Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

ABS III (I-ABS)

Erstellt von Egghalder, 14.05.2013, 21:32 Uhr · 18 Antworten · 1.880 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    44

    Standard ABS III (I-ABS)

    #1
    Hallo,fahre eine R1150GS Bauj. 03 kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben was das sein kann.

    War mit der Maschine den ganzen Tag auf Ausfahrt, bei der Heimfahrt kurz vor der Haustüre musste ich an der Bahnschranke warten. Maschine ausgemacht, nach 5Min angemacht und die ABS-Lampe leuchtet dauernd.
    ABS nur auf Notfunktion.
    Beim Händler gewesen und Diagnosegerät angeschlossen, aber keine Kommunikation mit dem ABS möglich.

    Wer kennt den Fehler.

    Gruß Egghalder

  2. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #2
    Moin

    hatte ich in ähnlicher Weise, bei mir war es die Batterie die sich langsam verabschiedet hat.


    Gruß
    Phil

  3. Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    44

    Standard

    #3
    Hallo, hab nun die Rad-Sensoren durchgemessen die sind ok. Ebenso die Endschalter am Bremshebel vorne und Fußbremse.
    Die Rücklichtbirne ist auch ok.
    Das Aggregat wurde ausgebaut und an die Fa. RHElectronics eingeschickt zur reperatur.

    Bin gespannt was die als Fehlerursache herausfinden.

    Gruß Egghalder

  4. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    640

    Standard

    #4
    Wenn an meiner GSA dieses Modul mal verrecken sollte, kommt es raus und ich montiere mir andere Bremsleitungen und fahre ohne das ABS Gedöns.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #5
    Du hast beim Startvorgang vermutlich die Bremse betätigt, dabei kann es passieren dass das ABS aussteigt.
    Ab und an passiert das und ist nicht bedenklich.
    Erst wenn der Fehler dauerhaft bestehen bleibt bzw. der BKV während der Fahrt unvermittelt den Dienst quittiert besteht Handlungsbedarf.

    Hat das ABS nach einem erneuten Start wieder ordnungsgemäß gearbeitet? Falls ja, dann ist alles in bester Ordnung. Nachdem das FS-Auslesen keinen Fehler offeriert hat gehe ich davon aus dass alles okay ist.

    Der Tipp mit der Batterie ist richtig. Behalte sie im Auge! Schwächelt sie ist vermehrt mit ABS-Problemen zu rechnen, jedoch nicht sofort in dieser Form. Im Normalfall äußert es sich im Vorfeld durch Startunwilligkeit des Motors.

  6. Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    44

    Standard

    #6
    Hi, beim Händler hatt das Auslesegerät keine Komunikation mit dem ABS festgestellt und konnte auch keine herstellen.
    Das Gerät Antwortet nicht und kann auch nicht rückgesetzt werden.
    Es wurde jetzt ausgebaut und eingeschickt zur Rep.

    Gruß Egghalder

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #7
    Hat das ABS nach einem erneuten Start des Motors funktioniert?

  8. Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    44

    Standard

    #8
    Hi, nee eben nicht mehr.
    Die ABS-Warnlampe brennt immer,aber die Servomotoren machen keinen Muckser mehr.

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #9
    Was wurde vor dem Ausbau des Hydroaggregat's noch gemacht/geschraubt/getestet/geprüft/gemessen?

  10. Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    44

    Standard

    #10
    Hallo, ja gemessen wurde einiges. die ABS-Radsensoren hi+vo., Endschalter Bremse vo+hi, Rücklicht, Sicherungen,
    war kein Fehler feststellbar.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte