Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Probefahrt 12GS

Erstellt von Thomas08, 01.09.2012, 15:22 Uhr · 11 Antworten · 1.102 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard Probefahrt 12GS

    #1
    Hallo,

    ich wollte mich mal vorstellen, da ich schon eine Weile im Forum mit lese.
    Ich bin heute einer 12GS probe gefahren und der Boxer Motor fährt sich wirklich sehr schön. Der ist angenehmer zu fahren als der V Motor meiner VStrom.
    Die Front der GS fühlt sich sehr leicht an, vor allem in den Kurven, muss man sich vielleicht dran gewöhnen.
    Beim Anfahren hatte ich immer Angst die GS abzuwürgen, hat sich angefühlt wie ne Drehmomentschwäche im 1. Gang, was ja eigentlich nicht sein kann.

    Gruss
    Thomas

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.557

    Standard

    #2
    Hi und willkommen

    an den dicken boxer und die telelever vorderradführung "muss" man sich etwas gewöhnen .. nach ca 1 woche hast du dich dann dran gewöhnt, dass die gabel kaum noch rauf / runter wackelt und die fuhre tatsächlich spielerisch um kurven wuselt, auch wenn man ihr es erstmal nicht zutraut..

  3. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    #3
    Hallo Thomas, herzlich Willkommen und viel Spaß bei uns!

  4. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #4
    DIe leichte Front ist schon komisch, man denkt man hat gar keinen richtigen Kontakt zur Strasse.
    Wobei die Gabel vorne schon elativ starke Bewegungen macht, wenn man direkt drauf schaut, nur
    die ganze Front bleibt eben uf einem Niveau.
    Die GS ist um einiges leichtfüssiger zu fahren als meine VStrom.

    Gruss
    Thomas

  5. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #5
    Hallo,

    dann "wärme" ich den alten Beitrag nochmal auf, es wurde dann doch keine GS, sondern eine XT1200, die ich mir letztes Jahr neu gekauft habe.
    Ich bin aber nun die neue LC letzte Woche probe gefahren und die hat echt Spass gemacht. Bei der XT stört mich ein wenig, dass die ein wenig zäh unten rum wirkt. Die LC hängt sehr gut am Gas (fast zu direkt ohne Spiel), was mich auch gewundert hat, war dass das komische Gefühl zur Front wie ich es bei der "alten" GS empfunden habe weg ist, man merkt den Unterschied zu einer normalen Gabel nicht (zumindest ich nicht). Die LC fährt sich auch nochmal eine Ecke handlicher als die XT, beim wieder Wegfahren mit der XT dachte ich kurz, die ist aber störrisch.
    Der Händler hat mir auch gleich ein Angebot gemacht und hat mir für die XT 1000 Euro unter dem Preis aus der Schwacke Liste ein Angebot gemacht, ich dachte es gibt auch sowas wie eine Wechselprämie, wenn man von einer fremden Marke kommt, aber davon kann leider nicht die Rede sein.
    Gibt es denn so eine Prämie, bzw. macht es Sinn bei einem anderen nachzufragen oder wird das überall ähnlich sein ? Was ich ein wenig frech finde ist das niedrige Angebot für die XT, aber vielleicht stehen Japaner beim BMW Händler eben schlecht im Kurs.

    Gruss
    Thomas

  6. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.371

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Thomas08 Beitrag anzeigen
    ...Was ich ein wenig frech finde...
    Ja, das niedere Ziel der Händler, einfach nur Geld verdienen und ihr Auskommen haben zu wollen, das ist schon frech...
    Da empfiehlt sich nur der private Markt, wo die potentiellen Käufer mit den Tausendern nur so um sich werfen...

  7. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #7
    Ja, das niedere Ziel der Händler, einfach nur Geld verdienen und ihr Auskommen haben zu wollen, das ist schon frech...
    Da empfiehlt sich nur der private Markt, wo die potentiellen Käufer mit den Tausendern nur so um sich werfen...
    Schöner Kommentar, der mir aber leider nicht weiter hilft. Mir ist klar, dass ein Händler nichts verschenkt, und seinen Umsatz und Gewinn im Fokus hat.
    Ich habe bei anderen Marken schon Inzahlungnahme gemacht und da war der Schwacke Preis immer das Minimum, deswegen habe ich die Frage hier gestellt um Erfahrungen von anderen zu sammlen.

  8. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    Ja, das niedere Ziel der Händler, einfach nur Geld verdienen und ihr Auskommen haben zu wollen, das ist schon frech...
    Da empfiehlt sich nur der private Markt, wo die potentiellen Käufer mit den Tausendern nur so um sich werfen...
    Moin zusammen,

    das ist nicht frech, sondern notwendig, Schliesslich sind die Händler und Hersteller Kapitalgesellschaften und keine sozialen Einrichtungen.
    Oder woher glaubst Du kommen die üppigen Gewinne vor allem der Hersteller die jedem Mitarbeiter zumindest 2013 einen großen 4stelligen oder kleinen 5stelligen Betrag als Tantieme gezahlt haben (auch BMW).
    Jungs-das kommt alles von Euch, die die Mopeds kaufen, das tolle Zubehör was oftmals keiner braucht, usw, usw.
    Und das sind keine niederen Gründe - sondern wirtschaftliches Handeln.
    Lest einfach hierzu im Inet nach Grundlagen BWL und VWL - wenn Ihr es verstanden habt - gut; wenn Ihr es nicht versteht - dann kann man nicht mehr helfen.

    In diesem Sinne erst denken, dann schreiben.
    Schönen Sonntag

    Gruß

    Andi

  9. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard

    #9
    Thomas,

    abgesehen von einem Multibrand-Dealer wird Dir kaum ein Händler mehr für Deine XT zählen,
    als was Du mit etwas Glück und Ausdauer beim Privatverkauf erzielen kannst.

    Gruß,


    Patric

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #10
    Das Problem liegt sicher nicht beim BMW-Händler. Das Problem liegt bei Yamaha und Co., die die mit allen möglichen Sonderpreisen und Sonderaktionen das Preisniveau für junge Gebrauchte gnadenlos in den Keller drücken. Wenn der BMW-Händler die ST ankauft, weiß er doch nicht, ob sein Ankaufspreis nicht schon am nächsten Tag unrealistisch ist, weil Yamaha mal wieder eine Sonderaktion für die ST gestartet hat. Glaube auch nicht, dass du auf dem Priivatmarkt viel mehr für eine ST bekommst. Die Käufer, die sich dort tummeln, sind ja auch nicht ganz dumm und wissen, dass das Preinieveau für gebrauchte STs im Keller ist.

    Mein Tipp: entweder die ST solange weiterfahren bis man sie für ca. EUR 5.000,-- auf den Markt "werfen" kann, oder jetzt den Verlust hinnehmen und ein wertstabileres Motorrad kaufen.

    CU
    Jonni


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probefahrt GS '08
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 14:57
  2. Probefahrt
    Von Presi7XL im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 08:31
  3. Probefahrt mit der MM
    Von Boxer-Olli im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 08:40
  4. Probefahrt mit der GS?
    Von camelopardario im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 11:07
  5. Probefahrt
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 15:00