Ergebnis 1 bis 5 von 5

Abschließbarer TT Ölstopfen

Erstellt von ellerbeker52, 30.09.2011, 18:56 Uhr · 4 Antworten · 1.033 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    521

    Standard Abschließbarer TT Ölstopfen

    #1
    Moin, moin, ich habe einen abschließbaren Ölstopfen von TT. Wenn ich nun Öl nachkippen muss, dann kommt es vor, das ich den Stopfen drehe und drehe und drehe. Ich habe das Gefühl das der Einsatz im Zylinder mitdreht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß Abhilfe ?


    In diesem Sinne

    Der Ellerbeker

  2. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    330

    Standard

    #2
    Jepp, dreht mit...

    Immer nur im warmen Zustand öffnen/schließen,
    müsste auch so im Beilagezettel stehen.

    Zumindest beim Hornig stehts dabei.

    Und evtl. Stckschlüssel anstatt Winkelinbus benutzen.

    Grüsse

    arhar

  3. Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    81

    Standard

    #3
    Hi,

    .. das hat ich auch schon! Nur mit nem Wunderlichen! Is wohl überdreht! Der Einsatz (ist nur ein gesteckter Kunststoffring mit einer Nase dran) kostet beim  knapp zwei Euronen! Lohnt sich also zu erneuern! Einfach den alten Ring (nennt sich beim  offiziell "Rohr") raushebeln und mit neuer Dichtung wieder rein! Evtl. gleich noch ne flexible Dichtmasse mit ran, dann hat auch das Sabbern ein Ende!!

    Gruss

    Markus

  4. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #4
    Moin, Ellerbeker,

    fahr' doch einfach zu BMW, lass es dort abdichten, hat mich mal 5 Euro Kaffeekasse gekostet - und nimm dann den Originalplastikstöpsel. Kostet zweieuronochwas.

    Erlag anfangs auch der "Sabotage-Hysterie" und montierte diesen unsäglichen TT-Stöpsel. Nach drei Wochen, an einem Samstag in Frankreichs Einöde zerbröselte er in drei Teile und ich stand ganz schön dumm da so ganz stöpsellos. Ein Sektkorken aus dem Müll, fixiert mit einem Spanngurt musste dann bis Dienstag halten. Montag ist in F ja alles zu. Kuriert war ich aber leider noch nicht und nahm dann einen Alustöpsel von Wunderlich. Resultat war dein undichtes Verdrehproblem. Für oben erwähnte Kaffeespende schuf BMW Abhilfe und ich war endlich kuriert.

    Das war 2003 und noch kein "BMW-Sabotage-Terrorist" zeigte bislang auch nur das geringste Interesse, seine üblen Machenschaften auszuüben...

    Kann also nur zum Plastikstöpsel raten.

    Schöne Grüße vom Machtien

  5. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    521

    Standard Goldrichtig

    #5
    Zitat Zitat von arhar Beitrag anzeigen
    Jepp, dreht mit...

    Immer nur im warmen Zustand öffnen/schließen,
    müsste auch so im Beilagezettel stehen.

    Zumindest beim Hornig stehts dabei.

    Und evtl. Stckschlüssel anstatt Winkelinbus benutzen.

    Grüsse

    arhar
    Hallo arhar , habe Deinen Tipp ausprobiert, hat super geklappt. Danke nochmal.

    Gruß
    Uli


 

Ähnliche Themen

  1. Abschließbarer Ölstopfen von Touratech für R850/1100/1150
    Von Griessini im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 18:59
  2. Abschließbarer Öleinfülldeckel notwendig?
    Von Sealiner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 21:44
  3. abschließbarer Tankdeckel Acerbis/HPN woher?
    Von kälbchentreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 01:24
  4. Abschließbarer Öldeckel für R 1150 GSA
    Von kuepper.remscheid im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 20:27
  5. Abschließbarer Ölstopfen
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 11:05