Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Ich habe es ebenfalls getan......

Erstellt von Rechtsfahrer, 26.06.2016, 23:36 Uhr · 15 Antworten · 2.456 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    141

    Standard

    #11
    Kurze Frage:

    Mich stört gewaltig das ich die Bremse (Handbremshebel) nicht gefühlvoll bedienen kann.
    Schon wenn ich sie ein paar mm bediene dann verzögert die Q extrem. Das ist sehr nervig, gerade wenn man sehr langsam fährt mit sozius.
    Kann man da was machen ?
    Mein Fahrschulmotorrad hat echt gut verzögert und ich konnte die Bremse sehr gut dosieren, auch bei langsamer fahrt. Die Bremse der GS dosiert sich echt kacke.

  2. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    2.900

    Standard

    #12
    Andere Bremsbeläge - organische (?)

    Und für das Schulterproblem - laß Dir doch den 4. Halswirbel einrenken...

    Viel Spaß mit dem Mopett & im Forum !


    Grüße, cowy

  3. Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    141

    Standard

    #13
    Danke.
    Organische Bremsbeläge, hmm ok ich werde mal schauen, aber habe davon noch nie was gehört.

    Der Bremshebel ist ja einstellbar, aber an der Dosierbarkeit / Feinfühligkeit kann man nichts einstellen ?
    Wollte nur auf nummer sicher gehen das es keine Einstellungssache ist..
    Oder müßen die Bremsen mal entlüftet werden ?
    Bitte noch einmal Feedback geben, dann wäre ich dankbar.

    Edit:

    4. Halswirbel einrenken, ok, werde ich mal in Angriff nehmen ob es das sein könnte.
    Ich werde die Tage sowieso mal zum Osteopathen rennen mal schauen was die Dame drauf hat.

  4. Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    1.092

    Standard

    #14
    Nein, die Dosierbarkeit ergibt sich durch die Konstruktion der Bremse (Geber- und Nehmerzylinder, Übersetzung der Bremspumpe...) und der Materialpaarung von Belägen und Bremsscheiben.
    Mit dem Einsteller am Handhebel kannst Du nur die Entfernung des Hebels zum Griff für Deine Handgröße anpassen.

  5. Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    21

    Standard

    #15
    Hallo Rechtsfahrer!
    Ich hab ja auch erst den Führerschein gemacht. Und zwar wie ich schon schrieb, mit meiner GS. Mein Fahrlehrer hat immer auf den
    BKV geflucht und mir sehr nachdrücklich ans Herz gelegt: Immer mit die Fußbremse bremsen! Okay, für den Anfang hab ich das auch.
    Aber die Handbremse nimmt eben beide Räder, und die Dosierbarkeit, ich kann sehr gefühlvoll damit bremsen. Aber richtig, bei Schrittgeschwindigkeit stehst Du plötzlicher!
    Wegen dem Halswirbel.
    Am Anfang hatte ich auch Schulterschmerzen. Bis ich irgendwo gelesen habe, dass Fahranfänger zu verkrampft auf dem Motorrad sitzen. Schulter hochziehen etc. Das hab ich beobachtet und siehe da! War bei mir auch so. Jetzt sitz ich völlig entspannt auf der GS
    und nix mehr Schulterweh!
    Grüße
    Michael

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.877

    Standard

    #16
    moin


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ich habe es tatsächlich wieder getan...
    Von MaAl im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2015, 23:00
  2. Ich habe es getan
    Von Sportler im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 18:11
  3. Ich habe es getan
    Von Abyss im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 23:08
  4. Ich habe es getan
    Von xs111 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 08:18
  5. Ich habe es getan . . .
    Von hübbel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 14:09