Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

ABS testen

Erstellt von rolandb, 08.10.2014, 16:36 Uhr · 44 Antworten · 3.345 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Da habe ich aber beim ADAC was anderes gelernt: Demnach ist Anbremsen zum Erhöhen der Vorderradlast nur bei konventionellen Bremsen sinnvoll. Bei ABS heißt die Devise: Im Ernstfall voll reinlangen.

    Sampleman
    Hast du mal beides getestet? Ich schon und da sind sehr wohl Unterschiede.
    Aus eben genannten Gründen werde ich mich aber hier nicht weiter äußern. Jeder wie er meint. Ihr macht das schon.

    Gruß Grandy

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Da habe ich aber beim ADAC was anderes gelernt: Demnach ist Anbremsen zum Erhöhen der Vorderradlast nur bei konventionellen Bremsen sinnvoll. Bei ABS heißt die Devise: Im Ernstfall voll reinlangen.

    Sampleman
    das entspricht nicht meiner erfahrung.
    greife ich (im rahmen meiner möglichkeiten) blitzartig zu, regelt das abs vorne sofort, weil die vorderradlast noch gering ist.
    greife ich langsamer zu, regelt das abs erst wenn das hinterrad zu steigen beginnt.

    "langsamer" bedeutet dabei keine große zeitspanne sondern vielleicht wenige 1/10 sekunden.
    immerhin dauert eine optimale bremsung aus 100km/h weniger als 3s.

  3. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    197

    Standard

    #43
    Jep, 3sek. bei 100 km/h entsprechen ja auch bloß 83,3m. Auch gebremst bist du nach 2sek. noch bei über 75km/h.

    Da bleibt genug Zeit zum Überlegen.

    Alles gut

  4. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #44

  5. Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    48

    Standard

    #45
    Mahlzeit...

    Ich würde sagen, es kommt auf die Situation an.
    Wenn ich mit 100 rumnudel, einer nimmt mir ein gutes Stück vorraus die Vorfahrt und ich muß richtig heftig in die Eisen steigen um
    ihn nicht anzuschieben, dann können so ausgefeilte angelernte Bremstechniken schon was bringen.
    Und hier hat ein Fahrsicherheitstraining seine absolute Darseinsberechtigung.
    Also richtige Notbremsungen bei dem einem noch ohne Probleme das Wort "A....schl...ch" durch den Kopf gehen kann.

    Aber ein richtiges SCHRECK-Bremsen.. so mit noch ein bisschen Blut im Adrenalinkreislauf, pelziger Zunge und nachfolgendem Ganzkörperzittern..... (Ich bin mir sicher, einige hier kennen das)
    ... da glaube ich einfach das die überwiegende Mehrheit aller Mopetfahrer, in der ersten Sekunde, einfach bis zum Anschlag reingreifen.
    Wenn man ohne ABS Glück hat und aufrecht ist, bleibt man auch noch mit ein paar Meter blockierendem Vorderrad auf der Karre sitzten.
    In so einem Fall ist ABS einfach alles Wert.
    Ich denke mir das "solche" Situationen ganz schlecht zu üben sind und ABS hier wirklich hilft, eine menschliche Schwäche auszugleichen.

    Adrenalinfreie und erfolgreiche Bremsmanöver wünsch ich noch..


    PS: @mega_muh ....best Smiley ever..


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. ABS testen.... (keine Weiterführung eines geschlossenen threads)
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 19:07
  2. 1150 advanced ABS - pfeifen und quietschen...
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 11:59
  3. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16
  4. ab welchem baujahr doppelzündung / integral ABS?
    Von air im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 09:27
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33