Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

1150 GS ohne ABS

Erstellt von Loferer, 11.12.2011, 21:10 Uhr · 58 Antworten · 6.569 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    BMW Schnabeltier ohne ABS ist wie Fahren ohne Führerschein.
    Nervenkitzel zwar - aber früher oder später gibts Ärger.
    schreiben ohne nachzudenken ist wie.....

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Da gibt es gar nichts zu argumentieren... Nur S-Bahn-Fahrer habe keins!
    Beherzt angasen, voll reinpacken, den Rest erledigt die Elektronik.
    Wegen 500 Öcken auf den Spaß verzichten? Warum? Es gibt nichts besseres!
    Mein ABS spricht bei jeder Fahrt min. ein paar mal an.
    was für eine nachvollziehbare und schlüssige Argumentationskette pro ABS, Respekt.....

  2. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #22
    Hallo,

    @vierventilboxer:
    <Mein ABS spricht bei jeder Fahrt min. ein paar mal an>

    .....oder im Umkehrschluß - bei jeder Fahrt ohne ABS würde es Dich ein paar mal aufs Maul hauen.

    So sehen Helden aus.
    Und Dein Lichtschwert ist mit Duracell bestückt.

    Gruß
    Christian

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    schreiben ohne nachzudenken ist wie.....



    was für eine nachvollziehbare und schlüssige Argumentationskette pro ABS, Respekt.....

  4. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo,

    @vierventilboxer:
    <Mein ABS spricht bei jeder Fahrt min. ein paar mal an>

    .....oder im Umkehrschluß - bei jeder Fahrt ohne ABS würde es Dich ein paar mal aufs Maul hauen.

    So sehen Helden aus.
    Und Dein Lichtschwert ist mit Duracell bestückt.

    Gruß
    Christian
    Ich hoffe, Deine Umkehrschlüsse sind sonst fundierter.
    Niemand würde in einen Fahrstuhl steigen, wenn er sich nicht sicher wäre, dass hinter der Tür ne Kabine ist.

    Die Selbstbeschreibung an sich, spricht in der Tat für jemanden, der mit Lichtschwert durch die Galaxie reitet.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #25
    Ohh silverfox! AmperTiger schreibt Stuss und du plapperst ihn auch noch nach!
    Schon mal mit ner BKV Maschine richtig gebremst?
    Da lässt sich ein kurzer Regelintervall gar nicht vermeiden wenn die Strecke nicht topfeben ist.
    Oder mal einen abgesenkten Bordstein runtergefahren und dabei gebremst?
    Da zuckt das ABS auch mal kurz.

    Gruss Peter

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Oder mal einen abgesenkten Bordstein runtergefahren und dabei gebremst?
    Da zuckt das ABS auch mal kurz.
    Das ist jetzt aber nicht gerade einer der Punkte die zeigen, dass ein ABS unbedingt notwendig ist, oder?

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt aber nicht gerade einer der Punkte die zeigen, dass ein ABS unbedingt notwendig ist, oder?
    Was ist los Wolfgang?
    Suchst du jetzt nach Ausreden für o.g. 2 Herren um deren Postings zu rechtfertigen?
    Ich habe geschrieben, dass bei mir min. ein paar mal pro Fahrt mein ABS anspricht. Na und weiter? Ich lasse es regeln solange es tut was es soll.
    Die Elektronik gibt mir stets die Möglichkeit mich auf etwas anderes mehr zu konzentrieren als die Bremserei an sich, gerade im Grenzbereich. Sie macht meine Fahrerei schneller und zugleich sicherer, da beherrschbarer. Für mich ein klares Pro für ABS! Da ist es doch Rille ob das bei 2 oder 200 km/h geschieht.
    Das zu diskutieren halte ich für schwachsinnig. Rossi ist durch die Entwicklung der Elektronik auch immer schneller geworden. Auch wenn ich nie so gut fahren werde wie er (oder gerade deswegen) verzichte ich nicht freiwillig auf die kleinen Helferlein.
    In den Autos ist ABS seit den 90er Jahren Standard, bei den Mopeds wird es in den nächsten 10 Jahren auch so sein. Genauso wie unterschiedlich Mappings und die Traktionskontrolle (nicht nur bei Sportbikes). Solange es technisch machbar und sinvoll ist und es das Buget erlaubt, gibt es keinen Grund darauf zu verzichten. Zumal das ABS bei der GS ja auch noch für´s Gelände abschaltbar ist....

    Gruß Peter

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Was ist los Wolfgang?
    Suchst du jetzt nach Ausreden für o.g. 2 Herren um deren Postings zu rechtfertigen?
    Warum sollte ich?

    Ich habe mich gewundert, weil Du als Pro-Argument angeführt hast, dass bei Dir bei jeder Ausfahrt das ABS mehrfach anschlägt, was für mich implementiert hat, dass Du dabei vor Stürzen bewahrt bleibst.
    Wenn diese Einsätze des ABS aber beim Überrollen von Bordsteinkanten stattfinden, dann relativiert sich das wieder, dann ist das ja eher eine unkritische Fehlfunktion des ABS als eine echte Hilfe.

    Wäre so ähnlich, wie wenn ich sagen würde, "ich nehme beim Spazierengehen immer einen Regenschirm mit und brauche ihn auch regelmässig" und später dann erklären würde mit dem Regenschirm kann ich die automatische Tür im Hauseingang blockieren

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Wäre so ähnlich, wie wenn ich sagen würde, "ich nehme beim Spazierengehen immer einen Regenschirm mit und brauche ihn auch regelmässig" und später dann erklären würde mit dem Regenschirm kann ich die automatische Tür im Hauseingang blockieren


    Gestürzt bin ich mit dem Motorrad zum Glück noch nie ("Klopf auf Holz"), egal ob mit oder ohne ABS an Bord.
    Mir geht es nur darum aufzuzeigen, dass das ABS mehr kann als Stürze zu verhindern. Wer sich nicht zu sehr auf die Blockiergrenze konzentrieren muss weil im Fall der Fälle die Elektronik das regelt hat Kapazitäten für anderes frei.
    Ausweichen z.B., oder runterschalten, damit es gleich wieder zügig vorangehen kann sobald es das Umfeld zulässt.
    Wenn doch mehr Spaß und dennoch Sicherheit damit erkauft wird, dann sind 500 € Aufpreis für ein ABS bei einem Gebrauchtmoped billig!
    Spätestens bei einem Abflug oder beim Verkauf hat sich die Investition gelohnt. Kaum einer kauft eine BMW ohne ABS, und wenn, dann unterirdisch preiswert. Die ursprüngliche Ersparnis ist spätestens dann dahin.
    Und bei einem Crash ist jedes km/h weniger beim Einschlag Gold wert, da das ABS der verkrampften Durchschnittsfahrerhand regelungstechnisch überlegen ist.
    Lieber 180 bpm im Bremshebel als in der Brust!

    Gruß Peter

    Gruß Peter

  10. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    515

    Standard ABS

    #30
    Moin, moin, ich nehme auch Taschentücher mit obwohl ich keinen Schnupfen habe.

    Fahre seit 2 Jahren eine GS mit ABS. Mein erstes Mopped überhaupt.

    In diesem Sinne

    Uli


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeit wechseln 1150 GS ohne BKV.
    Von Tobi22 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.04.2016, 09:58
  2. 1150 GS ohne ABS
    Von giovanni.b im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 12:02
  3. Verkauf 1150 GS ohne ABS
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:04
  4. Radsatz GS 1150 ADV Bauj. 02.04 ohne ABS
    Von enduro43 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 14:23
  5. 1150 GS ohne BKV
    Von raca im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 07:03