Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Adventure auf Hauptständer

Erstellt von juekl, 18.05.2011, 07:46 Uhr · 11 Antworten · 2.213 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.278

    Standard Adventure auf Hauptständer

    #1
    Hallo,
    nach einigen 1150GS MR habe ich jetzt eine ADV.
    Das Ding läßt sich nur sehr widerwillig auf den Hauptständer zerren.
    Bei der 1150GS ging das fast von alleine wenn man sich auf den Bügel gestellt hat.

    Auf ebener Fläche steht dann ein Rad 5 cm über dem Boden.
    Wenn man den nun kürzer macht um 2 cm, müßte sich das Teil doch leichter auf den Hauptständer ziehen lassen.
    Hat jemand das schon mal umgebaut.
    Man müßte ja ganz unten die "Schuhe" abtrennen dann 2 cm kürzen und wieder anschweißen.
    Mittendrin geht es nicht weil die Rohre schräg verlaufen.
    Gruß Jürgen
    PS: Der Hauptständer ist zu lang, der Seitenständer zu kurz.

  2. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #2
    Dann hast Du aber auch was "Spezielles" erwischt

    Bei mir lässt sie sich in der Ebene ganz geschmeidig aufn Hauptständer buchsieren... auch aufm Seitenständer passts... bei der Vorgängerin (normale GS) hatte ich auch das Problem nach ner Fahrwerkshöherlegung mit dem zu kurzen Seitenständer (einfach verlängert)...

    So wie Du Deine Problematik schilderst, klingt auch Dein Lösungsweg plausibel... kannst ja mit den 2cm vom gekürzten Hauptständer den Seitenständer verlängern

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Ja, sie geht wirklich etwas schwer auf den Hauptständer, besonders voll bepackt und mit vollem Tank nach 8 Stunden Fahrt... da muss man (trotz 192cm und 95kg) schon mal in sich gehen, bevor man zupackt.

  4. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Man müßte ja ganz unten die "Schuhe" abtrennen dann 2 cm kürzen und wieder anschweißen.
    Hi Jürgen.

    Vorsicht!

    Der User "Stobbi" ist gerade den umgekehrten Weg gegangen und hat mein altes ADV Fahrwerk in seine normale GS verbaut und musste den Hauptständer verlängern.
    Frag ihn mal wieviel Luft Du da hast, nicht dass Du eine böse Überraschung erlebst.

  5. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    #5
    Alles eine Frage der Technik denke ich.
    Als ich meine GSA bekommen habe dachte ich auch "das geht niemals" und selbst zu zweit wars schwer ohne zu wissen wo man richtig anpackt.

    mit der Zeit habe ich rausgefunden das die meiste Kraft vom Fuß ausgehen muss. Einfach den Ständer richtig kräftig mit dem Fuß durchdrücken und den Rest mit der Hand an der Seite machen. Dann klappt das schon... auch ohne schweißen!

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.234

    Standard

    #6
    Hallo Jürgen,

    ich kann zwar den Unterschied zwischen GS und GSA nicht beurteilen,
    aber zum leichteren auf den Hauptständer hieven helfen vielleicht diese Klappgriffe von Wundersam und Co. ?

    und zum Seitenständer gibts hier einige Beiträge, die unter den Seitenständer z.B. einen gewöhnlichen Eishockeypuck - gleichzeitig auch als Auflagevergrößerung - untergeschraubt haben,
    (Ölkühlerschutz und Seitenständervergößerung &
    basteln mit onkel.... - hier auch die Anleitung für eine "INDIVIDUAL"-GSA )
    ist zwar keine perfekte Lösung aber eine m.E. gute!


    Viel Spass

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Hi Jürgen.

    Falls die Federvorspannung auf "ganz wenig Vorspannung" steht und die Q dann, mit dem großen und evtl. vollen Fass, tief in den Federn steht, ist es schon ein kleiner Kraftakt, sie auf den Hauptständer zu kriegen.
    Hast du evtl. kurze Beine und deswegen die Vorspannung auf "ist nicht vorgespannt" gedreht?

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.278

    Standard

    #8
    Hallo,
    die Federvorspannung möchte ich nicht dafür verstellen.
    Gewicht auf den Ausleger --> glaube mir davon habe ich genug
    Kurze Beine --> eher das Gegenteil
    genug Kraft --> mehr als sonst allg. verfügbar

    Ich habe ja geschrieben daß ich die normale GS fast durch die Belastung
    des Auslegers auf den Ständer gebracht habe, also an Übung fehlt es mir nicht.
    Ist wohl einfach schlecht konstruiert.

    Im Urlaub eine neue 1200GS Spezial Edition, die konnte ich durch böse Ansehen auf den Hauptständer bringen.

    Übrigen, sie geht auch nur mit roher Gewalt vom H-Ständer runter, wenn ich über der Karre stehe, muß ich auch richtig ausholen damit es beim ersten Mal klappt.
    Gruß Jürgen

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #9
    Hi
    Kann ich so nicht bestätigen. Den zu kurzen Seitenständer ja, aber der Hauptständer passt. Hat da vielleicht jemand Federbeine der GS reingebastelt?
    gerd

  10. Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    126

    Standard

    #10
    Nur so mal zum vergleich....
    Also wenn meine auf´m Hautständer steht, dann ist z.B. das Vorderrad 20mm vom Boden weg. Hinterrrad steht auf.
    (Gut, ein bischen wuchten ist schon dabei)

    Gruß Philipp


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gebrauchter Hauptständer + Anbauteile R 1150 GS Adventure
    Von Nuwanda im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 12:26
  2. Hauptständer
    Von Zoli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 07:02
  3. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Hauptständer R 1150 GS Adventure
    Von BMW ist klasse im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 17:24
  4. Suche Hauptständer
    Von Holzwurm im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:22
  5. Hauptständer
    Von Dao im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 11:11