Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

ABS-Fehlerspeicher mit Hausmitteln löschen

Erstellt von moto, 22.10.2010, 13:33 Uhr · 33 Antworten · 26.343 Aufrufe

  1. moto Gast

    Standard ABS-Fehlerspeicher mit Hausmitteln löschen

    #1
    Moin.

    Ich würde gerne an einer 2001er 1150GS den ABS-Fehlerspeicher löschen, ohne damit zu BMW zu fahren. Einen Supertester habe ich auch nicht. Geht das? Reicht das Abklemmen der Batterie?

    Symptom: Wechselblinken unmittelbar nach eingeschalteter Zündung, Batterie ist gut und bevor die Diagnose 'Hydrodingsbums' lautet, würde ich gerne - so weit es geht - zuhause vorarbeiten.



    C.

  2. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von moto Beitrag anzeigen
    Moin.

    Ich würde gerne an einer 2001er 1150GS den ABS-Fehlerspeicher löschen, ohne damit zu BMW zu fahren. Einen Supertester habe ich auch nicht. Geht das? Reicht das Abklemmen der Batterie?

    Symptom: Wechselblinken unmittelbar nach eingeschalteter Zündung, Batterie ist gut und bevor die Diagnose 'Hydrodingsbums' lautet, würde ich gerne - so weit es geht - zuhause vorarbeiten.



    C.
    Moin,

    probier es doch mal aus, bei meiner (Bj.2000) hat es nicht gereicht, ich muss immer zum

  3. moto Gast

    Standard

    #3
    Ich probiere ja gerade!

    Wenn nach dem Anklemmen der Batterie die Lampen immer noch leuchten, dann weiss ich aber nicht ob das Löschen nicht funktioniert hat oder ob der Fehler permanent ist.

    Irgendwo gibt es doch bestimmt einen Diagnosestecker, bei dem man einen der Pins auf Masse legen muss oder so. Ich kenne das mit einem 3-poligen blauen Stecker bei der 1100er, aber so einen Stecker finde ich bei der 1150 nicht. Da ist nur der dicke Runde unter dem Tank, vielleicht ist da was dabei?



    C.

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #4
    Da ist nur der dicke Runde unter dem Tank, vielleicht ist da was dabei?

    Hallo,
    der ist es, davon muß ein Kabel an Masse gelegt werden und dann was mit Zündung ein und 8 Sekunden auf den ABS Knopf drücken.
    Kabelfarbe weiß ich von hier aus nicht kann man aber Gurgeln.
    Gruß

  5. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von moto Beitrag anzeigen
    Moin.

    Ich würde gerne an einer 2001er 1150GS den ABS-Fehlerspeicher löschen, ohne damit zu BMW zu fahren.
    http://www.powerboxer.de/4V-ABSII-Fehlerspeicher-ruecksetzen.html

    Ich hoffe, das funktioniert.

    Gruß
    Peter

  6. moto Gast

    Standard

    #6
    Dank für Eure Hilfe, ich probiere das dann mal!

  7. moto Gast

    Standard

    #7
    Mission erfolglos. Es blinkt und blinkt und blinkt und hört auch zu keinem Zeitpunkt auf .

  8. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von moto Beitrag anzeigen
    Symptom: Wechselblinken unmittelbar nach eingeschalteter Zündung, Batterie ist gut und bevor die Diagnose 'Hydrodingsbums' lautet, würde ich gerne - so weit es geht - zuhause vorarbeiten.
    OK. Du hast das Wechselblinken nach dem Einschalten. Das ist erstmal ok.
    Hörst du nach dem Losfahren, dass es "klack" macht - also dass das ABS "ausschaltet" (ich weiß nicht, wie ich das besser erklären soll - mir fehlt der Fachbegriff)?
    Was passiert, wenn du nach dem Einschalten der Zündung das ABS ausschaltest (mit dem ABS-Knopf)? Ist dann nur die untere Lampe an?
    Hast du vor kurzem die Bremsflüssigkeit gewechselt?
    Hast du mal den Abstand des ABS-Sensors zum ABS-Rad kontrolliert? Hierzu ist im Bordwerkzeug eine Art Fühlerlehre.

    Gruß
    Peter

  9. moto Gast

    Standard

    #9
    Soooo..

    Zitat Zitat von SUZM9 Beitrag anzeigen
    Hörst du nach dem Losfahren, dass es "klack" macht - also dass das ABS "ausschaltet" (ich weiß nicht, wie ich das besser erklären soll - mir fehlt der Fachbegriff)?
    Was passiert, wenn du nach dem Einschalten der Zündung das ABS ausschaltest (mit dem ABS-Knopf)? Ist dann nur die untere Lampe an?
    Hast du vor kurzem die Bremsflüssigkeit gewechselt?
    Hast du mal den Abstand des ABS-Sensors zum ABS-Rad kontrolliert? Hierzu ist im Bordwerkzeug eine Art Fühlerlehre.
    Ich hole mal aus:

    Das Motorrad habe ich genauso wie es ist mit defekten ABS bekommen. Alles wie abgesprochen.

    Die Batterie ist neu und gut (Exide Gel). Das Wechselblinken (erst die eine dann die andere) ist unmittelbar nach dem Einschalten der Zündung da. Das deutet auf einen Fehler hin. Würden beide gleichzeitig blinken, so wäre das nach dem Einschalten der Zündung normal und nach dem Selbststest (ratatazong) würden sie ausgehen. Falls alles OK.

    Jetzt ich: da die Kontrolllampen unmittelbar nach dem Einschalten bereits einen Defekt signalisieren gehe ich davon aus, dass der Anlasser OK ist, denn um diesen Fehler zu haben, müsste ich den Anlasser erst einmal betätigen - richtig? Oder ist das bereits ein Denkfehler?
    Dann habe ich die Batterie abgeklemmt und den Fehler auch nach Powerboxeranleitung gelöscht. Er ist aber sofort wieder da. Die Lampen gehen auch zu keinem Zeitpunkt aus.
    Anschliessend: ich habe die Fehler ausgelesen, blöderweise habe ich keine Diode, eine 12V-Birne geht nicht, also habe ich es it einem Multimeter getan. Die Anzeige ist aber ein wenig zu träge, ich kann aber feststellen, dass eine geeignete Diode 2 oder 3x blinken würde. Eher 2x. Und das würde ebenfalls lt Powerboxer bedeuten: "Fehler Druckmodulator Bremskreislauf hinten". Hallelujahhauptgewinn! 3 Blinksignale würden einen defekten Radsensor (Kabelbruch oder so) andeuten. Und dieser müsste dann ja permanent defekt sein, da ein falsch eingestellter defekter Sensor erst bei fahrendem Gefährt auf sich aufmerksam machen kann.

    Habe ich etwas Falsches überlegt?
    Oder passt das so einigermassen?
    Was kann ich noch tun, um mehr Gewissheit zu bekommen und würde das Fehlerauslesen auch mit einer Diodenprüflampe funktionieren?



    C.

  10. moto Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von SUZM9 Beitrag anzeigen
    Was passiert, wenn du nach dem Einschalten der Zündung das ABS ausschaltest (mit dem ABS-Knopf)? Ist dann nur die untere Lampe an?
    Dann sind beide ABS-Lampen dauernd an.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fehlerspeicher
    Von Beaker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 13:31
  2. Fehlerspeicher auslesen.
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 15:46
  3. Fehlerspeicher selber auslesen
    Von locke1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 18:10
  4. Fehlerspeicher auslesen & löschen
    Von a.wojciech im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 23:25
  5. Fehlerspeicher
    Von Kurvenparker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 08:59