Ergebnis 1 bis 7 von 7

1150 GS:Rücklicht brennt manchmal nicht und Sicherung F6 (Benzinpumpe) brennt durch

Erstellt von Scrat-GER, 09.04.2016, 14:44 Uhr · 6 Antworten · 823 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    42

    Standard 1150 GS:Rücklicht brennt manchmal nicht und Sicherung F6 (Benzinpumpe) brennt durch

    #1
    Hallo Zusammen,
    seit heute habe ich bei meiner 2000er 1150 GS ein Elektrik-Problem.

    Problem: Moped sprang an und ging dann während der Fahrt plötzlich aus.
    1. Diagnose: Sicherung der Benzinpumpe ( 4 Ampere ) durchgebrannt.
    Also Sicherung ersetzt, Moped lief. aber nach kurzer Zeit ist die 4A-Sicherung wieder durchgebrannt.

    In Ermangelung einer weiteren 4A-Sicherung habe ich eine 10A genommen, um die letzten 10 km wenigstens nach Hause zu kommen. (Hat GsD keine Rauchzeichen im Kabelsalat der Kuh erzeugt... )

    Zudem fällt ab und an das Rücklicht aus. Wie ich festgestellt habe, bekommt die Glühlampe dann keine Spannung. Und plötzlich leuchtet das Ding dann wieder.

    Bisher habe ich mich aber aus Zeitgründen noch nicht näher mit dem Gesamtproblem befasst, also auch noch keine Ströme oder Spannungen gemessen. Ob beide Fehler zusammenhängen, weiß ich also noch nicht.
    Wenn ja, schwant mir da fürchterliches wie z.B. ein Fehler irgendwo im Kabelbaum...

    Hat jemand Erfahrung mit solch einem Fehlerbild und kann Tipps geben, wo ich bei der Suche am ehesten fündig werde?

    Grüße
    Jo

  2. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    677

    Standard

    #2
    Was passiert denn, wenn Du die Stecker vom Rücklicht probeweise abziehst?

  3. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #3
    Hi,

    da beim Rücklicht keine Sicherung fliegt, check mal die Kontakte am Rücklicht (Steckverbinder, Fassung-Korrosion, Birne)

    Bei der Pumpe:
    Hört sich an, dass irgendwas auf Masse geht
    Tank runter, Kabel soweit möglich prüfen, auch den Stecker zwischen Tank und Moped auf lose Kabel und Scheuerstellen.
    Dann schau Dir den Sicherungskasten von unten an.
    Und besorg Dir für die Analyse (wenn da kein Fehler gefunden und behoben wird) einige 4 A Sicherungen.

    Gruß & Viel Erfolg

    Andi

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    zur Pumpe ... wann wurde denn das letzte mal der Filter gemacht .... wenn die Pumpe schwer läuft fängt die natürlich an mehr Strom zu ziehen ... entweder Filter dicht oder Pumpe defekt ....

  5. Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #5
    Hallo Zusammen,

    schon mal Danke für die Tipps.

    Der Bock war ein paar Tage beim Schrauber zum Reifenwechsel, Bremsflüssigkeit erneuern und TÜV, sonst wurde wurde nichts gemacht. Kann aber sein, dass die Kuh da einige Zeit im rheinischen Regen gestanden hat. Mal schauen, ob ich bei der Suche nach einem See oder den Spuren eines ausgetrockneten Sees im Moped fündig werde. Das mit dem prüfenden Blick unter den Sicherungskasten hatte ich auch schon befürchtet. Bauen wir halt das halbe Moped auseinander.
    Ich werde, sobald ich mal dazu komme, versuchen, genauere Diagnosen stellen. (Momentan muss ich allerdings leider ein paar Tage auf meine Gesundheit Rücksicht nehmen). Als erstes werde ich dann mal versuchen zu messen, wie viel Ampere sich die Spritpumpe denn so genehmigt. Hat jemand Info, wie hoch deren Betriebsstrom normalerweise ist? Die 4 Ampere werden ja sicher schon reichlich bemessen sein, zumal laut Stromlaufplan an der Sicherung auch noch 2 Ventile, ein Taktventil (was immer das auch ist ) und die Lambdasonde hängen. Wird sicher sowieso nicht einfach, das alles einzeln zu messen.

  6. Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #6
    Heute habe ich mal den Strom über die Sicherung gemessen:
    - Motor kalt: ca. 4,5 A
    - während der Warmlaufphase nach ca. 2-3 Minuten ging die Drehzahl etwas runter und der Strom stieg kurzfristig auf ca. 9 A
    - danach stabil ca, 6 A
    Ob sich die Schwankungen so reproduzieren lassen oder nur Zufall waren, weiß ich noch nicht bzw. muss ich probieren...

    Der Strom ist also ständig viel zu hoch.

    Ob bei der Kuh jemals der Spritfilter gewechselt wurde, weiß ich nicht. Seit Ablauf der Garantie war das Moped immer bei einer freien Werkstatt. Ich muss da mal nachfragen...


  7. Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #7
    Hallo allerseits,
    Erst mal Danke für Eure Tipps und Anregungen.

    Nachdem ich diverse Webseiten durchforstet habe, habe ich auf allen Seiten lesen können, dass die Sicherung F6 minimum 10A hat. Eine Seite gibt sogar für das von mir gefahrene Modell Typ R21 als Maxwert für die F6 15A an.
    Ich habe jetzt eine 10A eingesetzt und alles ist gut.

    Ich gehe mal davon aus, dass in der Werkstatt im schummrigen Licht rosa (6A) und rot (10A) nicht gut zu unterscheiden waren.

    Im übrigen erklären sich nach genauerem Studium der mir vorliegenden Schaltpläne auch die im Normalbetrieb fließenden knapp 8A:
    Neben der Spritpumpe und den Einspritzventilen versorgt die F6 auch die Lambdasonde mit Power - und soweit ich das verstanden habe, wird die beheizt. Damit sind insgesamt 7-8 A erklärbar und die Dimension der Sicherung wird auch logisch.

    Also ist die Kuh wohl wieder gesund.


 

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT für 1150 GS: Rücklicht, Instrumenten/Lampenträger und -Verkleidung
    Von SaJa im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 09:40
  2. ERLEDIGT 1150 GS Adventure-Fussrasten/-halter hinten und linker orig. ADV-Koffer
    Von Zeckenbock im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 20:27
  3. 1150 GS mit SR-Racing Komplettanlage und Öhlins-Fahrwerk
    Von hjbraun im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2014, 12:57
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 11:55
  5. für 1150 GS nach Ausrutscher: Zylinderdeckel, Blinker und weitere
    Von Kusti im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 21:04