Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

ABS-Wechselblinken

Erstellt von Woidl, 16.04.2015, 18:19 Uhr · 51 Antworten · 6.429 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.620

    Standard

    #41
    Hallo Johann,

    weil sich bei mir (auch 2002er) die Intervalle des auftretenden Wechselblinkens seit diesem Frühjahr ständig verkürzt hatten, hab ich mir einen Reset-Taster ins Cockpit installiert. Mir ging das Sitzbankabnehmen nämlich langsam auf den Zeiger.
    Aber letztendlich haben die Fehlermeldungen eben eine Ursache. Und dieser auf den Grund zu gehen, muß das Ziel sein.
    Dir drück ich die Daumen, daß Dein ABS noch möglichst lange nur sporadisch zickt.

    Grüße vom elfer-schwob

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.620

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von mr.blues Beitrag anzeigen
    Aussage vom Meister: "Es könnten sich kleine Wasserpartikel
    im Kreislauf befunden haben...das System reagiert sehr sensibel darauf...)

    OK...jetzt wie gesagt ca. 6000 KM gefahren und der Fehler ist wieder da.
    Hallo Stefan,

    der Aussage Deines "Meisters" ist zu entnehmen, daß er nur marginal mehr Ahnung vom ABS-II hat als Du!

    Das ganze System läuft zum Testen auch, ohne daß die Bremsleitungen überhaupt angeschlossen sind!!!
    Ob da nun kubikmeterweise Luft ins System eindringt oder "kleine Wasserpartikel" ist völlig wurscht. Es gibt keine Sensorik, die diese Umstände erfaßt.
    Erst wenn feste Schwebstoffe (z. B. Sand, Beton, woher auch immer...) sich massiv im Ventil bzw. Kolben verkeilen, könnte es zu Fehlern kommen. Aber die Kraft, mit der die Kolben (plunger) herabgerissen werden, ist nicht zu verachten. Das hältst Du mit den Fingern nicht auf!

    Kurzum: nicht wundern, daß auch nach dem Wechsel der BF der Fehler wieder kommt.

    Ich war wegen des Dauerwechselblinkens auch schon im Begriff, das ganze System rauszuschmeißen.
    Nach 5000 ABS-losen km Korsika u. Sardinien war ich dann so weit.

    Aber "Q-Tips", der anerkannte Teufelskerl, hat mich zur Reparatur per Schmirgel "überredet" und auch Dank der Hilfe von "pius" rennt mein System seit 2500 km wieder wie ne Eins.
    Man braucht das ABS zugegebenermaßen ziemlich selten wirklich, aber z. B. auf nassen Alpenstraßen ists doch ein sehr zuverlässiger Indikator für die Griffigkeit der Straßen. Und wird von mir bei diesen Gelegenheiten auch sehr gerne beschäftigt.

    Ergo: nicht rausschmeißen! Reparieren!

  3. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    831

    Standard

    #43
    Das Fehler löschen spare ich mir meistens, da mit dem Aus-/Einschalten der Zündung das ABS zu 90% wieder normal läuft. Wechselblinken kommt bei mir eigentlich ausschließlich WÄHREND der Fahrt und ohne zu bremsen. Zündung aus/ein und es funktioniert fast immer wieder. Die Frage ist nur, wie lange!

  4. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    548

    Standard

    #44
    Hallo Walter
    Ich glaube ihr redet von verschiedenen ABS Systemen. Kann das sein
    Der elfer schreibt vom ABS 2.
    Viel Erfolg Edgar

  5. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    989

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen

    der Aussage Deines "Meisters" ist zu entnehmen, daß er nur marginal mehr Ahnung vom ABS-II hat als Du!
    Und ich hatte den Kerl schon in mein Nachtgebet eingeschlossen...


    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Ergo: nicht rausschmeißen! Reparieren!
    Wird jemacht - Chef...

  6. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    948

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von WMF Beitrag anzeigen
    Hallo
    Bei mir hat das Wechselblinken letztes Jahr bei 151tkm , Bj 2002 angefangen. Bin zu einer Motorradwerkstatt gefahren, die haben Fehler gelöscht (65€), es kam wieder. Dann war ich bei BMW, Fehler gelöscht (kaffeekasse). Der Fehler kam wieder, nun habe ich ich nach Pawerboxer Anweisung selbst gelöscht, bis Heute noch alles in Ordnung.
    Fehler löschen ist ja schön aber Fehler auslesen wäre besser gewesen, dann wüsste man jetzt worüber man spricht.
    Wie Elfer (ich vermute, der einzig wahre Teufelskerl hier...) schon sagt: Der Fehler (wenn es den die 7 ist...) wird sich sehr wahrscheinlich wieder zurück melden, da hilft kein x-faches Löschen, kein Kolpfen und auch nicht BF-Wechseln ohne Ende... (Die ABS-Mechanik ist getrennt vom BF-Kreislauf, kann also gar keinen Einfluss haben...).
    Also, beim nächsten mal Fehler auslesen lassen (kann man übrigens auch selber machen, man braucht ein Spannungsprüfer mit Leuchtdiode(n). Meiner hat so 15€ gekostet, macht aber ein gutes Stück weit unabhängig von "freundlichen" BMW-Werkstätten, die einen für jeden Pubs 65€ berechnen wollen. Steht alles detailiert irgendwo bei PB...).

    @ Woidel
    Du sagst, Dein Sensor ist seit 14 Jahren drin. "Kombiniere ich bin Komplett" -> Die GS ist BJ 2002, was bezüglich des verbauten ABS bei Dir nicht wirklich zuverlässig weiter hilft.
    Die meissten GS'n aus 2002 die ich kenne, habe allerdings noch das ABS2 verbaut. Deshalb tippe ich bei Dir auch mal auf ABS2 (und weil Du es glaube ich auch mal irgendwo erwähnt hast...).
    "...da mit dem Aus-/Einschalten der Zündung das ABS zu 90% wieder normal läuft..." - klingt irgendwie nach einem "einfachen" Fehler, check mal erst einmal den neuen Sensor....
    Ich drück Dir die Daumen.

  7. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    948

    Standard

    #47
    Fehlerspeicher selber auslesen:
    4V1 Fehlerspeicher Motronic MA2.2 / 2.4

  8. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    831

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Q-Tips Beitrag anzeigen
    Die meissten GS'n aus 2002 die ich kenne, habe allerdings noch das ABS2 verbaut. Deshalb tippe ich bei Dir auch mal auf ABS2 (und weil Du es glaube ich auch mal irgendwo erwähnt hast...).
    "...da mit dem Aus-/Einschalten der Zündung das ABS zu 90% wieder normal läuft..." - klingt irgendwie nach einem "einfachen" Fehler, check mal erst einmal den neuen Sensor....
    Ich drück Dir die Daumen.
    Danke schon mal für´s Daumen drücken!!! Und ja, es ist ein ABS2.
    Den Sensor muss ich erst noch bestellen. Habe ich immer wieder hinausgezögert, da oft monatelang wieder alles normal lief.

  9. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    831

    Standard

    #49
    Am 24.7. habe ich die Steckverbindung gecheckt. War absolut sauber.
    Allerdings......seit dem Trennen und wieder zusammenstecken dieses Steckers gibt´s mal wieder KEINE Probleme mehr.
    Ich will´s aber nicht verschreien!!!!

  10. Registriert seit
    22.07.2016
    Beiträge
    15

    Standard

    #50
    Servus Woidl,
    hatte ich nach dem Kauf im März meiner 1150ADG (11,2002, 63Tsd Km) auch. Wusste ich beim Kauf schon. Neue Battterie und Poli Riemen haben das Problem gelöst.


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ...und ewig grüßt das Murmeltier - ABS II Warnlampen Wechselblinken
    Von sigi_rs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 22:11
  2. R 1150 GS ABS II Wechselblinken und keine Lösung.
    Von TitoX im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 22:07
  3. ABS-Defekt (Wechselblinken) LÖSUNG!!!
    Von Früh-chen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 23:00
  4. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33