Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

1150er verkauft, Systemkoffer noch da, Schloss einstellen?

Erstellt von wernerdann, 14.08.2016, 12:51 Uhr · 26 Antworten · 1.596 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    455

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Hm, könnte der nicht dann bemängeln das der neu Kofferbesitzer mit dem Kofferschlüssel sein Zündschloß öffnen kann. Oder geht die Gleichschliessung nur in eine Richtung?
    er wird ja nur die Schlösser ausbauen, damit der neue Besitzer die dann auf seine eigenen Schlüssel kodieren kann. Macht ja mehr Sinn als einen zusätzlichen Schlüssel anzufertigen. Mit dem könnte der neue Kofferbesitzer dann auch tatsächlich die verkaufte GS starten.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.549

    Standard

    #12
    Hi
    Zitat Zitat von Andi1965 Beitrag anzeigen
    gehe wenn möglich zum Käufer Deiner 1150, nimm die Koffer mit, baue die Schlösser aus, TESA ausßenrum, Schlüssel abziehen (das bei beiden Koffern) und gut ist.
    Dann kann der Kofferkäufer die Schlösser umcodieren auf seinen Schlüssel, siehe Link von Gerd oben, oder machen was er will.
    Gibt es einen Kofferkäufer? Umkodieren ist tatsächlich erst dann sinnvoll wenn es ein Mopped/einen Käufer zu den Koffern gibt und vorher nur ausbauen und "tesasichern".
    Als Moppedkäufer würde ich den Schlüssel zwar zum Ausbauen rausrücken, nicht aber ein Duplikat davon erstellen lassen. Schliesslich heisst es nicht ohne Grund im Kaufvertrag "übergeben mit allen Schlüsseln". Würde die Karre geklaut müsste der Käufer auf die Versicherungsfrage "Sie sind der Einzige der einen Schlüssel besitzt?" mit "nein" antworten und dann die Antwort "vielen Dank für das Gespräch" schlucken.
    Das Argument "Die beiden unterschiedlichen Käufer kennen sich ja nicht" zieht nicht. Für die Versicherung haben dann 3 Personen Zugang zum Mopped.
    gerd

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.148

    Standard

    #13
    Also zum neuen Besitzer pilgern, dort mit dessen Schlüssel in seinem Beisein die Schlösser ziehen( und mit Tesa sichern) und ihm den Schlüssel wieder aushändigen. Dann sind alle zufrieden.

  4. Registriert seit
    06.09.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    #14
    ...in dem Zusammenhang eine schnelle (OT-)Frage reingeworfen:
    Kann man das Schloss des Top-Case auch auf Zündschlüssel umbauen?
    Hab grad immer zweierlei Schlüssel dabei - da wäre einer schon geschickter :-)

  5. Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    361

    Standard

    #15
    Es gibt noch keinen Käufer.
    Wenn ich wüsste, wie ich die Schlösser rausbekomme, würde ich es mal versuchen.
    Der Link auf powerboxer funzt bei mir leider nicht...
    Grüße
    Werner


    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi


    Gibt es einen Kofferkäufer? Umkodieren ist tatsächlich erst dann sinnvoll wenn es ein Mopped/einen Käufer zu den Koffern gibt und vorher nur ausbauen und "tesasichern".
    Als Moppedkäufer würde ich den Schlüssel zwar zum Ausbauen rausrücken, nicht aber ein Duplikat davon erstellen lassen. Schliesslich heisst es nicht ohne Grund im Kaufvertrag "übergeben mit allen Schlüsseln". Würde die Karre geklaut müsste der Käufer auf die Versicherungsfrage "Sie sind der Einzige der einen Schlüssel besitzt?" mit "nein" antworten und dann die Antwort "vielen Dank für das Gespräch" schlucken.
    Das Argument "Die beiden unterschiedlichen Käufer kennen sich ja nicht" zieht nicht. Für die Versicherung haben dann 3 Personen Zugang zum Mopped.
    gerd

  6. Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    361

    Standard

    #16
    Ein Wunder, der Link funzt jetzt (danke Gerd)
    Dann werd ich mal versuchen, die Schlösser rauszubekommen und vor dem Schlüssel abziehen mit Alufolie einpacken.
    Ich hoffe, das klappt.
    Danke und Gruß
    Werner

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.946

    Standard

    #17
    Wenn man jetzt mit dem richtigen Schlüssel die Schlösser ausbauen kann, das ausgebaute Schloß, bzw. die Plättchen, dann mittels Tesa sichert. Dann sieht man doch anhand der Plättchen die Codierung und könnte einen passenden Schlüssel bauen. Oder.

  8. Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    361

    Standard

    #18
    Keine Ahnung. Ich beabsichtige, die Koffer zu verkaufen. Dazu möchte ich sie gerne so übergeben, dass der Käufer die Schlösser auf seinen Schlüssel einstellen kann. Und dazu müssen die Schlösser nun mal ausgebaut werden. Oder gibt es noch eine "schlüssellose" Variante? Wäre mir auch sehr recht...
    Gruß
    Werner

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.549

    Standard

    #19
    Hi
    Schlüssellos gibt es. Bohrmaschine und dann neue Zylinder. Aber das wolltest Du vermutlich nicht wissen.
    Anders herum: Gäbe es eine schlüssellose Methode, so wäre das Schloss vollkommen sinnlos.
    gerd

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.409

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von waffel Beitrag anzeigen
    ...in dem Zusammenhang eine schnelle (OT-)Frage reingeworfen:
    Kann man das Schloss des Top-Case auch auf Zündschlüssel umbauen?
    ...
    Kommt auf das Topcase an.
    Das normale 1150GS Topcase lässt sich nicht umbauen, dass der RT schon.

    Wenn der Schlüssel die gleiche Form hat geht es.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Isse noch da...?
    Von Nichtraucher im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 18:00
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 17:13
  3. Wer von den alten Hasen kennt eigentlich noch das Reifen hobeln.
    Von Eugen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 20:14
  4. Verkauft: Systemkoffer R1150GS inkl. Traeger
    Von Donaldi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 22:50
  5. Hier noch das Haltesystem im Deckel
    Von Highlandbiker im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 00:59