Ergebnis 1 bis 7 von 7

1150GSA, Originale Zusatzscheinwerfer, Kupferwurm/Kurzschluß

Erstellt von DerVagabund, 26.12.2013, 11:27 Uhr · 6 Antworten · 840 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    52

    Standard 1150GSA, Originale Zusatzscheinwerfer, Kupferwurm/Kurzschluß

    #1
    Hallo Zusammen!

    So, hab mich ja an anderer Stelle schon mal kurz vorgestellt, und hab auch schon die ersten Fragen:


    Ich freunde mich gerade mit meiner GSA an, hab aber festgestellt, daß ich ein Elektrikproblem im Bereich der originalen Nebelscheinwerfer (Da ich den Begriff wohl noch häufiger benötige, in Zukunft: NS) habe.
    Die Suchfunktion hat mich leider nicht weitergebracht. Vieles über den nachträglichen Einbau, aber nichts über das Originallsystem gefunden.
    Hab auch keine Schaltpläne, aus denen ich was sinnvolles ersehen kann.

    Folgendes passiert:
    Wenn ich den Nebelscheinwerferschalter (NSS ) betätige, fliegt mir die Sicherung, F3 (FID, Steckdose) raus.
    Unabhängig vom Physischen Zustand der Sicherung leuchtet die grüne Kontrollleuchte des Schalters bestimmungsgemäß auf und ich höre auch jedes mal ein Klacken aus dem Bereich Armaturen (Relais?).

    Ich hab schon mal im vorderen Bereich die Kabelbinder gelöst, um die Kabel zu verfolgen.
    Dabei ist mir buchstäblich ein 2 - poliger Stecker in die Hand gefallen ( Weibchen, runde Buchsen, angeschlossen mit rot/schwarz dickere Litze, geschätzt 1-1,5 mm), der aber nirgendwo angeschlossen war. Hatte auch schonmal das Meßgerät drangehalten, aber OHNE die F3 ist der Stecker stromlos.
    Habe mir jetzt erst, aus den Tiefen meines Kellerregales, 3 Sicherungen zusammengesucht, die ich zu Testzwecken opfern kann.

    Meine Fragen:

    - Kann jemand mit dem 2 poligen Stecker was anfangen?
    - Weiß jemand wo das Relais der NS sitzt?
    - Hat jemand allgemein Tipps zu der Problematik?

    Muß vielleicht noch dazusagen, das ich Elektroniker bin, also mit Störungssuche und Meßgeräten zurechtkomme.

    Für ein paar Tipps wäre ich trotzdem dankbar, bevor ich an der falschen Seite anfang, die Kiste auseinander zu reißen.
    (Murphys Gesetz.....)

    gs_1.jpggs_2.jpggs_3.jpg

  2. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    52

    Standard

    #2
    Update...
    Habe noch ne Kiste Sicherungen gefunden! Siehe unten..
    Und so sieht der ominöse Stecker aus. Siehe unten...
    img_20131226_173006.jpgimg_20131226_173028.jpg

  3. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #3
    Hai Vagabund,

    das 'Weibchen' hängt auch bei mir so Funktionslos rum..... Wofür es gut ist, weiß ich auch nicht. Wenn da Dauerstrom drauf ist oder wäre, ließe sich evtl. ein Navi anschließen?

  4. Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    47

    Standard

    #4
    Hallo, das Relais der NSW sitzt am Cokpittraeger, ist etwas schrauberei da ranzukommen.
    Gruss Charly

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.773

    Standard

    #5
    hi vagabund,

    zur allg. frage mein vorschlag:

    elektrikfehler werden oftmals nach dem ausschlussprinzip lokalisiert. man kann das dann z. b. in deinem fall von den leicht zugänglichen stellen in richtg. schwer zugänglich sortieren. deshalb würd ich mal (immer eins nach dem andern)
    1. li/re. birne abklemmen
    2. fassungen checken und dann
    3. dem kabel entlang, notfalls bis zum wo auch immer versteckten relais auf isolationsfehler absuchen.

    und auch hier gilt zum glùck: wer sucht, der findet.

    toitoitoi, grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    52

    Standard

    #6
    So, hab gestern noch ein bisschen gekruschelt...
    Wenn ich die Scheinwerfer abziehe, bleibt beim anschalten die Sicherung drin und ich messe an beiden Zuleitungen 12 V.
    Also alles in Ordnung.
    Die MS hab ich noch nicht auseinandergefriemelt. Hab mal in beide reingemessen und bei beiden 0,6 Ohm gehabt.
    Das sind lt. Zusatzbedienungsanleitung ADV H3 Halogenlampe.
    Weiß jemand, was die beim "starten" zieht?
    Rein rechnerisch im Betrieb ca. 4,5A (bei 12V) das wären x2= 9A.
    Ich hatte zur versuchzwecken mal ne 20 A Sicherung reingemacht, aber die hat es auch zerschossen!

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    52

    Standard

    #7
    So, Elektikwurm beerdigt.

    Alles funktionier wieder.
    Da war doch wirklich in den einen Scheinwerfer mal Wasser reingekrochem....

    Alles trockengelegt, saubergemacht, an allen möglichen Eintrittsöffnen etwas Silikon dran.....


    Und nun weiter beobachten..


 

Ähnliche Themen

  1. originale BMW Zusatzscheinwerfer von/für R 1200 GS Adventure
    Von Juffel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 16:31
  2. Kurzschluß am Anlasserrelais
    Von johann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 08:15
  3. Orig. BMW Zusatzscheinwerfer 1150GSA
    Von dirki im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 13:46
  4. Kupferwurm Can-Bus
    Von huub im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 06:25
  5. Kurzschluß ?????????
    Von Smile im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 09:08