Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

1150 Adventure reparieren oder nicht? Kaputt verkaufen?

Erstellt von motoqtreiber, 14.07.2016, 20:37 Uhr · 24 Antworten · 2.705 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    243

    Standard 1150 Adventure reparieren oder nicht? Kaputt verkaufen?

    #1
    Heul!
    Die Titanic ist krank. Sie hat immer lautere Geräusche gemacht - ich hatte vermutet im Kardan.
    Jetzt steht sie bei BMW Martin in Lenggries (lag auf dem Weg heim vom Friaul und ich hab gute Erfahrung mit der Werkstatt).
    Der Mechaniker meint, im Getriebe sind einige Wellen verschlissen.

    Zusammen mit dem Kundendienst schätzt er 2200 Euro. Und bei der Laufleistung kann bald das nächste Teil kommen.

    Die Titanic ist BJ 2004 und hat jetzt 104.000 km scheckheftgeplegt. Keine Dellen oder große Kratzer. Ich selbst bin 10.000 km mit ihr gefahren seit April.
    Gerade neue Sitzbank, Scheibe, neue TKC70 und neue Lithium Ionen Batterie investiert.

    Was meint ihr:
    Reparieren lassen?
    Was würde ich unrepariert dafür bekommen? Kennt ihr jemanden, der sowas kauft?
    Bin leider zu blöd, sie in Teilen zu verkaufen (z.B. Motor und Getriebe).
    Ne "neue" 1150 ADV kaufen kommt auf 5000 Euro.
    Ein gebrauchtes Getriebe gibt es für 500 Euro. Aber der Einbau?

    img_3818.jpg

    Und wie komm ich jetzt mit Frau nach Korsika...

  2. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    301

    Standard

    #2
    Getriebe läßt sich eventuell auch wieder reparieren, leider bist Du etwas weit weg von Bonn

  3. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #3
    - Getriebe tauschen oder reparieren lassen.

  4. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    764

    Standard

    #4
    Der Getriebetausch ist zwar zeitaufwendig, aber kein Hexenwerk. Am nervigsten sind dabei wohl die Schwingenlager.

    Ansonsten: Interesse wäre da.

  5. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    98

    Standard

    #5
    Hallo motoqtreiber,

    so richtig konstruktiv kann ich zu deinem Problem jetzt nicht beitragen...
    ...aber Du hast zu 100% mein Mitgefühl!
    Das ist ja der volle Gau, der dich heimgesucht hat.

    Ich denke, ich würde mir das gleiche Moppett nocheinmal holen,
    mit weniger km auf der Uhr und dann die Verfeinerungen, die Du in die "alte" implantiert hast
    auf die "neue" übertragen.

    Wenn Du den Platz für zwei von den Dicken hast und die 5000,- Euro tragen kannst,
    wirst Du feststellen, dass Du doch nicht zu blöd bist das ein oder andere Teil einzeln zu verkaufen.
    Dann hast Du ein Moppett zu fahren und einen Teilespender.

    ...ich glaub´.....so würde ich das machen ; ))

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.537

    Standard

    #6
    hi motoq,

    verkaufswert = zeitwert abzügl. fälliger rep.-kosten. in deinem fall also max. 2000!

    drum gäbs für mich garkeine frage: getriebe selbst raus, zum bonner o. alternativ ein gebrauchtes holen, bei dieser gelegenheit auch kuppl. neu, alles rückwärts und weiter gehts gen korsika.
    da käme dann die nächsten 100000 km nix mehr! (wenn du kein i-abs hättest...)

    toitoitoi,

    grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    4.851

    Standard

    #7
    Würde es selber tauschen/ aus-einbbauen (zur Rep. zum bonner schicken), wenn du es kannst. Siehe hier!
    Wie das zeitlich mit dem Urlaub aussieht kannst du dir bloß selber beantworten.

    Hilft jetzt nicht wirklich, oder??

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    243

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Der Getriebetausch ist zwar zeitaufwendig, aber kein Hexenwerk. Am nervigsten sind dabei wohl die Schwingenlager.

    Ansonsten: Interesse wäre da.
    meinst du damit, du würdest sie reparieren oder kaufen?

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    243

    Standard

    #9
    Getriebe aus und einbauen trau ich mir net zu. Typischerweise mach ich mehr kaputt als ganz.
    lenggries würde kein neues Getriebe einbauen, sondern nur Teile tauschen.
    evtl. auch Kupplung, weil eh grad am Weg.

  10. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.593

    Standard

    #10
    Ich würde ein gebrauchtes Getriebe einbauen (lassen).

    Mache mir momentan auch ab und zu Gedanken, was an größeren Sachen kommen könnte... aber noch läuft meine mit fast 120.000km problemlos. *toitoitoi*


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS - Kaufen oder nicht??
    Von UJohn64 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 20:45
  2. GS 1200 oder 1150 Adventure
    Von Moosmann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 13:57
  3. GS verkaufen oder nicht?
    Von oberamtsrat im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 11:08
  4. 1150 Adventure oder 1200 Adventure
    Von LLosch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 08:40
  5. GS 1150, GS 1150 Adventure oder GS 1200 ?
    Von Vassili im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 21:29