Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

1150 GS ohne ABS

Erstellt von Loferer, 11.12.2011, 21:10 Uhr · 58 Antworten · 6.574 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Nur daraus im Umkehschluß elektronische Fahrhilfen, egal welcher Art, abzulehnen, ist schlicht Unsinn.
    Moderater kann ich das nicht mehr formulieren.
    hat ja keiner was gegen ABS gesagt..ich für meine Fall brauch es nicht

    es ist schade zu beobachten wie sich keiner mehr mit den Basic's von so einem Motorrad'l beschäftigen will und der Pseudosicherheit von Elektronik vertraut..wo er dann wenn sie nicht funzt ne Situation hat die er nicht mehr händelt weil die Basic's fehlen und die Erfahrung die von nöten wäre kann man nirgendswo kaufen..

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    es ist schade zu beobachten wie sich keiner mehr mit den Basic's von so einem Motorrad'l beschäftigen will und der Pseudosicherheit von Elektronik vertraut..wo er dann wenn sie nicht funzt ne Situation hat die er nicht mehr händelt weil die Basic's fehlen und die Erfahrung die von nöten wäre kann man nirgendswo kaufen..
    Es ist schade, dass Leute, die über eine solch mangelhafte Beobachtungsgabe verfügen, dennoch Motorrad fahren dürfen.

    Wo wollen sich Leute nicht mehr mit den Basics (übrigens ohne Deppen-Apostroph) eines Motorrades beschäftigen, wenn sie Bremsen bevorzugen, die unter schwierigen Bedingungen einfach besser arbeiten als die veraltete Technik? Ich empfinde solche Aussagen wie deine zunehmend als anmaßend und beleidigend. Du kannst ja gerne nach deiner Facon selig werden, aber deshalb anderen Leuten zu unterstellen, sie hätten weniger Kenntnis vom Motorradfahren, das ist einfach nur ärgerlich.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #43
    Die ABS-Diskussion ist doch immer die gleiche, egal ob man nun eins hat oder nicht.
    wenn ich hier, wie Vierventilboxer, mit markigen Sprüchen ankomme und die Notwendigkeit eines ABS mit seinem grenzwertigen Fahrstil zu erklären versucht, dann finde ich das eines Kommentares würdig.
    Vor allem schon deshalb, weil hier keiner ist, der behauptet, er könne es ohne ABS in allen Situationen besser.
    Wie ich schonmal schrub, das Fehlen von ABS hat mich noch nie davon abgehalten eine "geile Karre" zu kaufen. Jedoch hat mich im Gegenzug das Vorhandensein der ersten BKV-ABS:Version an der 12er GS davon abgehalten dieses Motorrad zu kaufen. Paßt nicht zu mir.
    Motorradfahrer ohne ABS sind mitnichten Menschen mit Selbstmordgedanken oder Fortschrittsverweigerer. Sie haben sich nur, aus verschiedenen Gründen, dagegen entschieden.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Es ist schade, dass Leute, die über eine solch mangelhafte Beobachtungsgabe verfügen, dennoch Motorrad fahren dürfen.

    (übrigens ohne Deppen-Apostroph)
    ....den Deppen hättest wächlassen können, könnt man persönlich nehmen

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #45
    Hallo!

    ABS ersetzt fehlendes Fahrkönnen nicht, genauso wenig wie es hilft wenn man unsinniger Weise gegen jede Physik oder ohne Hirn fährt.
    Nur sind wir alle keine Rossi´s! Und wenn dieses System dem Fahrer hilft oben zu bleiben dann ist das sinnvoll.
    Was soll dran sein mit 100 km/h in einer nassen Wiese zu bremsen? Das ist keine wirklich große Herausforderung für einen halbwegs erfahrenen GS´ler solange die Auslaufzone angemessen groß genug ist.
    Da sind Schotterpassagen mit faustgroßen Steinen schon unangenehmer weil es beim ablegen ernsthaft Aua machen kann. Hat man ABS fährt es sich dort wesentlich entspannter. Auf nasser Wiese muss man mit ABS nur reinlangen und versuchen die Fuhre einigermaßen aufrecht zu halten. Bei gewisser Schräglage liegt man egal ob mit oder ohne ABS auf der Nase weil die Seitenführungskräfte äußerst gering sind. Offroad ist das Popo-Meter wichtiger als ABS.
    Auf der Piste will ich aber nicht darauf verzichten. Im Gelände ist kaum jemand unterwegs, bewegte "Ziele" deshalb relativ selten. Der Baum bleibt stehen, der Felsen liegen. Darauf kann ich mich bei vorausschauender Fahrweise früh genug einstellen. Aber im normalen Straßenverkehr kann ich nicht immer so fahren dass ich alle Gefahren ausschließen kann. Da kommt mal eben einer von links der vorher nicht zu sehen war und nimmt einem die Vorfahrt. Mit ABS und BKV langt man rein und harrt entweder der Dinge die da kommen oder hat sogar noch die Möglichkeit auszuweichen. Ohne stürzt man im Regelfall vorher oder schlägt sogar ein. In Extremsituationen verkrampft die Hand, das kann man nicht so einfach abstellen. Auch mit 20 Jahren Fahrerfahrung nicht (bezogen auf den Durchschnittsfahrer).

    Gruß Peter

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    ABS ersetzt fehlendes Fahrkönnen nicht, genauso wenig wie es hilft wenn man unsinniger Weise gegen jede Physik oder ohne Hirn fährt.
    Nur sind wir alle keine Rossi´s! Und wenn dieses System dem Fahrer hilft oben zu bleiben dann ist das sinnvoll.
    siehste Peter, da bin ich voll und ganz deiner Meinung wer hätte das gedacht.
    Keiner bezweifelt dass ABS einen aktiven Beitrag zur Sicherheit leistet, nur fühle ich mich noch lang nicht unsicher, wenn meine Mopeds keines haben.
    (hatte ja auch schon welche mit)

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Motorradfahrer ohne ABS sind mitnichten Menschen mit Selbstmordgedanken oder Fortschrittsverweigerer. Sie haben sich nur, aus verschiedenen Gründen, dagegen entschieden.
    Ja, zumeist aus finanziellen!! Aber fast nie aus Überzeugung! Das ist der Knackpunkt. Und die Hersteller waren oft genug unfähig dies zu erkennen. LowBudgetBikes werden heute noch oft ohne ABS angeboten und verkauft weil der Kunde Fahranfänger nicht das Geld hat bzw. das System aus bautechnischer Sicht in kleinen Mopeds nicht untergebracht werden kann. Aber doch nicht weil es der Kunde nicht will! Die paar Überflieger die glauben ABS sei was für Weicheier und so etwas passe nicht zu einem Sportbike nehme ich nicht für voll! Spätestens bei der ersten Probefahrt mit einer RR ist deren frühere Überzeugung auch Geschichte.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Ja, zumeist aus finanziellen!! Aber fast nie aus Überzeugung! Das ist der Knackpunkt. Und die Hersteller waren oft genug unfähig dies zu erkennen. LowBudgetBikes werden heute noch oft ohne ABS angeboten und verkauft weil der Kunde Fahranfänger nicht das Geld hat bzw. das System aus bautechnischer Sicht in kleinen Mopeds nicht untergebracht werden kann. Aber doch nicht weil es der Kunde nicht will! .
    hier interpretierst du ein bischen zuviel in andere hinein. Laß doch jedem seine Entscheidung und sein Motorrad kaufen.
    Wenn heute ein Kunde will, dann bekommt er auch ABS, er muß halt nur bereit sein es zu bezahlen. Wo auf der Welt gibt es sowas umsonst?
    Wenn ein Kunde das Geld nicht hat, muß er eben weiter sparen oder ein Motorrad ohne ABS kaufen, alles andere wäre Kommunismus

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    hier interpretierst du ein bischen zuviel in andere hinein. Laß doch jedem seine Entscheidung und sein Motorrad kaufen.
    Was allerdings schon bezeichnend ist - zumindest in Deutschland: Bei den Baureihen, die mit ABS zu haben sind, greift der überwiegende Teil der Kunden zur ABS-Version. Und bei einer 14.000-Euro-Maschine mögen ja die 1.000 Euro Aufpreis für das ABS nicht so ins Gewicht fallen wie bei einer 7.000-Euro-Maschine. Und wenn man - wie der Themenstarter - mit 4K in der Tasche unterwegs ist, dann kann der Wunsch nach ABS-Bremsen einem schon ganz mächtig das Sortiment zusammenstreichen.

    Insofern habe ich die Präsentation der neuen Honda NG 700 mit großem Wohlwollen aufgenommen: Neues 700er Mopped mit zeitgemäßer Technik und ABS für unter 6 K - das ist doch mal 'ne Ansage!

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    mit 4K in der Tasche unterwegs ist, dann kann der Wunsch nach ABS-Bremsen einem schon ganz mächtig das Sortiment zusammenstreichen. !
    so ist das Leben, jeder lebt nach seinem Geldbeutel. Wenn ich etwas bestimmtes haben will, aber das Geld nicht aufbringe, muß ich entweder meine Ansprüche anpassen oder weiter sparen.
    (1150er GS mit ABS bis 4000 € spuckt Mobile genau 2 Stück aus)


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeit wechseln 1150 GS ohne BKV.
    Von Tobi22 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.04.2016, 09:58
  2. 1150 GS ohne ABS
    Von giovanni.b im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 12:02
  3. Verkauf 1150 GS ohne ABS
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:04
  4. Radsatz GS 1150 ADV Bauj. 02.04 ohne ABS
    Von enduro43 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 14:23
  5. 1150 GS ohne BKV
    Von raca im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 07:03