Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 148

Abs...!!!!

Erstellt von tommy4you!!, 26.08.2014, 22:46 Uhr · 147 Antworten · 32.891 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    615

    Standard

    Hallo Andreas und alle Mitlesenden

    allen ein gesundes und zufriedenes neues Jahr.

    nun zu deinem Problem, schon mal gut, dass dir die Veränderung des Geräusches aufgefallen ist. Kompliment an Dich, es ist wirklich ehrlich gemeint, wo uns Männern oft Unsensilibität nachgesagt wird.

    Zu dem Problem deiner Kuh: Nimm dir eine Stunde Zeit, fahr mit deiner Maschine auf einen Schotter oder Waldweg und lass das ABS arbeiten, ständig in den Regelbereich gehen, vorne und hinten. Hab keine Angst und achte darauf, dass die ABS Kontrolllampen aus sind, es kann nichts passieren. Ich denke damit wirst du die langsam fest werdenden Kolben wieder gängig bekommen.
    Melde dich bitte wieder.
    Viel Erfolg wünsch ich dir.
    Edgar

  2. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    938

    Standard

    Hallo Edgar,

    danke für die Wünsche - gerne zurück;

    Danke auch für den Tipp; Fahren geht leider erst in 59 Tagen wieder;

    Andreas

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    3.834

    Standard

    Hallihallo,

    nachdem dieser Fred mal wieder oben gelandet ist, will ich hier kurz mal einen kleinen Statusbericht zu meinem ABS abgeben:

    ABS funktioniert grundsätzlich, verfiel aber immer mal wieder, jeweils etwa nach 400 - 500 gefahrenen Kilometern, ins Wechselblinken. Resetten klappte nun immer problemlos, aber das Abnehmen der Sitzbank und die Aktion mit dem "Löschkabel" hat genervt. Außerdem natürlich auch das Wechselblinken beim Fahren, welches nach nicht nachvollziehbaren Anlässen sporadisch wieder auftrat. Manchmal nach einem Wiederstart bei warmem Motor, manchmal nach Losfahren bei grüner Ampel u.s.w.

    Drum hab ich mir einen Fehlerlösch-Taster ins Cockpit angeschlossen, welche das Kabel von Pin2 beim Drücken gegen Masse legt.
    Bei diesem Umbau hab ich gleich nochmal den großen ABS-Stecker und die Kontakte am Modul reichlich mit Kontaktspray gebadet und ca. ein Dutzend mal ab- und wieder drangesteckt.

    Taster angeschlossen, Fehler gelöscht.
    Und seitdem: Fahren, Fahren, Fahren. Fehlerfrei seit mehreren 1000 km!

    Entweder hat´s dem Männchen im ABS-Modul gestunken, daß ich mir ne Schnelllöschtaste installiert hab, oder es gab doch tatsächlich noch irgendwo einen schwachen Kontakt zw. Stecker und Modul.

    Anscheinend ist mein ABS jedenfalls wieder nahe der Höchstform.

    Klasse!

    Drum gilt mein Rat an die ABS-genervten: Net aufgeben!

    Grüße vom elfer-schwob

  4. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    104

    Standard

    Hallo an alle ABS entnervten!

    Hier einmal ein kurzer Bericht zu meinem ABS Problem aus diesem Fred:

    ABS Lampen leuchten nicht

    Nachdem beide Lampen gegenläufig fröhlich vor sich blinkten, habe ich am Wochenende einmal einen ersten Rat mit der "Klopfmethode" probiert. Dabei habe ich das Gehäuse des ABS Moduls mit dem Gummihammer ein wenig darauf hingewiesen, dass es nicht wirklich funktioniert
    Nach mehreren Schlägen habe ich beide Bremskreise nochmals beim ABS Modul entlüftet. Dabei ist beim hinteren Kreis auf einmal so ein wenig schwarze Bremsflüssigkeit gekommen. Nur minimal, so 3-4 mm im Entlüftungsschlauch. Nach dem Reset des Fehlerspeichers, haben dann beide Lampen nach "Zündung ein" gleichphasig geblinkt.

    Heute in der Früh dann die Probefahrt. Und "ohhhh", ein wenig Enttäuschung, beide Lampen haben nur mehr geleuchtet. Ich musste dann zur Tankstelle um meiner Dicken ein wenig vom edlen Saft zu gönnen. Und siehe da, nach dem neuerlichen Starten war auch das permanente Leuchten weg. Werde mir jetzt einmal einen netten Weg suchen, um das ABS in die Regelung zu zwingen.

    Vorab einmal vielen Dank für all die tollen Hilfestellungen die man hier erfährt.

    Liebe Grüße

    Roman

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    3.834

    Standard

    Hallihallo,
    nach meiner erfolgreichen Reparatur des ABS im Juli/16 will ich den entsprechenden Verweis noch hier einstellen. Evtl. hilft´s ja doch noch einem ABS-Geplagten mit Fehler-Code "7".

    wer kann mir die Gewindegröße sagen...? (ABS)

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo zusammen,
    jetzt muss ich auch mal etwas schreiben. Ich habe so ziehmlich das selbe Problem mit meiner GS. Ich war bei meinem Schrauber zum auslesen "Kolbenfehler" ! Wir haben die Bremsflüssigkeit gewechselt und der Fehler war dann auch weg. Alles gut soweit,... nach Monaten der Fehler wieder da.... zurückgesetzt. naja nervig!
    Neues Modul ist mir ehrlich gesagt zu teuer.
    Meine Frage gibt es jemand in der Umgebung von Adelsdorf der mir helfen kann.
    Grüße Thomas

  7. Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    Hi Thomas,

    zunächst würde ich den Fehlercode nochmal selber auslesen, das ist nicht kompliziert. Ist es wirklich Fehler 1 oder 2? Welche GS fährst du, welches Baujahr? Es gibt unterschiedlichen Typen ABS. Wenn es wirklich der "Kolbenfehler" ist, worauf deine Beschreibung hindeutet, dann hilft vielleicht regelmäßiges Benutzen des ABS auf einem Schotterweg (bevor der Fehler wieder auftritt). Ansonsten kann man es auch öffnen und reinigen, das war bei mir aber nicht nötig.

    Bei mir lag es an der Elektronik. Alle Infos dazu sowie zum Fehlercode auslesen findest du hier: Und ewig grüßt das ABS? | www.asiabike.de

    Gruß, Bernie

  8. Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo Bernie,
    danke für die schnelle Antwort. Ich habe eine mit der EZ 03/02.
    Fehlercode selber auslesen? Bin jetzt nicht so der Elektroniker ;-(
    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    3.834

    Standard

    fehlercodes auslesen u. löschen ist alles auf powerboxer beschrieben.

    kurzbeschreibung auslesen:

    stinknormalen phasenprüfer mit LED-anzeige, pluspol an pin 2 des diagnosesteckers, minus an masse.
    zündung einschalten.
    die blinksignale mitzählen, sie werden ständig wiederholt.
    in der legende nachschauen, welcher code für welchen fehler steht.

    löschen:
    einadriges kabel, ein ende an pin 2, das andre an masse.
    zündung an, nach ca 10-20 sek. den ABS-knopf am lenker drücken und auch 10-20 sek halten.
    wechselblinken bleibt nach loslassen des ABS-knopfs stehn u. sollte nach aus- u. wiedereinschalten der zündung weg sein.

    grüße vom elfer-schwob

  10. Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo elfer-schwob,
    Danke, ich werde das mal ausprobieren.
    Grüße aus Mittelfranken


 
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Ab in den Süden"
    Von ARI im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2004, 16:07
  2. 1150 advanced ABS - pfeifen und quietschen...
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 11:59
  3. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16
  4. ab welchem baujahr doppelzündung / integral ABS?
    Von air im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 09:27
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33