Ergebnis 1 bis 10 von 10

Ablagerung im HAG

Erstellt von GS-Molch, 14.10.2012, 11:15 Uhr · 9 Antworten · 904 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard Ablagerung im HAG

    #1
    Moin

    Gestern habe ich bei meiner Q die Öle gewechselt, als ich die Schraube zum ablassen des HAG-Öls rausdrehte, stellte ich fest das an der Schraube eine schlammige schwarze Ablagerung saß, halt so´n Ölschleim.
    Muß ich mir da Gedanken machen oder ist das normal?
    Wechsele jedes Jahr das HAG-Öl, aber sowas ist mir bis jetzt noch nicht bewußt aufgefallen.
    Das Öl selber kam so raus wie es eingefüllt war, kein Viskosoitätsveränderung oder Farbveränderung.
    Bin dies Jahr auch leider nur 3000km gefahren , vielleicht daher die Ablagerung?
    Verwende schon seit 5 Jahren immer ein vollsynthetisches Hypoid-Getrieböl GL 5 SAE 75W-90 von Liqui Moly.

    Gruß, Henning

  2. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    297

    Standard

    #2
    Hallo Henning,

    wenn Du den Ablagerungsschleim noch hast, untersuche ihn mal auf Metallspäne.
    Kann gut etwas Abrieb sein, der sich durch das Öl dann "einfärbt".

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #3
    Hi Henning,

    alles o.k.. In der Ablassschraube befindet sich ein Magnet. Der hält den metallischen Abrieb fest. Daher bei jedem Ölwechsel mit einem Tuch den Magneten eben mit säubern.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #4
    Solange dort nicht massiv Späne hängen, sondern nur Partikel deutlich kleiner 1 mm, ist das der normale Verschleiß. Wird halt nicht neuer, das HAG ...

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #5
    Hi
    Wenn's nur Schlamm ist, so handelt es sich um Abrieb der Klinglenberg-Palloidverzahnung. Ist so. Google mal nach dem Begriff
    gerd

  6. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #6
    @ gerd

    Danke mal wieder für dein Fachwissen .

    Der Schlamm war leicht silbern schimmernd, also muß auch ein bissel Späne bei gewesen sein.
    Die Q hat gerad mal 40tkm runter.
    Brauch ich mir also keine Gedanken machen oder sollte ich das beobachten?

    Gruß, Henning

  7. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    297

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von GS-Molch Beitrag anzeigen
    .Brauch ich mir also keine Gedanken machen oder sollte ich das beobachten?

    Gruß, Henning

    Ja, Du kannst das Gleiche in 40TKM wieder beobachten

    Wie gesagt, wenn es mehr nur so Abriebmehl ist, ist das unbedenklich.
    Wenn es richtige Späne werden, solltest Du handeln...

  8. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #8
    Nö, richtige Späne ist es Gott sei Dank nicht
    Na denn weiterfahren

    Gruß, Henning

  9. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #9
    Hi Henning

    Ist Normal . Meiner hat 235 tKm gelaufen ohne Probs,nur ein neuer Dichtring an der Radaufnahme.

  10. Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    #10
    Hi !
    Ja, das ist normal ...
    Hab ich auch immer und sprüh es mit dem Bremsenreiniger-Spray einfach weg ...