Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

ABS-Fehler tritt permanent auf R 1150 GS

Erstellt von smogmogger, 09.03.2014, 09:25 Uhr · 27 Antworten · 4.660 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #21
    Hallo Gerd,

    zur Info: Die Reparaturwerkstatt Glaubitz in Zittau kann solche Modulatoren nicht reparieren.
    Ansonsten bin ich immer noch mit kleinen Hilfen und Tipps unterwegs. Die Reparatur des Steuergerätes möchte ich echt als aller aller letztes machen. Glaube echt nicht das dies es ist.
    Noch ein Hinweis, habe noch einen Bremsausdruck vom freundlichen gefunden.
    Sollwert 12-30 Bar:
    Druck Steuerkreis vorn 20,1 Bar
    Druck Steuerkreis hinten 18,9 Bar
    Druck Radkreis vorn 22,8 Bar
    Druck Radkreis hinten 35,3 Bar (zu hoch) wegen den 5,3 Bar zur Reparatur?

    gruß Ferdi

  2. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #22
    Hallo Ferdi,
    so ist es! Genau auf Grund dieser DRÜCKE wird eine Reparatur ( zB bei rh-electronics) notwendig.
    Dieser Offsetdruck soll lt. Reparaturleitfaden bei 12-20bar liegen. Von rh instandgesetze Aggregate weisen hier einen
    Druck von ca.17bar auf.
    Fehler läßt sich über den Sensordrift nachvollziehen (Diagnosegerät), Druck steigt im entsprechenden Kreis ohne
    Betätigung an.

  3. Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #23
    Hallo Ferdi, wurde dir zwischenzeitlich geholfen? Kenne das Prob und habe es vor nem viertel Jahr erfolgreich (bis jetzt) gelöst. Gib mal nen Statusbericht. LG Johannes

  4. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #24
    Hallo Johannes,

    danke Dir für die Nachfrage. Alles was in den letzten Wochen mir als Tipp vorgeschlagen wurde, habe ich umgesetzt. Auch den Hinweis, dass man wenn man etwas versucht hat, einfach mal ein paar Tage warten soll und dann halt nochmal Testen bzw. ein Fahrtest unternehmen soll. Bis auf Fahrtest habe ich alles gemacht. Jedoch ohne Erfolg. Wie bereits erwähnt, ich glaube nicht das der Modulator defekt ist.
    Wenn Du noch Ideen hast, wäre ich Die dankbar. Ich bin auch bereit den Modulator auszubauen, um nachzusehen ob er angerostet ist. Aber das traue ich mir nicht zu. Ist halt nicht mein Fachgebiet. (Bin Elektromeister)

    LG Ferdi

  5. Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #25
    Guten Morgen Ferdi, dann sprechen wir ja die selbe Sprache. Auch ich bin Stromer und habe mir mit der GS einen Kindheitstraum erfüllt. Plötzlich und unverhofft fing dann das 4Hz Blinken an und ist nicht mehr weg gegangen. "Restbremsfunktion des Systems " Die hintere Bremse "Überdruck im System" BKV immer am "Dauerjaulen".
    Ich habe zuerst gedacht, es wäre die hintere Bremse und die Beläge gewechselt. Ohne Erfolg. Dann haben meine Freundin und ich die Bremsen entlüftet. Incl iABS. Es ging ca ein Liter drauf und hat ungefähr, ohne jegliche Vorkenntnisse bzgl "wie entlüfte ich ein iABS" , 4 Stunden gedauert. DANACH habe ich bei verschiedensten Threads nachgelesen wie das iABS entlüftet werden sollte. Ich habs natürlich etwas anders gemacht, mir aber ne Zusammenstellung erstellt, damit ich beim nächsten mal weiß was zu tun ist. Auch habe ich eine super Batterie im Anschluss eingebaut. 22Ah und richtig günstig und gut. All das, bis zur Anleitung, wie das iABS für immer auszubauen ist, würde ich bei Interesse schicken. Bin jedoch auf dem Weg zur Arbeit und erst heute Abend gegen 21:00 wieder da. Also bitte etwas Geduld, ich schicke dir den "Strohhalm" gerne. LG Johannes

  6. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #26
    Ich hatte auch Probleme mit zu hohen Drücken im vorderen Steuerkreis und deswegen eine Störung des BKV.


    2016-01-13_123356.jpg
    Wie die Grafik zeigt, stieg der Druck ohne etwas zu machen/ betätigen plötzlich innerhalb 15 Sekunden nach Zündung ein an. Der Grund für dieses Verhalten ist mir nie klar geworden.
    Die Maschine stand 2.5 Jahre bevor ich sie übernommen habe. Dann machte ich einen kompletten Bremsflüssigkeitswechsel und hatte 6 Tage kein Problem. Am 7. Tag und 600km Fahrt trat der Fehler ganz unverhofft auf.

    Mit diversen Rücksetzungen des Fehlers, systematischem Funktionstest über mein GS911 konnte ich den Fehler schlussendlich "beheben". Grund/ Ursache ist mir bis heute nicht klar. Seit da läuft das System wieder über 8 Monaten und gut 3000km.

    Ohne ein Diagnosewerkzeug wie ein GS911 ist eine Fehlersuche aus meiner Sicht praktisch unmöglich.


    Gruss und viel Erfolg,

    Stefan

  7. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #27
    Hallo Stefan

    Aber Ferdi weiß ja um das Problem, Druck im hinteren Radkreis zu hoch. Wozu dann das gs911?

    An Jofa13 seinem Strohhalm bin ich auch sehr interessiert.

    Gruß Edgar

  8. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #28
    Hallo Johannes,

    danke für die Antwort. Ich freue mich schon auf die Anleitung, die hinteren Bremsanlage zu entlüften, bzw. zu wechseln.
    Danke.

    LG Ferdi


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS - integral ABS Fehler.... :o(
    Von dragon78 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 12:57
  2. Topcase R1150 GSA auf R 1150 GS
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 18:20
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 22:02
  5. Reparaturanleitung für BMW R 1150 GS, ab Baujahr 2000
    Von Bayerischer Wald im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 16:40