Ergebnis 1 bis 7 von 7

ABS blinkt ständing und geht dann wieder aus.

Erstellt von jollypink, 23.04.2006, 11:22 Uhr · 6 Antworten · 1.543 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard ABS blinkt ständing und geht dann wieder aus.

    #1
    Hallo, habe an meiner Dicken R1150GS Bj 2000 ein kleines Problem.
    Beim Anfahren höhre ich so ein schnarrenes Geräusch was vom ABS kommen soll. Was mich aber nervt ist das mein ABS ständig blinkt. Wenn ich die Mühle dan nach ein paar Kilometern ausmache und starte dann wieder ist es weg und es macht dann den ganzen Tag keine Probleme mehr. :shock:
    Was könnte das sein ?
    Gruß Siggy

  2. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #2
    Es koennte an der Batterie liegen.

  3. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard R 1150 GS und R 1150 GS Adventure

    #3
    Hallo Siggy
    Das ist die zu niedrige Bordspannung, da sind nach oder beim Startvorgang keine 12 V sondern nur 11V oder so vorhanden. Und dann hat Man, oder auch Frau das Problem mit dem blinken den ABS Leuchten.Ist wie schon geschrieben warscheinlich die Batterie, kann natürlich auch die Lima sein, die zu wenig lädt.

  4. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard Die Baterie ist es nicht !

    #4
    Hallo die Baterie ist es nicht. Da hab ich doch gerade erst ne neue rein gemacht. Werde dann mal nach der Lima schaun.
    Danke
    Euer Siggy

  5. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #5
    Hi Siggy,

    welche Batterie hast Du denn verbaut? Ist es ein Gel-Batterie oder eine konventionelle (soll es ja noch geben)? Wenn es eine konventionelle Batterie ist und der Saeurestand zu niedrig ist bzw. die Saeure zu duenn ist, dann ist selbst bei einer neuen Batterie die Spannung zu gering. Das kann man aber schnell nachmessen.

  6. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Re: ABS blinkt ständing und geht dann wieder aus.

    #6
    Zitat Zitat von jollypink
    <...>mein ABS ständig blinkt. Wenn ich die Mühle dan nach ein paar Kilometern ausmache und starte dann wieder ist es weg<...>
    Was könnte das sein ?
    Ich vermute der Anlasser. Bei mir ist es bei kaltem Wetter oder am Tag nach einer ausgedehnten Schlamm- bzw. Schottertour das gleiche.

    Der (kalte) und verdreckte Anlasser zieht trotz neuer Batterie und Ladekabel am Stellplatz soviel Saft, dass das ABS mE eine Unterspannung diagnostiziert und einen Fehler ausgibt. Nach einigem Fahren ist der Anlasser dann warm und spurt mE besser.

    Das Auseinanderbauen und Reinigen hilft bis zur naechsten Fahrt auf unbefestigten Wegen, der feine Dreck kann halt an der linken Seite in den Anlasser rein und versifft diesen. Aktuell bei 10 Grad habe ich keine Probleme. Die Wege muessen allerdings ziemlich versifft sein, damit das bemerkbar wird, bei Streusalz ist's ebenso.

    Irgendwann muss ich wohl mal einen neuen Anlasser einbauen. Nur kostet einer neu ca. 300 Euro, und bei gebrauchten weiss man nicht, was die schon hinter sich haben...

    Wenn's schnell gehen soll mit dem ABS, schalte ich unter dem fahren auf gerade Strecke bei ca. 80 km/h den Motor aus (Kupplung ziehen...), warte kurz, schalte wieder an, und kuppele ein und starte so den Motor mit dem Schwung. Anschliessend noch kurz anhalten, damit der Stillstand fuer den Selbsttest erfuellt ist, voila.
    Keine Gewaehr natuerlich, musst schon selber wissen, ob Du so vorgehst.

    Alternativ geht auch, bei gerade eingeschalteter Zuendung ohne Startversuch ein Stueckchen zu rollen, so dass der ABS Test ohne laufenden Motor passiert. Klappt auch rueckwaerts beim Rausrollen aus der Garage (2002er GSa).
    Kann aber immer noch zu Spannungseinbruch beim Starten kommen (rotes ABS-Dauerlicht).

    Gruss, Dirk

  7. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #7
    Hallo Donaldi ! Der Tip war gut !
    Ich bin halt bei uns in der Eifel schon hin und wieder mal im Gelände und meine Q sieht dann aus wie ne Sau. Das muss Sie aber einfach abkönnen.
    Vieleicht liegt es auch am Wasser was da hin und wieder reingeht. Warscheinlich beim Dampfstrahlen auch zu viel Wasser rein gekommen.
    Weil an der Bat. kann es nicht liegen da ist ne neue Gel drinn.
    Mich hatte es nur gewundert das es erst weg geht wenn ich ein paar Kilometer gefahren bin. Wahrscheinlich durch die Wärme.
    Ich werde bei meiner nächsten Offroad Tour den Anlasserbreich unter dem Deckel nicht so einjauchen und mal mit Kontaktspray versuchen. Vieleicht geht es dann weg.
    Danke für den TIP
    Euer Siggy


 

Ähnliche Themen

  1. 1. Frühlingsfahrt, dann Rauch, dann "nichts geht mehr"
    Von gs-freund78 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 12:55
  2. wie geht Sekundenkleber wieder ab??
    Von monopod im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 13:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 18:23
  4. motor springt fuer 3 sek.an und stuertzt dann wieder ab
    Von tito88 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 10:08
  5. es geht wieder los!
    Von Smile im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 16:37