Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

1150GS-Batterie?

Erstellt von Zeckenbock, 02.07.2014, 10:03 Uhr · 13 Antworten · 1.063 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard 1150GS-Batterie?

    #1
    Hallo.

    Wollte nach längerer Standzeit meine 2003er GS mit Integral-ABS wieder in Betrieb nehmen, doch leider ist die Batterie platt. War zu erwarten. Die Wiederbelebung mit einem guten Ladegerät verlief erfolglos.
    Ich benötige nun also preiswerten und guten Ersatz. Im Moment hatte ich eine Varta Gel Funstart drin, vor 2 Jahren eingebaut, wollte mir wieder eine bestellen, soll aber über 100 Euro kosten.

    Sind Batterien wirklich so teuer oder gibt es da auch gute, preiswerte Alternativen?

    Besten dank für Input.

  2. Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    533

    Standard

    #2
    Suche benutzen?

  3. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #3
    Ich hab mir für 110 € eine Hawker PC680 eingebaut. Die ist zwar etwas teurer, hält aber deutlich länger und hat eine viel geringere Selbstentladung. Die muss man anscheinend (ich hab sie grad erst drin, daher stütze ich mich auf Aussagen anderer Forenteilnehmer) im Winter nicht mal per Erhaltungsladung vor der Tiefenentladung schützen.

  4. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #4
    Danke für den Tipp mit der Suche. Allerdings fand ich nur Themen, in denen auf die Suchfunktion verwiesen wird. Anscheinend gibt es also irgendwo ein Batteriethema, genau das allerdings fand ich leider nicht.

    Dem General gilt auch mein Dank. Hawker wäre natürlich auch gut. Die hatte ich bisher nur ausgeschlossen, weil die sonst immer sehr viel teurer waren. Hab' sie eben für 105 bei iBee gesehen. Passt die 1:1 oder muss noch etwas modifiziert werden? An der Halterung oder an den Polen?

    Mit diesem Thema wollte ich eigentlich nur die stundenlange Eigenrecherche umgehen und auf Euren Erfahrungspool zugreifen.


  5. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #5
    die passt zu 95 %. Du brauchst auf jeden Fall die Poladapter (gibts auch bei ebay), die Hawker hat nur zwei Gewindebuchsen. Die Hawker ist etwas kleiner als die Standardbatterie und würde mit dem Klemmriemen etwas locker sitzen. Ich hab dazu ein Schaumstoffband (Meterware, 3 cm breit, 1 cm dick, gibts vermutlich beim Obi) über die gesamte Breite der Batterie gelegt, damit ist sie jetzt ziemlich sicher fixiert. Den Tank muss ich jetzt ein bisschen in Position drücken, da er auf dem Klemmriemen aufliegt. Passt ansonsten aber super und so bewegt sich die Batterie keinen Millimeter mehr.

  6. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #6
    Ich habe mir dieses Frühjahr ne billige klassische Naßbatterie (ich glaub von Prolo oder Bucht) für 30 Eur zgl. Pfand und Versand zugelegt, nach dem die tolle V-Gel nach 2 Jahren die Grätsche gemacht hat.
    2013 ab Sommer Wechelblinken, nun alles prima, und selbst wenn ich 2015 ne neue brauche, tut das meinem Geldbeutel nicht weh.

    Aber es muss jeder selbst wissen was er tut.

    Andi

  7. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #7
    Danke für den Poladapter-Hinweis. Bisher: Hawker is it!

    Ich hab' aber auch nix gegen einen herkömmlichen Billigakku. Nicht wegen meines Geldbeutels, sondern einfach wegen der Verhältnismässigkeit, weswegen ich eigentlich an eine gute Preiswert-Gel dachte, weil meine Varta trotz Erhaltungsladung auch kaputt gegangen ist.

    [faul]Regelmässige Füllstandskontrolle der Batterie kommt auch nicht in Frage, deswegen muss sie mindestens geschlossen sein. Ist zwar nix dabei, aber warum soll ich andauernd den Tank abbauen müssen, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist?[/faul]

  8. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #8
    ich hab mir nur gedacht: klar kostet die Hawker doppelt so viel. Aber andersrum sinds nur 50 € einmalige Mehrkosten und dafür ewig Ruhe. Ist ja eh ein teures Hobby und grad so ein Rummel wie das ABS-Blinken stört mich viel zu sehr, als daß ich das wegen 50 € Ersparnis akzeptieren würde.

  9. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #9
    Ja. Ein bisschen elektrische Kraft wäre schon toll.
    Ich hab ja dieses fiepsende, stromfressende Teil-Integral-ABS-3 und wenn ich bremse, dann wird das Licht dunkler. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein. Am liebsten wären mir 2 Batterien.

  10. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    556

    Standard

    #10
    Such mal nach FIAMM


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrersitzbank rot für R850/1100/1150GS gesucht
    Von Waltan5 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 16:50
  2. Batterie und ABS
    Von Capri-James im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 14:24
  3. V: Gelenkwelle - Kardanwelle f. 1150GS
    Von remi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 20:52
  4. 1150GS zuverkaufen :::VERKAUFT:::
    Von Mucky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 21:01
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33