Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

1150 gs Adventure ohne Abs

Erstellt von Peter Becker, 14.03.2015, 16:33 Uhr · 49 Antworten · 4.139 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von ADVent Beitrag anzeigen
    Also das Thema BKV lässt mich hier nicht los, ja er kann kaputt gehen.... Aber ich habe von einem Mann gehört der zur Arbeit ging und auf dem Weg dorthin von einem Auto überfahren wurde..... jetzt die Frage, soll ich das Arbeiten lieber sein lassen....

    Was ich damit sagen will, es könnte, vieles könnte! Bei der 1150er wird sich ständig über den BKV aufgeregt, aber die 1200er werden gekauft, da kann ja nur das ESA kaputt gehen oder der Dichtring Motor-Getriebe oder der Endantrieb oder die Elektrik....

    Wenn ich kein Geld habe um einen eventuell auftretenden Schaden zu bezahlen dann muss ich das Fahren eben lassen, oder ein neues Moped kaufen mit Garantie.
    Man kann natürlich auch so wie Du eins suchen das den bösen BKV nicht hat oder gleich ganz auf ABS verzichten, aber bitte dann nicht jammern weil man es nicht mehr verkauft bekommt oder auf die Nase fällt weil man vielleicht doch mal eine Notbremsung machen musste und eben nicht das Feingefühl in der Hand hatte um es zu dosieren.

    Ja ich habe eine Adventure mit BKV und das Dingen bremst so wunderbar!
    Und ja, ich hatte schon eine Situation als so ne Tussi mir die Vorfahrt genommen hat, es war zwar damal mit meiner 11er Gs aber die hatte ABS und auch wenn ich schneller als 100 gewesen bin, ohne ABS würde ich dieses hier jetzt nicht schreiben, davon bin ich fest überzeugt, denn ich konnte voll in die Tasten greifen und dem Auto ausweichen.
    +1

    Zum BKV: Ich hab knapp 80tkm auf meiner 2003er Adv und bisher nie Probleme gehabt. So wird es vielen gehen. Also kein Grund, sich da viele Gedanken zu machen und den BKV anzukreiden, nur weil irgendwer irgendwann vielleicht mal einen Defekt hatte.

    Zum ABS: Mir wurde auf einer 300er Honda mal bei Regen der Vorrang genommen. Vollbremsung, Vorderrad rutscht, ich konnte sie gerade noch einfangen, weil die Maschine nur 160 kg schwer war. Ich weiß nicht, wo ich wäre, wenn ich es nicht geschafft hätte und vom nachkommenden Auto geküsst worden wäre. Eine 1150er GS fängt man in dem Fall nicht ein. Da gehts runter auf den Boden, wie bei einem k.o. von Tyson.
    ABS braucht man vielleicht ein, zwei Mal im Leben. Dann macht man aber hiterher das Kreuzzeichen.

    Mac

  2. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #42
    In der Diskussion ist für mich der BKV nur am Rande wichtig - an übermäßige Bremspower kann man sich gut gewöhnen.
    Beim Kauf meiner GS mit ABS2 und EZ stand die Wartungsfreundlichkeit bzw. die Unabhängigkeit vom Freundlichen an erster Stelle. Das hat sich geändert: Heute weiß ich es zu schätzen, z. Bsp. bei ABS-Problemen normal ohne ABS weiterfahren zu können und nicht mit "Notlauffunktion" den Urlaub oder was auch immer abrechen zu müssen. Den Fall hatte ich schon. Dabei ist wie gesagt der BKV wahrscheinlich seltener der Übeltäter als das ABS. ABS-Probleme gibts altersbedingt bei beiden und halten sich wohl die Waage...

  3. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    467

    Standard

    #43
    War gerade beim TÜV und der Prüfer drehte ne Runde zum Bremsentest.
    Kam wieder und meinte: Boah, die is aber giftig in der Bremse!

    Finde ich auch und bin glücklich darüber, ob nun mit BKV oder ohne, so eine
    fette Q muss auch fette Bremsen haben, sowie ABS. Fahre erst 20.000 km
    und 2 Jahre damit, bisher keine Probleme, einzig die bevorstehende Wartung
    der Bremse verursacht meinem Geldbeutel einige Übelkeit.

    Wenn man sich einmal (so wie ich) mit dem Bock lang gemacht hat, weil eben
    kein ABS an Bord war, der überlegt sich bei der Neuanschaffung (so wie ich), ob
    es wieder ohne ABS sein soll. Ich fahre dann lieber mit BKV und mit ABS!

    Letztlich muss es jeder selber wissen, was er vom Fahr- und Bremsvermögen her
    drauf hat. Bis zu meinem Sturz dachte ich allerdings auch, ich bin unkaputtbar.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Nein, auch die 1150er ADVentures der Jahre '03 und '04 hatten ABS nur auf Wunsch. . .
    Klar. Aber gab es auch ADVs mit ABS2 ohne BKV?

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #45
    Nun macht den armen BKV mal nicht schlechter als er ist.
    Weit über 90% der Ausfälle zu Anfang waren zurückzuführen auf Bremshebel, die am Handprotektor anlagen und damit für einen gedrückten Schalter sorgten.

    Mich stört viel mehr das brutale Zupacken bei sanftestem Zug am Hebel.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Klar. Aber gab es auch ADVs mit ABS2 ohne BKV?
    ja, MJ2002.

  7. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #47
    Es gab ein Zeifenster von ca. 6 Monat (beginnend MJ.2002), indem das ABS2 verbaut wurde, bevor dann auf das teilintegrale ABS umgesattelt wurde. Wer mal einen Blick auf den Gebrauchtmarkt wirft wird feststellen, dass diese Teile relativ schnell einen Käufer finden...

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #48
    Hi
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Die R1150GS Adventure wurde während der Bauzeit der R1150GS eingeführt. Kann sein, dass 1150 ADV grundsätzlich die Teilintegral-Bremse haben. Da macht der BKV eventuell auch Sinn, denn das war die schwerste GS aller Zeiten.
    Die GSA gab es natürlich auch mit dem ABS II. Das I-ABS kam erst deutlich nach Einführung der GSA.
    Sinn wegen Gewicht? Lässt man den möglichen "Mehrsprit" aufgrund des grösseren Tankvolumens mal beiseite, ist die GSA 2,5 Kg schwerer als die GS. Woher sollte das Mehrgewicht auch kommen? Motor, Getriebe und Fahrwerk sind identisch. Ob die Kolbenstange des Federbeins 5mm länger ist oder nicht wird nicht in's Gewicht fallen.
    Der Mantaschnabel konnte auch an die GS geschaubt werden, auch Sturzbügel und ähnliche Ausrüstung wurde an beide Typen montiert.
    Das zulässige Gesamtgewicht ist identisch und auch nur das dürfte interessant sein. Wenn meine bessere Hälfte (64kg) meine "schwere" GSA fährt und ich (nicht ganz doppelt so schwer) eine "leichte" GS, so müssten wir die Bremssysteme ummontieren? :-)

    "Meine" Werkstatt weist bei I-ABSG1 den TÜVie immer darauf hin "gib' acht, das ist eine mit BKV!". Im Gegensatz zu den Redakteuren von "Motorrad" kommen die dann immer ganz gut mit der Bremsleistung zurecht.
    gerd

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Sinn wegen Gewicht? Lässt man den möglichen "Mehrsprit" aufgrund des grösseren Tankvolumens mal beiseite, ist die GSA 2,5 Kg schwerer als die GS. Woher sollte das Mehrgewicht auch kommen? Motor, Getriebe und Fahrwerk sind identisch. Ob die Kolbenstange des Federbeins 5mm länger ist oder nicht wird nicht in's Gewicht fallen.
    Und lässt man den zusätzlichen Sprit nicht außer Acht, wiegt sie zehn Kilo mehr;-)

    Ich persönlich meine, dass man den BKV bei keinem Mopped braucht, aber wenn überhaupt an einem Mopped, dann an einem schweren;-). Okay, die RT ist glaube ich noch schwerer, oder?

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #50
    Hi
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich persönlich meine, dass man den BKV bei keinem Mopped braucht, aber wenn überhaupt an einem Mopped, dann an einem schweren;-). Okay, die RT ist glaube ich noch schwerer, oder?
    Stimmt, und weil das zulässige Gesamtgewicht (für das die Bremsen ausgelegt sein müssen) bei der gesamten R1150 Reihe zwischen 440 und 490 kg (bei GS und GSA identisch) liegt muss man über die Notwendigkeit eines BKVs aufgrund der Gewichtsunterschied, speziell zwischen GS und GSA, diskutieren?
    Ob man so ein Ding braucht oder nicht sein dahingestellt, aber eine gewichtsabhängige, unterschiedliche Notwendigkeit sehe ich bei den gegebenen Voraussetzungen (Modellen) nicht.
    gerd


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Adventure Rockster ABS 17" Koffersatz in Teilen
    Von Neuseenlaender im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 09:33
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) R 1150 GS, Silber, älteres ABS ohne Integral
    Von cappo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 18:00
  3. R 1150 GS Adventure gebraucht aber mit neuem Motor!!??
    Von SuffQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 12:55
  4. Soundopt. org. Endtopf für 1150 GS/Adventure/R
    Von GS Peter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 10:47
  5. R 1150 GS Adventure
    Von Heinz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 21:32