Moin zusammen,

ich weiß nicht, ob das bekannt ist? Ich habe gestern an meiner Mopete (GS mit verstellbaren Haltern) ein bisschen mit meinem Windschild-Sammelsurium experimentiert und dabei eine interessante Entdeckung gemacht.

Die 4 Teile, die ans Schild geschraubt werden, sind alle mit R und L gekennzeichnet (in Fahrtrichtung gesehen) und sollten auch so am Schild verbleiben. Die beiden großen Halter, die an den Lampenträger angeschraubt sind, haben zwar keine Kennzeichnung, sind aber dennoch unterschiedlich und haben gerade und ungerade Teilenummern (Gerade = R, Ungerade = L). Die Aufnahmen am Lampenträger sind asymmetrisch, deshalb gibt es die beiden unterschiedlichen Halter.

Jetzt ist mir aufgefallen, wenn die losen, rollenförmigen Distanzstücke für die vordere Befestigungsschraube aus den Haltern entnommen werden und jeweils in den anderen Halter wieder eingesetzt werden, sich diese seitenverkehrt "auf dem Kopf" montieren lassen. Also rechter Halter nach links, linker Halter nach rechts. Die zentrale Befestigungsbohrung in dem Halter sitzt nämlich nicht mittig, sondern von der Mittelachse aus gesehen im unteren Drittel, bei seitenverkehrter Montage dann im oberen Drittel.

Ich habe dann alles mehrfach hin und her gebastelt und das Schild saß komplett anders. Etliche Probefahrten später habe ich tatsächlich eine für mich nahezu perfekte Einstellung gefunden, ganz anders als sonst.

Grundsätzlich kann man sagen:
- Halter korrekt montiert, Windschild niedriger und flacher, Luftspalt größer
- Halter verkehrt herum montiert, Windschild höher und steiler, Luftspalt kleiner

Dies ergibt insgesamt 6 statt der vorher 3 Einstellmöglichkeiten. Einfach mal ausprobieren, bei der Probefahrt nur nen Torx mitnehmen und die Halter umsetzen :-)

Diese Halter sind gemeint: Realoem Teile Nr. 2