Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Ein neuer - noch Speed Triple Fahrer

Erstellt von tmb, 29.10.2009, 12:29 Uhr · 45 Antworten · 7.566 Aufrufe

  1. tmb
    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    31

    Standard Ein neuer - noch Speed Triple Fahrer

    #1
    Hallo Zusammen,

    darf ich schon mitplaudern, obwohl ich noch eine Speed Triple 1050i fahre?
    Meine Anmeldung erfolgt in guter Absicht, denn ich bin kurz davor auf eine 1200GS zu wechseln - wie kommt es?

    Ich bin ein Exil-Schwabe, der am kurven-, wald- und hügelfreien Niederrhein vor zwei Jahren auf einer Speed Triple von 98 wieder ins Mopedfahren eingestiegen ist. Nach ein paar Ausflügen nach Graubünden (Ferienwohnung macht es einfacher und der Interessierte schaue hier: ) meinte ich etwas aufrüsten zu müssen. Nach einer entäuschten Rocksterprobefahrt habe ich mir dann eine neuere Speed Triple 1050i gegönnt - Wahnsinn aber irgendwie übermotorisiert für meine Zwecke.

    Vor kurzem war ich dann mit einem Kumpan wieder in den Alpen und am Ofenpaß hatte ich dann Gelegenheit seine 100 G/S mal auszuprobieren. Obwohl ich mit Enduros das Mopedfahren gelernt habe, hatte ich Knirps immer Erfurcht vor den rießen GS. Nach der Testfahrt in "meinem Revier" habe ich meine Meinung geändert. Wieder Zuhause angekommen ging ich im Internet auf Recherche zum Thema GS - so habe ich auch Euch gefunden.

    Inzwischen bin ich eine 1200GS probegefahren, was ich wohl anstatt der Rockster hätte tun sollen. Vom Design kommen halt weniger Emotionen hoch vorallem im Vergleich zur Speedy aber die Vielseitigkeit dieses Technik-Bikes ist doch beeindruckend (kleine Anekdote: letztens am Autoreisezug sind die GS-Fahrer alle um meine Speedy rumgeschlichen - schien kein Mitleid gewesen zu sein). Bevor ich nun bei einem aktuellem Gebraucht-GS Angebot zugreife, habe ich zwei Fragen an Euch:

    Das Objekt meiner Begierde ist mit Kreuzspeichenrädern und Bridgestone BT020/021 ausgerüstet - sehen wir mal vom Design und der Geländetauglichkeit ab - ist es für einen durchschnittlichen aber sensiblen Fahrer auf der Straße und mal gelegentlichem Schotter überhaupt bemerkbar, dass die Kreuzspeichenräder etwas unrunderlaufen und vom Gewicht -theoretisch - etwas unhandlicher sind? Vor allem wenn ein Tourensportreifen drauf ist. Auf so eine Felge gehört ja von der Logik eher ein Anakee oder Tourance wenn nicht sogar noch mehr Stollenprofil drauf.

    Des weiteren würde ich gerne wissen, wie sich eine Fahrwerkstieferlegung um 20mm wie z.B. durch ein Öhlinsfahrwerk bemerkbar macht. Werden die Vorteile der Öhlinsfedern mit dem Nachteil kürzerer Federwege und geringerer Schräglagenfreiheit erkauft, so dass dies quatsch wäre und man lieber auf Normalhöhe bleiben soll?

    Gruß
    Thomas

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Na dann mal willkommen hier Thomas

  3. Motoduo Gast

    Standard

    #3
    Wenn ich als GS Fahrer (1100er und 100er) ehrlich sein darf...laß es.
    Motor und Fahrwerk Deiner Speedy sind ein Gedicht.

    Was soll eine GS besser können...oder hast Du vor im leichten und mittleren Gelände zu fahren. Nur da hat die GS durch den niedrigen Schwerpunkt und die anderen Radgrößen Vorteile...

    Ein nachdenklicher Gruß Alex

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #4
    Ich kenne Graubünden mittlerweile auch etwas, und deshalb erstens einmal: Grüezi!
    Und angesichts der dortigen Strecken und angesichts der Tatsache, dass du anscheiend Lust am Reisen hast (Autozug), gratuliere ich dir zu deinem Schritt! Und ich wage einmal zu behaupte, dass du, wenn du nicht mit Rossi zusammen unterwegs bist, die kleinen Unrundheiten der Pnöö ausgleichst bez. gar nicht erst wahrnimmst. Aber regelrecht bestätigen kann ich nur, dass ICH dies nicht merke. Den direkten Vergleich habe ich nicht.
    Ich bin grade neulich erst wieder um eine Speedy herumgeschlichen inkl. Probefahrt. Mir war sie zu wenig tourentauglich, hatte zu grossen Wendekreis, zu unbequeme Sitzposition und kein ABS. Wenn also bei dir solche Faktoren ebenfalls eine Rolle spielen, wirst du beim Umstieg deine helle Freude haben!

  5. Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Motoduo Beitrag anzeigen
    Wenn ich als GS Fahrer (1100er und 100er) ehrlich sein darf...laß es.
    Sprich aber nur von den Odltimern ... die MÜ ist deutlich besser (in allem).

  6. Motoduo Gast

    Standard

    #6
    Ja klar stimmt...in allem...leider auch in der Häufigkeit der Rückrufe und der Defektanfälligkeit. Die 11er hat jetzt 100.000 runter OHNE einen Defekt...soviel zum Thema "Oldtimer"

  7. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Motoduo Beitrag anzeigen
    Ja klar stimmt...in allem...leider auch in der Häufigkeit der Rückrufe
    So schlimm ist es ja auch nicht, einmal monatlich dem Werkstattmeister die Hand zu drücken. Ist halt Kundennähe

  8. tmb
    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    31

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Motoduo Beitrag anzeigen
    Wenn ich als GS Fahrer (1100er und 100er) ehrlich sein darf...laß es.
    Motor und Fahrwerk Deiner Speedy sind ein Gedicht.

    Was soll eine GS besser können...oder hast Du vor im leichten und mittleren Gelände zu fahren. Nur da hat die GS durch den niedrigen Schwerpunkt und die anderen Radgrößen Vorteile...

    Ein nachdenklicher Gruß Alex


    Oups mit so einem Rat hätte ich nicht gerechnet. Der Speedy-Motor ist in der Tat erste Sahne. Mit dem Fahrwerk bin ich mir da nicht so sicher, vor allem wenn es über schlechte, enge Straßen geht. Ansonsten versuche mal eine Speedy zu wenden oder zu rangieren.....kein Vergnügen in den Alpen.

    "Besser" hat wohl mehr mit dem Können des Fahrers zu tun, deshalb würde ich meine Erwartung eher mit "anders" und "vielseitiger" umschreiben - so wie Ihr Ruf halt als Eierlegendewollmilchsau, die nichts absolut ausreizt dafür alles für den Durchschnittsfahrer auf sehr hohem Niveau bietet.

  9. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von tmb Beitrag anzeigen
    Eierlegendewollmilchsau, die nichts absolut ausreizt dafür alles für den Durchschnittsfahrer auf sehr hohem Niveau bietet.
    Aus diesem Grund habe ich eine GS! Mit den Rückrufaktionen hält sich in Grenzen und ist bestimmt nicht anders, als bei anderen Herstellern.
    Also nur zu, kauf die eine GS uns freue dich dran.

  10. Motoduo Gast

    Standard

    #10
    Sorry, ich wollte Dich nicht verunsichern...bin vielleicht trotz der beiden Kühe nicht so der "Biebeltreue BMW-Jünger". Bin sowohl eine neue Speedy als auch die neue Kati-Adventure probe gefahren und wenn ich die alte 100er nicht so heiß und innig lieben würde...dann wäre es defintiv eine der beiden...aber eben keine 12er BMW...die in den Alpen bei Wendemanövern ihre 250 kg (mit dem üblichen Tand) nicht verstecken kann...

    Immer nachdenklicher werdend

    Alex


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Speed Triple Sitzbankabdeckung/Zubehör
    Von Ralu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 19:04
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Verkleidung Wüstengelb / Speed Triple grün
    Von ash im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 20:34
  3. Noch ein neuer GS-Fahrer
    Von Clotto im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 18:22
  4. neue Speed Triple
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 11:14
  5. Tausche Mopedtausch? Speed Triple 1050
    Von Sechskantharry im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 17:53