Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

1150 GS Großes Problem?

Erstellt von Ellafreund, 23.06.2011, 13:29 Uhr · 11 Antworten · 2.175 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    164

    Standard 1150 GS Großes Problem?

    #1
    Hallo,
    wollte heute eine kl. Runde mit meiner GS
    (Bj. 03.2003 53000 km gelaufen) drehen. .Nach ca. 10 km ist plötzlich der Motor abgestorben.
    Einen Versuch den Motor wieder zu starten schlug fehl, Anlasser dreht, Motor springt aber nicht an.
    Ich weis das hier keiner eine Ferndiagnose stellen kann, außer vieleicht der Gerd, würde mich aber über beruhigende Zeilen freuen, wie z.B. tausche das Relais Nr. X aus und das Problem ist behoben.
    Ich hoffe das es kein kapitaler Motorschaden ist, möglicher weise irgend ein Relais?

    PS: Killschalter ist auch auf on.

    LG
    Ellafreund

  2. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #2
    Moin,

    die Beschreibung klingt leider ein wenig dürftig. Hast Du sonst eventuell noch was beobachtet. Zuckender Drehzahlmesser o.ä. Haste mal den Tank aufgemacht und hat sie dann Luft gezogen? Biste eventuell zuletzt im Regen gefahren? War der Tank unten? Fragen über Fragen.

    Ansonsten würde stur nach Schma F gehen bei der Fehlersuche.

    Zündfunke da?
    Benzin da?
    Ist die Benzinpumpe zu hören?
    Irgendwelche Leitungen abgeknickt?
    Ist der Gaszug drin?
    Wenn alles OK dann sollte sie laufen.

    Schreib bitte mal etwas mehr.


  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Ellafreund Beitrag anzeigen
    ...
    PS: Killschalter ist auch auf on.
    ...
    und der Seitenständer ist auch oben (den klappst du ja auch nicht während der Fahrt runter).
    Falls die "Gute" nach einer Abkühlphase wieder anspringt, geht mein Tip in Richtung Hallgeber.
    Ansonsten:
    • fördert die Benzinpumpe?
      zum Test Einspritzdüse herausziehen und starten. Dann sollte es spritzen.
    • funken die Kerzen?
      Kerze herausschrauben, in den Kerzenstecker stecken, auf den Zylinder legen und starten. Dann sollte es funken. (Eine offene Einspritzdüse sollte nicht direkt daneben liegen )
    Danach gib nochmal kurz Bescheid.

  4. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    66

    Standard

    #4
    Hallo,

    ganz spontan würde ich auf Hallgeber tippen.
    Bei meiner 03.2003 ging er bei 54.000 km kapput.
    Mein Drehzahlmesser hat sich auch nicht besonders auffällig verhalten.
    Die Diagnose ist also schwer.

    Höre mal ob die Benzinpumpe kurz anläuft wenn Du die Zündung anmachst.

    Ich glaube damals hatte meine, trotz defekten Hallgeber, noch einen Zündfunken.

    Gruß
    Arnd

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #5
    Hi :-)
    Zitat Zitat von arnd100 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich glaube damals hatte meine, trotz defekten Hallgeber, noch einen Zündfunken.
    Gruß
    Arnd
    Zünden tut sie auch, nur leider nicht mehr im richtigen Moment (OT). Deshalb hilft die Kontrolle des Zündfunkens nicht wirklich weiter bei der Hallgeberdiagnose. Wenn Du auf den Anlasserknopf drückst, dann sollte der Drehzahlmessr zucken. Das ist ein guter Hinweis.

  6. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    78

  7. Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    191

    Standard

    #7
    War demletzt bei meinem Kumpel in der Werkstatt der hatte seine 1100 er aufgebockt gehabt der auch nicht mehr lief gleiche symptome ......bei ihm wars der Hallgeber ....
    er hatt gemeint 5 gang einlegen und rad drehen und nach funken schauen wenn keiner da dann könnts der Hallgeber sein !! Griassle tommy

  8. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    620

    Standard

    #8
    Hey, Ellafreund,

    ähnliches habe ich letztens auch gehabt. Einfach unterm fahren, beim Überholen ausgegangen, ohne ersichtlichen Grund und ausreichend Sprit im Tank ! Abschleppen lassen, Werkstatt nächsten Tag problemlos gestartet , alles o.k., ich fahr weiter. Vierteljahr keine Probleme, dann wieder, 5 km vor der Haustür...... echt super !!!!!!!!!!! schieben........ Nächsten Tag springt Sie ohne zu zucken an. Ich zum Freundlichen, der checkt und tauscht das Relais für die Einspritzung. Seit einem halben Jahr alles TipTop, noch....

    Vielleicht isses tat....

    Gruß Martin

  9. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    92

    Standard

    #9
    ich kenne das, ich kenne das

    hatte das Thema auch schon und war der Hallgeber

  10. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard 1150 GS Großes Problem?

    #10
    Hallo

    Mir ist das Gleiche auch schon passiert, ist zu 99% die Benzinpumpe. Du hast eine GS aus `03 und alle Modelle aus `03 haben Stress mit der Pumpe! Ich durfte den Ausfall in Norwegen erleben . Seitdem habe ich immer eine Pumpe mit, wenn ich mich da Oben, oder weiter wech rumtreibe!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kleines "ups" großes Problem (Strichliste)
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 08:49
  2. Neu hier + auch großes Problem !
    Von timmi1993 im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 22:47
  3. R 1150 GS 1150 GS Großes Probelm?
    Von Ellafreund im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 12:48
  4. Großes Problem
    Von duc-freund im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 10:33
  5. Lenkkopflager: Gaaaanz großes Problem ? ? ?
    Von Quallentier im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 21:56