Ergebnis 1 bis 6 von 6

Anfängerfragen zum Radlager

Erstellt von jwd, 28.03.2012, 21:49 Uhr · 5 Antworten · 1.297 Aufrufe

  1. jwd
    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    186

    Standard Anfängerfragen zum Radlager

    #1
    Mahlzeit!

    Seit ungefähr 4 Stunden bin ich Besitzer einer 1150er. Zumindest auf dem Kaufvertrag
    Noch steht die Schüssel nicht bei mir auf dem Hof, aber bei der Begutachtung sind mir ein paar Sachen aufgefallen, die ich, sofern nötig, schnell in Ordnung bringen möchte.
    Da ich noch nicht über entsprechende Werkstattliteratur verfüge, wäre ich für Hinweise und Hilfestellungen sehr dankbar. Auch bezüglich der Literatur
    Meine erste Frage zum Radlager (so es denn das ist...)
    Als ich das Hinterrad mit beiden Händen angefaßt habe um daran zu rütteln, konnte ich minimales Spiel erkennen. Kann das Radlager nachgestellt werden?
    Und wenn ja, wie?
    Beim Drehen des Hinterrades gab es leichte Schleifgeräusche die aber nach meiner Auffassung von den Bremsbelägen kamen. Die Bremsscheibe hat reichlich Riefen und muß auf jeden Fall erneuert werden. Welche Scheibe würdet Ihr empfehlen und welche Beläge?
    Das Schnabeltier ist scheckheftgepflegt (na fast....). Bei welcher Kilometerleistung wird der Polyriemen getauscht? Und müssen die Bremsleitungen irgendwann auch turnusmäßig getauscht werden?

    Bestimmt gibt es für meine Fragen schon den ein oder anderen Hinweis hier im Forum und ich war einfach zu blind ihn als solchen zu erkennen. Deswegen würde ich mich über eine Hilfestellung sehr freuen.
    Falls der ein oder andere Kuhhirte aus OWL hier unterwegs ist, käme mir ein persönlicher Kontakt natürlich sehr entgegen.

    Ich bedanke mich schon mal vorab!

    Gruß
    Maik

  2. Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    424

    Standard

    #2
    Hallo
    Zum Thema Radlager wuerd ich sagen Schau mal was da genau Spiel hat bei mir wars das schwenklager des Hinterachsantriebs die kann man gegebenenfalls nachstellen.
    MfG Bernd

  3. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #3
    Das "Radlager" hinten kann nicht nachgestellt werden.

    Die Schwingenlagr und die Lager Schwinge-Endantrieb schon. Und die letzteren haben meist etwas Spiel und verschleißen auch als erstes i.d.R.

    Bremssattel ist schwimmend gelagert, also einfach den Bremssattel zurückdrücken, dann liegen die Beläge nicht mehr an der Scheibe an. Schleifen noch da oder weg?

    Scheibe und Beläge kauft man am besten bei KS-Parts, Lukas Sinter sind gut. Hinten ist aber m.M.n. fast egal.

    Polyriemen alle 40tkm wechseln, nicht bis 60tkm warten.

    Bremsleitungen wie bei jedem anderen Mopped auch nach 8 Jahren auf Stahlflex umrüsten. Einige hatten das glaube ich auch schon serienmäßig?!

    Das Werkstatthandbuch kann man ganz regulär beim :-) bestellen auf CD.

  4. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #4
    [QUOTE=Beste Bohne;957560]
    Bremsleitungen wie bei jedem anderen Mopped auch nach 8 Jahren auf Stahlflex umrüsten. Einige hatten das glaube ich auch schon serienmäßig?!

    QUOTE]

    Die Adventure hat die Stahlflex schon Serienmässig.

    Den anderen Punkten ist nicht mehr viel hinzuzufügen ausser:

    Für alles was rund um die Q wichtig ist findest Du in der Regel hier Abhilfe / Lösungen:

    www.powerboxer.de

    Viel Spaß mit Deinem neuen Moped

  5. jwd
    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    186

    Standard

    #5
    Moinsen,

    besten Dank für Eure Unterstützung. Die Schwingenlager nachzustellen scheint nun wirklich kein Hexenwerk zu sein. Ich muß nur mal in der Legokiste von meinen Jungs nachsehen, ob ich da nen Drehmomentschlüssel für 7 NM finde...
    Allerdings sah es für mich so aus, als sei es das Radlager. Denn beim Hin- und Herbewegen des Rades (ich habe links und rechts auf halber Höhe angefaßt und von der Kardanseite aus draufgeschaut) konnte ich das Spiel in der Fuge zwischen Rad und Antrieb sehen.
    Oder habe ich da irgendwo einen Denkfehler?

    Gruß
    Maik

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #6
    Hi
    Den Drehmo kannst Du komplett wegwerfen (oder einfach nicht suchen) .
    Auch wenn es viele nicht glauben: Die Lager werden nicht nach Drehmo eingestellt sondern das ist lediglich der Wert mit dem die Lagerbolzen im Werk "reingenudelt" werden. Eingestellt wird anschliessend "von Hand".
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Radlager hinten
    Von Kroni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 00:39
  2. Jahresinspektion, Reifen etc. Anfängerfragen
    Von stevenc im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 14:30
  3. R1100GS Anfängerfragen ABS und Uhr
    Von cbiker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 10:22
  4. GS-Anfängerfragen
    Von Laure87 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 13:30
  5. Radlager vorne
    Von Früh-chen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 17:41