Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

ABS... komme nicht weiter!

Erstellt von ex-5, 22.05.2012, 20:30 Uhr · 19 Antworten · 2.013 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von buba Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe das gleiche gehabt. Bin dann los und habe mir eine neue Gel Batterie gekauft, anschliesen den Fehlerspeicher wie beschrieben gelöscht und alles funktioniert wieder.
    du hattest das wechselblinken bei "zündung an" VOR dem betätigen des starters?

  2. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    92

    Standard

    #12
    Oha... nicht das was durcheinander kommt...

    Ich hatte den Fehler gestern morgen noch nicht; bin zur Arbeit, Mopped stand 8 Stunden, dann bin ich von der Arbeit losgefahren. Jetzt kam die Fehlermeldung, nachdem ich gestartet und losgefahren bin... zumindest ist es mir dann erst aufgefallen.
    Dann habe ich unterwegs zweimal angehalten, habe den Motor neu gestartet, den Fehler aber nicht wegbekommen...

    1.)Zuhause angekommen, habe ich den Fehlercode gelöscht (PIN 2 auf PIN 4 und ABS Knopf).

    2.)Dann Zündung an, alles zunächst gut...beide Kontrollleuchten blinken im Gleichtakt.

    3.)Dann angefahren, Klack-Geräusch wie gewohnt und sofort sprangen beide Leuchten in den Wechselblinkmodus um.

    4.)Anschließend nochmal Motor aus, Zündung wieder an, beide Lampen im Wechselmodus, kein Klackgeräusch beim Anfahren.

    5.)Den Fehlerspeicher habe ich dann mehrere Male gelöscht, immer mit dem gleichen Ergebnis. Also wieder erst normales Blinken, Anfahren, Klack und sofort Wechselblinken...

    Hoffe, ich habe mich anfangs nicht missverständlich ausgedrückt! Werde wie gesagt heute nachmittag erst einmal die Batterie wechseln, dann weiterschauen..

    Das Aggregat sitzt unter dem Tank???

    Danke, Sascha.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ex-5 Beitrag anzeigen
    ...
    Bereits beim Zündung einschalten gehen die beiden ABS Warnleuchten in den abwechselnden Blinkmodus...
    Zitat Zitat von ex-5 Beitrag anzeigen
    Oha... nicht das was durcheinander kommt...

    Ich hatte den Fehler gestern morgen noch nicht; bin zur Arbeit, Mopped stand 8 Stunden, dann bin ich von der Arbeit losgefahren. Jetzt kam die Fehlermeldung, nachdem ich gestartet und losgefahren bin... ...
    nach meinem kenntnisstand:

    quote 1
    deutet auf einen fehler im abs hin, der schon ohne selbsttest vorliegt (zb relais defekt oder radsensor unterbrochen).

    quote 2
    wenn es nach dem starten blinkt, deutet auf einen batterie- oder anlasserfehler hin.
    oder wenn es nach dem anfahren blinkt, fehler beim selbsttest (zb pumpe/abs-einheit).

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #14
    Hi :-)

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    nach meinem kenntnisstand:

    quote 1
    deutet auf einen fehler im abs hin, der schon ohne selbsttest vorliegt (zb relais defekt oder radsensor unterbrochen).

    quote 2
    wenn es nach dem starten blinkt, deutet auf einen batterie- oder anlasserfehler hin.
    oder wenn es nach dem anfahren blinkt, fehler beim selbsttest (zb pumpe/abs-einheit).
    Sehe ich genau so, wenn bereits beim Zündschlüssel umdrehen die Wechselblinkerei losgeht, ist es nicht die Batterie oder der Anlasser oder ein Sensor oder ...

    Das Wechselblinken kommt bei altersschwacher Batterie oder z.B. losen Magneten im Anlasser. Während der Anlasser die Batterie beim Starten aussaugt, prüft das ABS ob eine Unterspannung vorliegt. Dann geht das Wechselblinken los. Das passiert eben dann, wenn die Batterie nicht mehr so ganz frisch ist. Beim Starten bricht ddann die Spannung unter einen Schwellenwert zusammen und das ABS meldet mit der Wechselblinkerei einen Fehler. Das Moped startet dann zwar wie gewohnt, aber das ABS meckert rum und will nicht.

    Wenn alles OK ist, blinken beim Einschalten der Zündung die Leuchten im Gleichtakt. Nachdem die Q läuft bleibt das auch erstmal so. Fährst Du dann los, klackert es im ABS und die Leuchten gehen aus und die Welt ist in Ordnung.

  5. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    92

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen

    Sehe ich genau so, wenn bereits beim Zündschlüssel umdrehen die Wechselblinkerei losgeht, ist es nicht die Batterie oder der Anlasser oder ein Sensor oder ...
    Ich noch mal...

    vielleicht noch mal zur Verdeutlichung: wenn ich den Fehlercode gelöscht habe und dann die Zündung einschalte, blinken beide Warnleuchten, so wie's soll, synchron... wenn ich dann anfahre klackt es und sie blinken abwechselnd.

    Wenn ich den Speicher dann nicht lösche und die Zündung gleich wieder anmache, dann blinken beide abwechselnd.

    Da wäre auch für mich logisch, da doch im Fehlerspeicher ein Fehler hinterlegt ist und das Gerät zeigt es an...

    Wenn ich den Speicher lösche ist er weg und bei der Eigendiagnose beim Anfahren, also wenn es Klack macht, bemerkt das System einen Fehler und die Leuchten blinken abwechselnd...

    Aber wie gesagt, ich montiere gleich erst mal 'ne andere Batterie und schaue dann weiter...

    Nochmal meine andere Frage: das Hydroaggregat sitz doch unter dem Tank, oder??

    Nochmals Danke, Sascha.

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #16
    Hi :-)
    Zitat Zitat von ex-5 Beitrag anzeigen
    Ich noch mal...

    vielleicht noch mal zur Verdeutlichung: wenn ich den Fehlercode gelöscht habe und dann die Zündung einschalte, blinken beide Warnleuchten, so wie's soll, synchron... wenn ich dann anfahre klackt es und sie blinken abwechselnd.

    Wenn ich den Speicher dann nicht lösche und die Zündung gleich wieder anmache, dann blinken beide abwechselnd.

    Da wäre auch für mich logisch, da doch im Fehlerspeicher ein Fehler hinterlegt ist und das Gerät zeigt es an...

    Wenn ich den Speicher lösche ist er weg und bei der Eigendiagnose beim Anfahren, also wenn es Klack macht, bemerkt das System einen Fehler und die Leuchten blinken abwechselnd...

    Aber wie gesagt, ich montiere gleich erst mal 'ne andere Batterie und schaue dann weiter...

    Nochmal meine andere Frage: das Hydroaggregat sitz doch unter dem Tank, oder??

    Nochmals Danke, Sascha.
    Was Du schreibst macht doch Sinn. Irgendwas steht im Fehlerspeicher und deshalb funzt es dann nicht, genau so wie Du es beschrieben hast.

    Vergiss einfach die Batterie. Die Arbeit ist nicht Zielführend und kostet nur Zeit.

    Ja, das Hydroaggregat sitzt unterm Tank vor der Batterie.

  7. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #17
    Ja das ABS Gerät sitzt unterm Tank.

    Wen es ab den Selbsttest die Blinkerei los geht, würde ich mal bei BMW vorbeifahren und Fehlerspeicher auslesen dann weist du genaueres.

    In gelände warst du nicht unterwegs oder? Hatte am Wochenende Dreck an den Abs Ringen und auch Probleme mit ABS Blinken

  8. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    92

    Standard

    #18
    Hi,

    gerade mal beim angerufen; Termin Mitte JUNI... klasse...

    Werde mich also auf das Aggregat stürzen; mal schauen und zunächst den Plungertest machen; vielleicht hilft es ja erst einmal.

    Und im Gelände war ich nicht! Aber ich schaue auch noch mal die Sensorleitungen und sonstigen Bauteile durch.. mal schauen!

    Vielen Dank erst einmal... wenn ich nicht weiter komme, geht's weiter

    Sascha.

  9. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von ex-5 Beitrag anzeigen
    Hi,

    gerade mal beim angerufen; Termin Mitte JUNI... klasse...
    Wahnsinn wen ich in der Firma so arbeiten würde hätte ich keine Kundschaften mehr. 3 Wochen nur fürs Fehlerspeicher auslesen warten.
    Diese vollen Terminbücher möchte ich mal haben bei mir in der Bude.

  10. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    92

    Daumen hoch

    #20
    So,

    verhaltene Freude macht sich breit und ein leichtes Lächeln pflügt durch mein Gesicht.... ich hab's (erst einmal) hinbekommen... es läuft wieder.

    Habe erst noch mal die Batterie gemessen, über 13 V Ruhespannung... da hab ich die ausgeschlossen und habe mich an das Hydroaggregat herangetraut... den rechten Deckel ab und so wie bei Power Boxer beschrieben den Plungertest gestartet und den Motor anlaufen lassen.

    Nach wenigen Sekunden änderte sich das Geräusch, wurde immer etwas feiner und leiser...

    Dann alles wieder zusammen; Fehlerspeicher wieder gelöscht und gefahren... kein Fehler mehr. ABS mehrfach auf Schotter ausprobiert - läuft... klasse.

    Vielen Dank an alle, die geholfen und Tipss abgegeben haben... you never walk alone

    Werde von jetzt ab immer mal wieder in den Regelbereich bremsen, quasi präventiv!

    Sonnige Grüße, Sascha....


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wie weiter?
    Von travellife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 18:18
  2. Anlasser dreht nach Start weiter bzw rückt nicht mehr ein
    Von GS Torero im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 09:34
  3. R 1150 GS komme nicht mehr an meinen Schalthebel
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 14:10
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 13:33
  5. achtung! ich komme :-)
    Von trix im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 07:39