Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

ABS Lampen leuchten nicht

Erstellt von roman944s2, 20.12.2015, 13:36 Uhr · 36 Antworten · 3.169 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #11
    Ja, die 1100er habe ich auch noch

    Die Devise war, besser zwei Tuttelbären als gar keiner

    Somit steht jetzt eine 1150er neben der 1100er

    Werde mir das Ausblinken wie unter Powerboxer beschrieben einmal anschauen.

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #12
    Wenn die ABS-Lampen ausgebaut wurden und das ABS nicht ordnungsgemäß funktioniert, würde ich Vorsatz vermuten. Da hat es sich dann auch schon mit Privatverkauf. Problem könnte sein: Wie beweist du, dass die Lampen bei Übergabe nicht drin waren?

  3. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #13
    Vor allem, weil der Vorbesitzer das Fahrzeug selber nur ganz kurz hatte.

    Aber egal, jetzt einmal schauen, ob nicht eh alles in Ordnung ist. Und wenn nicht, dann wird hier geholfen

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von roman944s2 Beitrag anzeigen
    Aber egal, jetzt einmal schauen, ob nicht eh alles in Ordnung ist. Und wenn nicht, dann wird hier geholfen
    Roman,

    das gefällt mir!
    Net jammern, hadern, Betrug wittern, Rechtschutz checken, sondern machen. Weiter so!
    Und immer optimistisch bleiben!
    Geholfen wirst Du hier:

    Abs...!!!!

    Viel Erfolg,
    elfer-schwob

  5. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #15
    Mein Motto ist, was ich selber mache, mache ich in Ordnung. Habe auch gerade die Zusatzelektrik neu gemacht.

    Darum schrauben wir ja selber an unseren Mopeds

    lg

    Roman

  6. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #16
    Das Dir hier geholfen werden kann ist nicht sicher.
    Vor dem Hintergrund würde ich die Sache mal ganz schnell checken (Lampen rein, Batterie voll aufpumpen und gucken was geht...) und gegebenenfalls Ansprüche anmelden. Da hättest Du sehr gute Chansen denke ich, egal ob der Vorbesitzer das Moped nur kurz hatte oder nicht.
    Aber ist Dein Bock, mach wie Dir der Schnabel gewachsen ist...
    Ne fiese Tour ist es alle mal, den Bock mit kaputtem ABS einfach ohne Lampen zu verticken. (Wenn es denn so ist...)

  7. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #17
    Ganz ehrlich, das ist den Stress nicht wert.

    Vorbesitzer hatte das Moped nur für ein paar Monate. Aus gesundheitlichen Gründen musste er aufgeben. Der Besitzer davor hatte es für lange Zeit und war sein Freund.

    Also, wo suchen, wo nicht.

    Jetzt wird einmal gecheckt, ob das ABS überhaupt etwas hat = Lampen rein.

    Und danach beurteilen.

    lg

    Roman

  8. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #18
    So, heute einmal das eine Lämple neu gegeben, das zweite war drin.

    Wenn ich jetzt die Zündung aufdrehe, blinkt eine Lampe (die untere) und die obere bleibt finster.

    lg

    Roman

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von roman944s2 Beitrag anzeigen
    So, heute einmal das eine Lämple neu gegeben, das zweite war drin.

    Wenn ich jetzt die Zündung aufdrehe, blinkt eine Lampe (die untere) und die obere bleibt finster.
    Hast du die Lampen mal ausgetauscht? Vielleicht ist die eine Lampe, die eingebaut war, auch kaputt.

    Ansonsten ist das Standard-Verhalten beim ABS II: Zündung an, beide Lampen blinken gleichzeitig, losfahren, bei Überschreiten der Schrittgeschwindigkeit ist ein mechanischer Initialisierungsvorgang zu hören (so ein ka-tsching), dann müssen beiden Lampen aus gehen. ABS ist jetzt getstet und einsatzbereit. Blinken die Lampen weiterhin im Gleichtakt (und das ka-tsching war auch nicht zu hören), dann wurde der Selbsttest abgebrochen, weil beim Start die Bordspannung nicht hoch genug war. Übliche Verdächtige dafür sind eine matte Batterie und ein ausgenudelter Anlasser, der beim Start zu viel Strom zieht.

    Wenn nach dem Selbsttest die ABS-Leuchten gegenläufig blinken, dann hat der Selbsttest irgendeinen Fehler gemeldet, zum Beispiel einen fehlerhaften Sensor oder ein kaputtes ABS-Modul. Das sollte man über Auslesen des Fehlerspeichers herausfinden.

    Ansonsten kann man ganz leicht und ziemlich gefahrlos überprüfen, ob das ABS funzt oder nicht: Einfach mal bei 20 bis 30 km/h hinten voll auf die Bremse treten. Wenn es im Bremspedal plötzlich verhärtet und das Hinterrad nicht blockiert, dann läuft das ABS. Wenn das Hinterrad blockiert, dann läuft es offensichtlich nicht.

  10. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #20
    Moin
    Vielleicht hat die Q gar kein ABS, oder ausgebaut- abgerüstet.
    Sind Sensoren und Ringe montiert am HAG und Gabel/Vorderrad ???


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündschloss: Zündung geht ab und zu nicht
    Von razerlight im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 07:42
  2. ABS lässt sich nicht ausschalten
    Von kepech im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 21:48
  3. ABS geht, geht nicht
    Von ED im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 15:18
  4. ABS geht, geht nicht, usw....Ursache???
    Von dr.musik im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 15:56
  5. ABS lässt sich nicht abschalten...
    Von Nordlicht im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 00:03