Servus,
Nun hat es mich auch erwischt. Das ABS streikt.
Verbaut ist ABS II.

Ereignet hat sich dies so. Nach ca. 100km mal angehalten und kurz 5min Pause gemacht. Beim losfahren, während das ABS "klackt" fing dann das Geblinke an.
Kein Ding dachte ich mir. Kurz anhalten, Fehlerspeicher löschen und schon geht es wieder. Pustekuchen. Was bereits zweimal zuvor geholfen hatte versagte nun mehrfach.
Nachdem das Löschen nichts geholfen hat habe ich zuhause mal versucht dem Fehler mit einem Multimeter auf den Grund zu gehen.

Also nun stellt sich für mich die Frage, ob ich nun Fehlercode 2 oder 3 ablese.
Diese Frage stellt sich mir, weil ich zwischen Pol2 und Pol4(Masse) die Spannung gemessen habe.
Wenn ich richtig liege, habe ich dann 12V als "Pausensignal" und 0V als einen "Zählstrich". Auf powerboxer wird ja gegen 12V und nicht gegen die Masse gemessen, wenn ich das richtig sehe.
Stimmt das so weit?

Weil dann hätte ich mit 3x 0V den Fehlercode 3, also Radensor vorne.
Wäre es anders herum, dann hätte ich blöderweise vermutlich einen Fehler im Druckmodulator hinten.
(Kann gerade nicht nochmal gegen 12V messen, da ich erst wieder nächstes Wochenende an mein Motorrad dran komme und hoffe auf ein paar Tips, die ich dann am Wochenende vllt umsetzen kann)

Wenn ich den Fehlerspeicher lösche, dann tut das ABS wieder, bis zum "Klacken" beim losfahren. Zudem erscheint mir das Klacken etwas lauter als sonst. Allerdings kann ich mich da auch täuschen.
Also stellt sich mir jetzt die Frage, was nun mit meiner Q los ist.

Vielleicht hat ja einer eine Idee?

Gruß
pisto