setzt Zwischenpunkte, bis eine genehme Lösung erscheint. Zwischenpunkte zu setzen sind sowieso ratsam, damit bei einer Neuberechnung der Strecke nicht etwas komplett anderes herauskommt.

    Eckart

  7. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard noch mal zusammengefasst

    #7
    Hey Guy,

    bei der Planung in MS ( und auch in BC ) darf Deine Route höchstens 270 Abbiegepunkte haben, sonst geht das Zumo automatisch auf Luftliniennavigation, so wie Du es erlebt hast.( das kannst Du unterwegs noch retten, wenn Du dann auf "Neuberechnung" schaltest.)

    Auch im Zumo (nicht nur in MS, s.o.) bei den Einstellungen alle Vermeidungen vermeiden.

    Dann im Zumo "Neuberechnung" ausschalten.

    Nun kannst Du Deine in MS geplante Route 1 : 1 mit dem Zumo abfahren.

    Fertig!

    PS: Es gibt natürlich noch einige Tricks mit und ohne Zwischenzielen in der Planung und mit und ohne Neuberechnung, um eine verlassene Route komfortabel wieder aufzunehmen ( s.auch Beitrag von Eckart) oder..., aber das verwirrt hier nur. Ich will mit dem Hinweis nur motivieren, sich ruhig weiter in die Materie zu vertiefen, denn das verbessert den Reisespass.

    Gute Fahrt!

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #8
    Moin,

    die meisten hier genannten Probleme habe ich bisher nicht kennengelernt.

    Gut kann ich mich an die Zeiten mit dem emap erinnern, wo ausschließlich Luftlinienrouting möglich war. Die Wegpunkte in MapSource richtig vor und hinter der Kreuzung gesetzt, klappte auch dies. Ist aber Vergangenheit.

    Mit Rundtouren oder auch der Anzahl der grauen und 'Abbiegepunkten' hatte ich noch nie Schwierigkeiten ... und so einige lange Tagestouren habe ich mit MapSource geplant und auch abgefahren. Notfalls werden es halt zwei Tagesrouten.

    Bei einem Einstieg nicht am Startpunkt einer Rundtour, findet man immer die Richtung, passt. Überschneidungen bei Rundtouren klappen ebenfalls; dort fahre ich rüber und parke nicht. Das war beim emap schwieriger.


    In MapSource plane ich immer mit 'kürzeste Zeit' und ziehe dann mit dem Zeiger die Route dorthin, wo ich lang möchte. Keinerlei Ausschlüsse. Wird über die AB geroutet, ziehe ich das Gummiband auf eine Bundes-/Landesstraße. Kürzere Entferung ist vor allem beim Durch- und Umfahren von Städten sehr schlecht; es sei denn, man möchte in die Fußgänger-/Einkaufszone. Speziell Großstädte umfahre ich gerne auf der Umgehungsstraße oder 'Stadtautobahn'.

    Echte Wegpunkte nutze ich nur für konkrete Ziele: Start, Ziel, Mittag, Sehenswürdigkeit usw, ansonsten wird mit 'grauen Wegpunkten' (= Routenfunktion) gearbeitet. Alle relevanten Wegpunkte habe ich so oder so im Navi immer dabei, allerdings nicht in einer geplanten Route. Mir ist bekannt, dass es genügend User gibt, die auch ihre Route lieber komplett mit echten Wegpunkten planen; für mich überflüssig. Papierkarten habe ich seit vielen Jahren nicht mehr genutzt, geschweige denn unterwegs dabei. Wofür habe ich meine altes Spitzennavi, das 2610?



    Unterwegs gilt speziell für Navi-User:
    Zuerst nach Sicht und Verkehrsführung fahren und dann nach Navi.


    Viel Wiederholungen, einiges OT, aber ... nur mal so.

  9. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #9
    Hallo zusammen,
    Ich habe heute mal eine schnelle Runde durch den SchwaWa mit MS (ohne Ausschlüsse, kürzeste zeit) geplant, aufs Zumo gepackt und bin dann mit meiner Süßen die Strecke nachgefahren......... 1A. Hat geklappt wie geschnitten Brot. Vor allem die Neuberechnung der Route nur nach Bestätigung bringt klare Vorteile. So kann ich auch mal nen Abstecher machen, ohne dass es mir mal gleich die Planung verhagelt.

    Jetzt habe ich nochmal Fragen:
    • Wenn ich die Routen von MS ans ZUMO sende sind die ja automatisch im Routenspeicher. Warum kann ich dann unter "Eigene Daten", "Daten Importieren" die selben Routen nochmals importieren? Hat das nen tieferen Sinn?
    • Ich muss im ZUMO zwingend vermeiden die Routen zu verändern, oder neu zu berechnen, wenn ich die 1:1 aus MS haben möchte, oder?
    • Wie kann ich die Reiseaufzeichnungen (Tracks) sichern, damit ich meine real gefahrene Strecke, im Nachgang zu Hause archivieren kann? Früher oder später läuft ja der temp. Speicher der Reiseaufzeichnung voll. Dann heißt es ja first in first out und die ältesten Daten werden überschreiben.
    • Eine von mir geplante Route hat in MS 750 km. Warum hat die genau gleiche Tour auf dem ZUMO nur 680 km, wenn doch die Karten im MS und ZUMO identisch sind und die Strecken augenscheinlich sich nich unterscheiden.


    Besten Dank für eure Tipps und Kniffe, ich werde in Zukunft versuchen eurer Ratschläge zu beherzigen und so viel mehr Freude an meiner Navigation haben.

    Frohe Ostern
    Guy

  10. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard Versuch einer Antwort

    #10
    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    • Wenn ich die Routen von MS ans ZUMO sende sind die ja automatisch im Routenspeicher. Warum kann ich dann unter "Eigene Daten", "Daten Importieren" die selben Routen nochmals importieren? Hat das nen tieferen Sinn?

    Nö, erschließt sich mir auch nicht.


    • Ich muss im ZUMO zwingend vermeiden die Routen zu verändern, oder neu zu berechnen, wenn ich die 1:1 aus MS haben möchte, oder?

    Richtig!


    • Wie kann ich die Reiseaufzeichnungen (Tracks) sichern, damit ich meine real gefahrene Strecke, im Nachgang zu Hause archivieren kann? Früher oder später läuft ja der temp. Speicher der Reiseaufzeichnung voll. Dann heißt es ja first in first out und die ältesten Daten werden überschreiben.

    Wenn der temp. Speicher voll ist, werden die Trackdaten in einen weiteren Ordner "Archive" geschrieben. Dort findest Du alle prähistorischen Tracks wieder. Den Ordner kannst Du über den Explorer auslesen, wenn das/der Zumo am PC angeschlossen ist. Natürlich kannst Du ihn auf diese Weise auch löschen.


    • Eine von mir geplante Route hat in MS 750 km. Warum hat die genau gleiche Tour auf dem ZUMO nur 680 km, wenn doch die Karten im MS und ZUMO identisch sind und die Strecken augenscheinlich sich nich unterscheiden.

    Keine Ahnung, vllt. doch ein Irrtum?


    Weiter so!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TwoNav Routing
    Von Andras im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 23:16
  2. Nordamerika DVD auf ZUMO660
    Von Circoloco im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 02:21
  3. Routing Software (RouteNavigator Europa 2011)
    Von bogoman im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 16:06
  4. zumo660
    Von twice im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 07:59
  5. Garmin Zumo Routing
    Von eolith im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 21:17