Ergebnis 1 bis 9 von 9

Hallo Q-Treiber, ich kann mich nicht entscheiden....

Erstellt von TommesW., 17.02.2007, 23:09 Uhr · 8 Antworten · 757 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    6

    Standard Hallo Q-Treiber, ich kann mich nicht entscheiden....

    #1
    habe mich heute in Eurer Gemeinde registriert und bin seit einigen Tagen ziemlich verunsichert, ob ich ein dauerhaftes Mitglied werde und mich auf
    BMW, insbesondere R1200GS, wirklich einlassen soll und kann?!

    Aber erst einmal meine Geschichte von Anfang an........

    Seit 1979 fahre ich Mopeds der unterschiedlichsten Ausrichtung und die letzten Jahre bis heute `nen Supersportler.

    Meine Moped-Historie war in dieser Zeit:

    • Hercules K50 RL (damals nannte man die Kleinkraftrad)
    • Honda CBX 500 (bekannt als Güllepumpe)
    • Yamaha XT 500 (Supergeil - hätte man niemals verkaufen dürfen!!!)
    • Honda AfricaTwin 750 (naja, wenig Geld und vom Schwager übernommen.......)
    • Yamaha XJR 1200 (viel optimiert und gebastelt)
    • Honda CBR 1000 XX (Blackbird - schwer aber schnell)
    • Triumph Speed Triple (totales Spaßbike für die Hausstrecke-nur völlig ohne Windschutz)
    • Honda CBR 1000 RR (Speed ohne Ende!!!)
    Nunmehr bin ich fast 45Jahre alt und meine Family möchte gerne mal mitfahren. Das heißt, meine Töchter (11 + 14 Jahre) und meine bessere Hälfte würden auch mal für kleinere Touren aufsitzen wollen. Das ist allerdings bei meiner Fireblade eher ein Risiko - abgesehen vom fehlenden Spaßfaktor für mich. Also habe ich mir überlegt, dass ggf. ein ruhiges Moped mit einigen Extras die Lösung sein könnte. Bin also zum gefahren und hab `ne R1200GS probegefahren. Und dadurch entstand auch mein Problem..........
    Die Q zieht ja nun wirklich keine Kuh vom Eis und die aufrechte Sitzposition ist auch wieder sehr gewöhnungsbedürftig für mich. Dafür ist der Beifahrerkontakt beruhigender und Highspeedgefühle kommen zur Freude meiner Family nicht wirklich auf. Die Straßenlage finde ich ok, Gepäcktransport eröffnet mir völlig neue Dimensionen und ein entspannt ablesbares GPS-Gerät finde ich wirklich nur klasse!
    Allerdings macht ein Tag noch keinen Sommer und deshalb wende ich mich auch an Euch.
    Bestimmt gibt es hier im Forum einige Members die auch von flotteren Gangarten auf Dauer zur Q umgestiegen sind ??? Diese Langzeiterfahrungen würden mir den vielleicht letzten hilfreichen Ruck
    für einen Wechsel geben. Insbesondere die Erfahrungen mit Kindern wären hilfreich für meine Entscheidung und vermisst Ihr nicht die Geschwindigkeit und teilweise schmerzenden Handgelenke auf Passfahrten? Fehlt Euch das Adrenalin der Nordschleife? Geländefahrten sind übrigens kein Thema für meinen Mopedeinsatz.

    DANKE für Eure Antworten aus persönlicher Sicht.

    Mit besten Grüßen aus dem Herzen des Ruhrgebietes

    Tommes W.

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #2
    Hi Tommes!

    Herzlich willkommen hier im Forum und viel Spaß!

    Würde Dir allerdings empfehlen, Deine Frage in
    einer anderen Rubrik (z.B. "Am Rande" oder bei
    den entsprechenden Modellen) noch einmal zu
    stellen, weil sie dort gezielter beantwortet wird.
    Diese Rubrik hier ("Neu hier") dient eigentlich nur
    der persönlichen Vorstellung und wird nicht von
    allen gelesen.

    Um aber auf Deine Frage einzugehen: ich fürchte,
    daß Du Dir die falsche Jahreszeit für die Probefahrt
    ausgesucht hast. Derzeit kann man ja nicht so
    richtig Gas geben. Sonst wäre Dir die Wirkung des
    Telelevers beim Einfahren / Einbremsen in eine
    Kurve sofort deutlich geworden. Man kann dazu
    natürlich auch sagen, daß man weniger Rückmeldung
    erhält. Aber die Stabilität in der Kurvenfahrt ist
    einmalig. Ansonsten aber ist eine GS nicht mit einer
    Fireblade vergleichbar, weil ganz anderes Konzept.
    Hatte mal das Vergnügen mit einer zu fahren und
    war sofort davon überzeugt, daß man damit keine
    wirklich entspannenden 400km-Touren fahren kann.
    Die Handgelenke und das Kreuz machen da schnell
    nicht mehr mit. Das kurzzeitige Brettern auf BAB
    und Bundesstraßen hingegen hatte was!

    Gruß Ron

  3. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    628

    Standard

    #3
    Hallo,
    ich bin von einer V Max "umgestiegen" und habe es keinen Tag bereut.
    Man(n) muss halt wissen was man will.
    Und für eine gepflegte hatz auf der Landstrasse ist die Kuh allemal gut

    Sieh mal bei www.rennkuh.de nach, das kommt Deinen Erwartungen evtl. näher.
    Die Kuh ist immer eine gute Wahl und ich habe wahrlich keine BMW Brille auf!!!

    Bis dann Ketzer

    Nur ein Weiser trifft die richtige Entscheidung

  4. Adi
    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    387

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von TommesW.
    .. Geländefahrten sind übrigens kein Thema für meinen Mopedeinsatz.
    Hi Tommes, da wäre doch auch die R 1200 R erste Wahl.
    Komfort für hinten, viel Zubehör möglich und was man liest knackiges Fahrwerk

  5. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    770

    Lächeln

    #5
    habe mich heute in Eurer Gemeinde registriert und bin seit einigen Tagen ziemlich verunsichert, ob ich ein dauerhaftes Mitglied werde und mich auf
    BMW, insbesondere R1200GS, wirklich einlassen soll und kann?!

    Hallo Tommes,
    wenn Du ein reines Highspeedmotorrad suchst, bist Du bei der 1200GS nicht unbedingt richtig. Mann kann aber mit der GS durchaus sehr zügig fahren. Wenn mann sich mit der GS angefreundet hat, gibt es auf kurvenreichen Passstraßen kaum einen Gegner, wegen der Tophandlichkeit und wegen der guten ABS-Bremse.

    Die aufrechte und bequeme Sitzhaltung wirst Du ganz schnell genießen. Im Soziusberieb ist die GS auch Top. Du solltest die GS mal ein Wochenende probefahren, dann richtige Kurvenstrecken aussuchen und auch ausgiebig im Soziusbetrieb fahren. Vielleicht fällt Dir die Entscheidung dann leichter. Gutes Gelingen!!!

    Bikergruß aus Oelde
    Berti

  6. Andy HN Gast

    Standard

    #6
    Hallo Tommes,
    erstmal herzlich willkommen hier.
    Ich komme auch aus der Gebückten-Fraktion (Yamaha YZF) und habe noch keinen Tag mit der GS bereut und möchte nie wieder nen Sportler haben.Ein Highspeedehobel ist die GS nicht, aber flott bewegen kann man sie allemal.Wenn ich mit meinen Gebückten unterwegs bin (die z.T. auch in meinem Alter sind) kann ich mich über das Gejammer bei den Pausen immer amüsieren. Ich bin allerdings auch nur aufgrund eines Bandscheibenvorfalls zur Q gewechselt (die gebückte Haltung konnte ich nicht mehr schmerzfrei einhalten), aber wie gesagt: nie bereut.

  7. Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    #7
    Hi Tommes

    Ich bin nach 5 Jahren 1000er Fazer (die mich etliche Reifen, Ketten- und Ritzelsätze gekostet haben - bin halt "ambitioniert" gefahren) auf die 12er Adv umgestiegen... und soll ich dir was sagen? Nun macht das Jagen einer R1 (z.B. einen Schweizer Pass hoch) noch mehr Spass, ...wenn's denn sein muss ;-)
    Und zusätzlich erhälst du einen absolut genialen Reiseuntersatz zu zweit, deine Sozia wird's dir danken.

    Ich rat dir nur: Trau dich, du wirst es nicht bereuen! Und ich könnt mir vorstellen, dass zuerst mal kleine Nebensträsschen gesucht werden und dann irgendwann mal die Schotterstrasse so richtig gemütlich unter die Reifen genommen wird. Es gibt wohl kein Motorrad, welches dich so entspannt und sicher auf allen Wegen ans Ziel bringt!

    Gruess,
    Roger

  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #8
    Hi Thomas,

    ich sage einfach nur Hallo
    Deine Frage kann ich nicht beantworten, da ich schon immer ein Freund der aufrechten Sitzposition war und eine "leicht" GS-lastige Vergangenheit habe.

  9. Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    6

    Standard "ich kann mich nicht entscheiden"

    #9
    Liebe Q-Treiber,

    erst einmal ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle hier im Forum die auf meinen Eintrag Ihre persönlichen Erfahrungen und Ansichten eingestellt haben.

    Interessant finde ich besonders dabei, dass auch einige Q-Treiber tatsächlich, wie ich, aus der Supersportler-Fraktion gewechselt haben und scheinbar dauerhaft mit dieser Entscheidung zufrieden sind.

    Den einen besonderen Hinweis mit dem Bandscheibenvorfall finde ich auch für mich als gutes Argument, da es mich auch bereits zweifach in diesem Thema erwischt hat.

    Vielleicht sollte ich Euren Rat befolgen und eine weitere Probefahrt bei gutem Wetter und engen Straßen wählen. Persönlich glaube ich, dass nicht der reduzierte Highspeed mein Problem ist, sondern der hohe Schwerpunkt bzw. die aufrechte Sitzposition (hatte mal `ne AfricaTwin und das war für mich ziemlich grauenhaft).

    Ich werde Euch in den nächsten Wochen berichten und bei der Probefahrt unbedingt alle Familienmitglieder als Beifahrer abwechselnd mitnehmen.

    Allen Members noch einen schönen Rosenmontag-Abend.

    Bis bald Euer

    Tommes W.


 

Ähnliche Themen

  1. Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne....
    Von Rubensengel63 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 08:39
  2. Hallo GS - Treiber
    Von Mimoto im Forum Neu hier?
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 10:28
  3. Alpen spontan, oder kann ich mich wo anschließen ?
    Von hurtmeplenty im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 11:00
  4. HP2 Treiber aus OWL sagt Hallo
    Von BMW_HP2 im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 13:53
  5. nicht nur Q-Treiber
    Von Kramer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 09:40