Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

ABS-Fehler tritt permanent auf R 1150 GS

Erstellt von smogmogger, 09.03.2014, 09:25 Uhr · 27 Antworten · 4.659 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    5

    Frage ABS-Fehler tritt permanent auf R 1150 GS

    #1
    Guten Morgen liebe Gemeinde,

    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe meine R 1150 GS Bj. 2000 im August 2012 privat gekauft.
    Bei meiner ersten Tour in den Schwarzwald, hatte ich nach einem Neustart wechselndes ABS Fehlerblinken.
    Was tun, erstmal die Tour zu Ende gefahren ca. 1500 km ohne ABS, danach zum freundlichen, Fehler auslesen, Fehler behoben alles O.K, für ca. 30 km, danach wieder ABS Fehler.
    Beim GS-Forum angemeldet und recherchiert.
    Bremsflüssigkeit gewechselt, Sensoren saubergemacht und kontrolliert, den Fehler über den Diagnosestecker gelöscht,
    losgefahren und ......funktioniert für ein paar Minuten . Beim ersten losfahren klackklack und später an der Ampel angehalten, wieder losgefahren......... klackklack ABS-Fehler.
    Wenn ich an der Ampel stehe merke ich wie der Bremsdruck vom Handbremshebel nachlässt ( kein sichtbarer Bremsflüssigkeitsverlust ) , einmal loslassen wieder anziehen, Bremsdruck wieder da. Jetzt habe ich aber noch gemerkt, dass wenn ich den Handbremshebel komplett ziehe ein klackern in der ABS-Box ist, dies habe ich bei der Fußbremse nicht.
    Da ich jetzt im Mai zu TÜV muss, habe ich ohne ABS wohl Probleme.
    Kann mir da jemand helfen?
    Besten Dank für Eure Mühe im voraus

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    Bj2000 hat ein ABS II. Da sollte sich überhaupt nichts Sonderliches tun wenn man bremst. Das ABS hat nur Auswirkung wenn es "im Einsatz" ist. Anders als das ABS II (I-ABS) welches ja generell auch als Bremskraftverstärker arbeitet. Heisst im Klartext, dass sich die Bremse im Stand so verhalten muss wie eine ohne ABS.
    Sicherheitshalber würde ich noch mal am Modulator entlüften.
    Falls die Bremse immer noch "nachgibt" könnte theoretisch der Kolben des Handbremszylinders defekt sein. Praktisch würde es mich wundern weil davon meines Wissens nur die alten, nicht eloxierten Zylinder (bis 96?) betroffen sind. Läge es am Modulator müsste sich da Bremsflüssigkeit am Regelkolben vorbeidrücken lassen. Habe ich jedoch noch nichts davon gehört.
    Oder irgendeine Bremsleitung ist weich und gibt nach.
    Was Anderes fällt mir nicht ein.
    gerd

  3. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Hallo Gerd,
    besten Dank für Deine schnelle Antwort
    am Modulator habe ich gestern noch entlüftet, war aber keine Besserung, bin losgefahren, ABS klackklack, alles bestens nach ca. 2 Min. wieder ABS Fehler.
    Gruß smogmogger

  4. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #4
    Interessant waere jetzt zu wissen, welcher Fehler genau im ABS abgelegt war... oftmals sind es die Sensoren bzw. die Abstaende zwischen Sensor und ABS-Ring passen nicht, Kabel-Bruch, etc etc...

    Also ohne genaue Fehlermeldung vom Diagnose-Computer ist es wie Stochern im Heuhaufen

  5. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard

    #5
    Hi
    Tritt der Fehler nur beim bremsen oder auch beim normalen "rollen" auf

    Jerry

  6. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    #6
    sooo,
    erst mal zu ElchQ:
    als ich 2012 beim freundlichen war zeigte der Computer Kolbenfehler oder so ähnlich an, der hat dann mit dem Computer einen Selbsttest gemacht und alles war wieder in Ordnung lt. Diagnosegerät

    jetzt zu JerryQ:
    manchmal direkt nach dem starten und losfahren, manchmal aber auch erst nach ein paar Kilometern wenn ich angehalten habe ( z.B. an einer Ampel oder Kreuzung )

  7. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    436

    Standard

    #7
    Hi,

    so ähnlich war es bei meiner 1150er auch mal. Während der Fahrt plötzlich ABS Blinken.
    Es lag am zu großen Abstand des Sensors.
    Abstand angepasst und Fehler dauerhaft verschwunden.
    Gruß Jörg

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #8
    lies mal den fehlerblinkcode aus.

  9. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    #9
    sorry, was ist Fehlerblinkcode ???

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #10
    wenn mich nicht alles täuscht, lässt sich der fehler per blinkcode auslesen.

    löschen geht so:
    ABS II-Fehlerspeicher löschen
    Zündung aus, Masse auf Diagnoseleitung Pin 2, Zündung ein, den ABS-Drucktaster im Instrumentenfeld für 8-20 Sekunden gedrückt halten (wechselseitiges Blinken hört auf, nur eine ABS-Lampe noch an), Taster loslassen (beide ABS-Lampen an), Zündung aus

    ich suche mal, ob ich die anleitung finde ...


    edit:
    gefunden!
    4V Motronic MA2.2 / 2.4 Fehlerspeicher

    der teil mit ABS2 kommt im letzten viertel des beitrags ... inkl fehlercodetabelle.


    noch mal edit:
    der blinkcode wird am diagnosestecker ausgegeben, nicht an den lampen im cockpit.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS - integral ABS Fehler.... :o(
    Von dragon78 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 12:57
  2. Topcase R1150 GSA auf R 1150 GS
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 18:20
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 22:02
  5. Reparaturanleitung für BMW R 1150 GS, ab Baujahr 2000
    Von Bayerischer Wald im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 16:40