Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

ADV Feder/Dämpfer

Erstellt von Boxer-Fan, 24.07.2010, 07:06 Uhr · 11 Antworten · 2.066 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    276

    Standard ADV Feder/Dämpfer

    #1
    Ich habe bereits mehrmals gelesen das die ADV andere Federbeine hat und auch höher ist als die "normale" 1150er.
    Nur wüsste ich gerne ob die Federung der ADV straffer oder weicher ist.
    Für mein Laienverständnis wäre eine weichere Abstimmung im Gelände doch sinnvoller oder liege ich da falsch?

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #2
    Servus,

    die GSA hat hinten ein WAD Federbein, dieses ist m.M. nach deutlich besser als das Serienbein der normalen. Ich kam mit dem Teil auch bei annähernder Auslastung des Gesamtgewichts auf der Straße nicht an seine Grenzen. Für richtiges Gelände taugen beide nicht, da zu schwer, oder man ist ein ziemlich versierter Fahrer, für leichtes Enduro geht´s mit beiden gut, das WAD hat halt mehr Reserven und ist etwas sensibler im Ansprechverhalten.
    Hier mal ein Auszug aus der Beschreibung seites BMW:

    >>>>
    WAD Federelement
    WAD steht für "wegabhängige Dämpfung" - ein Prinzip, das seinen Ursprung im Geländesport hat. BMW Motorrad hat es aufgegriffen und konsequent weiterentwickelt. Dieses innovative Dämpfungssystem findet derzeit am hinteren Federbein der R 1200 ST, R 1200 RT, R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Anwendung. Auch der Luxustourer K 1200 LT bedient sich des WAD-Federbeins. Damit wird der Fahrwerkskomfort sowie die Fahrsicherheit - speziell in extremen Situationen - noch einmal deutlich verbessert.

    Radfederungssysteme an Motorrädern müssen im Wesentlichen zwei Aufgaben erfüllen: Sie sollen sehr sensibel auf Belastungen durch unebene Fahrbahn und Bodenwellen reagieren sowie Stöße weitgehend vom Fahrwerk fernhalten. Dies gilt besonders im Bereich der Nulllage, wenn das Motorrad mit Fahrergewicht plus Ausrüstung belastet wird. Hierbei wird etwa ein Drittel des Gesamtfederwegs ausgenutzt. Hingegen sollen Federung und Dämpfung beim starken Beschleunigen härter reagieren - wie auch beim Überfahren von Bodenwellen oder bei größeren Fahrbahnunebenheiten. Wenn dementsprechend der Federweg fast aufgebraucht ist, soll ein Durchschlagen des Federelements vermieden werden. Man spricht hierbei von einer progressiven Feder- und Dämpferkennlinie. BMW Motorräder der R- und K-Baureihe tragen diesem Anforderungsprofil durch die Verwendung progressiv gewickelter Federn und eines schräg angelenkten Federbeins am Paralever Rechnung. Die Vorspannung der Feder ist für unterschiedliche Fahrergewichte sowie die Mitnahme eines Passagiers und Gepäck komfortabel über ein Handrad verstellbar. Sie erfolgt stufenlos über eine Hydraulik.

    Das WAD-Federbein verfügt nun zusätzlich über ein Dämpfungssystem, dessen Dämpferkraft sich in der Druckstufendämpfung - also beim Einfedern - mit zunehmender Einfederung erhöht. Außerdem erlaubt es, den Dämpfungsverlauf sowohl der Zug - als auch der Druckstufe dem jeweiligen Fahrzeugtyp und seinem Einsatzzweck genau anzupassen. Die Erhöhung der Druckstufe ist konstruktiv um mehr als 100 Prozent möglich, die Zugstufe - also die Charakteristik des Ausfederns - kann um 50 Prozent angehoben werden. Dieses patentierte BMW Motorrad Dämpfersystem unterscheidet sich in der Funktionsweise deutlich von den bereits bekannten Systemen. Parallel zum Hauptkolben des Dämpfersystems arbeitet ein Hilfskolben im Inneren der hohl gebohrten Kolbenstange, welches ein zusätzliches Dämpfungssystem darstellt. Sowohl das WAD-Federbein als auch die Federbeine ohne wegabhängige Dämpfung ermöglichen es dem Fahrer, die Zugstufe auf seinen Fahrstil und den Einsatz auf der Straße oder im Gelände einzustellen.
    <<<<


    @Frank: kannst noch einen Eintrag im Kalender machen

    und obendrauf läster ich gleich mal über Triumph: das hintere Serienbeinchen der 1050er Tiger ist scheisse und wird ausgetauscht gegen ein Wilbers

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #3
    Hi
    Die GSA-Beine haben erst mal einfach nur mehr Federweg.
    Sprich: Bei gleichem "Rums" (also wenn man angenommen einen Bordstein hochfährt) hat man bei mehr Federweg den Vorteil, dass sich die Energie über einen grösseren Weg und somit sanfter abbaut.
    Ob die Federung /Dämpfung weicher sein soll/darf ist eine Frage des Einsatzortes. Stell' Dir vor wenn ein Crosser aus 5 Meter Höhe auf den Boden knallt. Da braucht es bei einer bestimmten "Härte" eben einen bestimmten Weg bis die Energie abgebaut ist.
    Dann stellst Du Dir einen Supersportler in der gleichen Situation vor. Leider hat der nicht so viel Federweg und so wird das mit dem Abbau nicht ganz hinhauen. Die Alternative ist jetzt das Ganze härter abzustimmen. Wird aber nix werden weil eher das Federbein mitsamt der Befestigungsschraube unter dem Sitz hervorkommen wird

    Dann gibt es noch ein Problem. Bei einem Dämpfer muss die Mechanik erst mal "losbrechen" bevor sie arbeiten kann (man kann es sich vorstellen als würden die Teile etwas zusammenkleben). Ist die Mimik in Bewegung, sind nur noch die Kräfte für Reibung und Dämpfung relevant. Bei den vielen kleinen Erschütterungen auf normaler Strasse muss also jedes Mal das Losbrechmoment überwunden werden und der Dämpfer arbeitet gearde da wo es drauf ankommt unsauber.
    Das lässt sich auf 2 Arten umgehen.
    Man kann das Innenleben aufwändig und mit teueren Materialien konstruieren oder man macht die Konstruktion so, dass am Anfang wenig Dämpfung besteht und diese erst einsetzt wenn die Mimik bereits in Bewegung ist.
    Ersteres ist teuer, zweiteres erfordert erst mal mehr Federweg bevor "etwas passiert".
    Wie man das "verkauft" ist dem Geschick der Marketingabteilung überlassen.
    gerd (mit Öhlins )

  4. Registriert seit
    06.03.2010
    Beiträge
    276

    Standard

    #4
    Wow, welch ausführliche Antworten, danke.

    @Gerd, wenn ich dich richtig verstanden habe, heißt das, das ich um kurze Schläge bei schlechten Straßen zu eliminieren, am besten zum Zubehör (Öhlins) greife?

    Macht es sinn nur das vordere Federbein zu tauschen?

    Gruß Stefan

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #5
    Hi
    So digital würde ich es nicht ausdrücken. Die Serienbeine sind eben ein Kompromiss aus Kosten und Funktion. Ausgelegt sind sie für max 2 Personen á 75 Kg, keinesfalls jedoch für das zulässige Gesamtgewicht.
    Bei mir (110kg) war die Vorspannung jedenfalls bereits im Solobetrieb am Ende. Also habe ich ab Km "null" Öhlins eingebaut weil ich zu Wilbers und WP ein gespaltenes Verhältnis habe und auch den Federweg komplett erhalten wollte.
    Nur das vordere Bein zu wechseln ist natürlich möglich aber machen würde ich es nur wenn das Serienmässige defekt ist und ich absolut keine Kohle hätte. Ansonsten eher das hintere zuerst.
    Vorn sprechen in der Q alle Federbeine etwas "komisch" an. Das liegt aber nicht nur am "Beinfabrikat", sondern auch an der, vom Gros der Motorräder abweichenden Konstruktion der Aufhängung.
    gerd

  6. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    920

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ... Vorn sprechen in der Q alle Federbeine etwas "komisch" an. Das liegt aber nicht nur am "Beinfabrikat", sondern auch an der, vom Gros der Motorräder abweichenden Konstruktion der Aufhängung.
    gerd
    Mich persönlich stört an meinem Exemplar vorne im wesentlichen die unterdämpft wirkende Zugstufe des originalen Federbeins. Von Beginn an. Ist das als "bekannte" Schwäche zu sehen, Gerd?

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #7
    Hi
    Kann/möchte ich nix dazu sagen. Zumindest aber ist es eine Frage der persönlichen Empfindung. Nach meinem Empfinden ist das hintere Bein problematischer
    gerd

  8. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von femto Beitrag anzeigen
    Mich persönlich stört an meinem Exemplar vorne im wesentlichen die unterdämpft wirkende Zugstufe des originalen Federbeins. Von Beginn an. Ist das als "bekannte" Schwäche zu sehen, Gerd?
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Kann/möchte ich nix dazu sagen. Zumindest aber ist es eine Frage der persönlichen Empfindung. Nach meinem Empfinden ist das hintere Bein problematischer
    gerd
    naja, der stephan ist halt von fach...

  9. 084ergolding Gast

    Standard Meinung/Erfahrung zu Anbietern Federbeine/Dämpfer 1150 GS

    #9
    Servus zusammen,
    ich schmeiss jetzt mal meine Frage hierein, will Eure Meinung wissen.

    Ich 76 kg "Genuss"-Straßen/Enduro Fahrer möchte meiner sieben Jahre alten Q, 50TKM, demnächst neue Federbeine spendieren. Hautpsächlich Ersatz für die alten und natürlich für mehr Spass. 95% Solobetieb, meist schlepp ich noch das Topcase (Brotzeittascherl) mit.

    Nun fange ich Laie mal an mich mit den bekannten Anbietern Öhlins, Wilbers, und WP (eigentlich kenne ich darüber hinaus keine) und deren Prospekten/techn. Beschreibungen zu beschäftigen.

    Favorit momentan WP, hauptsächlich deshalb, als dass in meiner Nähe die Fa.KRT Neutraubling, Deutschland Importeur WP, den Werkstattbetrieb hat. Einbau, Einstellung und Farbe individuell für mich umgesetzt werden kann.So das Angebot in GAP. Ich brauch von Landshut aus 40 Minuten in den Werkstattbetrieb. Also kurzer Weg.

    Naja, ich würde aber gerne mal hier nach Meinungen/Erfahrungen zu Federbeinen/Dämpfern speziell für die 1150 GS anfragen.

    Danke, Grüße aus Landshut
    Jan

  10. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #10
    hi jan.

    also ich habe dieses frühjahr meiner adv nach 60tkm ein neues (wilbers) fahrwerk gegönnt weil ich den eindruck hatte dass es "ausgelutscht" ist.
    die erste fahrt war der hammer. wie ein neues motorrad.
    eine investion die sich in jedem fall mehr als gelohnt hat.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Feder -> Schliesszylinder -> Schliessplaettchen
    Von 084ergolding im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 08:33
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Feder vorne und hinten
    Von frl.borabora im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 16:12
  3. Auspuff Feder Leovince
    Von supermotorene im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 21:09
  4. Progressive Feder
    Von MBj im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 13:48