Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

aufgefahren

Erstellt von Dao, 01.05.2012, 20:07 Uhr · 42 Antworten · 5.169 Aufrufe

  1. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von spider1400 Beitrag anzeigen
    Ich würde als erstes die Klemmstellen der Gabelholme lösen und oben das Tauchrohr drehen.
    Dann wieder zusammen und testen
    Beim Druchdrehen sollte ein unrundlaufen wenn vorhanden auffallen.
    Bau doch auch das Vorderrad aus und teste dann ob noch alles passt

    Ebenso Peter
    Hallo Peter,

    wenn ich die Tauchrohre drehe und vorher einen Anschlag installiere, sehe ich ja, ob sich das Rohr zentriert auf einer gedachten Mittellinie dreht und nicht über den Abstandshalter hinaus geht oder sich das Rohr Richtung Vorderrad dreht. Dann hätte ich schon eine Eingrenzung.
    Kann ja trotzdem noch der Telelever verbogen sein. Sehen kann ich nichts.
    Was meint ihr?

  2. LGW Gast

    Standard

    #22
    So meint er das auch

  3. Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    128

    Standard doch telelever

    #23
    Hallo Peter,

    wenn ich mir die gesammelten Fotowerke so ansehe, dann dürfte doch die Kugelgelenk-Aufnahme des Telelevers krumm sein.
    Wenn Du Glück hast, dann kommst Du da mit dem Austausch hin.
    Gabelrohre prüfen, zuerst so wie oben beschrieben und natürlich auf leichten Lauf beim eintauchen (Belüftungsschraube oben lösen).
    Untere Gabelbrücke prüfen, ob die Aufnahmen noch plan sind.
    Ein defektes LKL habe ich noch nicht erlebt, eher schon die beiden "Silent"-Lager zur Aufnahme der Gabelrohre in der oberen Gabelbrücke.
    Und bevor die Teleleverlagerung im Motorblock etwas abbekommt wird eher dessen Achse krumm. Dann heißt es aber richtig wuchten um die raus zu bekommen.
    Besonders leichtgängig ist das Kugelgelenk übrigens nicht. Es lässt sich mit abgenommener Gummitülle besser beurteilen, ob es sich noch ruckfrei bewegen lässt, eine Rasterung hat oder schon Spiel.

    Viel Glück

    Harald

  4. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #24
    Hallo,

    habe mir jetzt mal Fotos von 1150 er angesehen und stelle fest, das die Nase (wo das Kugelgelenk festmacht) ganz schön nach oben zieht. Muss ich mal kontrollieren, wie die GS in meiner Garage da aussieht.

    Sollte ich mal die beiden Schrauben des Levers über dem Motor lockern um zu sehen, ob sich dann der Lever ausrichten kann?
    Oder auch mal am Stoßdämpfer kontrollieren?

    Hallo Harald,

    welche Halterung der Kugelgelenk Aufnahme meinst du denn? Da wo das Kugelgelenk angeschraubt ist über die große Sechskantschraube (ca 24 er) oder die Nase, wo das Kugelgelenk sich über die 19 er Schraube am Lever festmacht?

    Fragen über Fragen.

    Lässt sich das was ausrichten? am Lever am Halter, an der Aufnahme, ...?

    Bin schon ganz gespannt wie das weiter geht.

  5. LGW Gast

    Standard

    #25
    MIR wäre nach einem solchen Zusammenstoß primär mal eins wichtig:

    ist die Gabel gerade!

    Das kann man per Auge ganz schwer sehen, dafür halt entspannen und Rohre drehen.

    Wenn das gerade ist, würde ich mich weiter vorarbeiten.

    Die Kraft geht bei der R ja nun auf Gabel und Telelever.

    Richtig ist: wenn der Hauptrahmen was abkriegt, ist der Fahrer oft nicht mehr in der Lage zu sprechen... also sollte es sich auf Gabelrohre und evtl. Teile des Levers halten. Mal son rein physikalisch. Und man sollte mal prüfen ob das Rad noch richtig rund ist.

  6. Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    128

    Standard

    #26
    Hallo Peter,

    ich meine die Aufnahme des Kugelgelenks im Telelever.
    Der ist normalerweise im vorderen Teil oben gerade und Deine ist am hinteren Rand der Bohrung für die Kugelgelenkaufnahme nach ober gewölbt.
    Da lässt sich auch nichts richten = Schrott!
    Das Lösen der Aufnahme des Telelevers am Motor erübrigt sich - da ist kein Spiel zum Ausrichten und der Stoßdämpfer ist durch die obere Gummilagerung in der Lage solche Veränderungen mitzugehen ohne etwas falsch auszurichten.
    Aber LGW hat schon recht - erst mal nach Tauch und Standrohren sehen und selbstverständlich das Rad mal auf den Wuchtbock.

    Tschüß

    Harald

  7. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #27
    Hallo Harald,

    wo bzw auf welchem Bild siehst du die Wölbung an der Aufnahme des Kugelgelenks?
    Das Rad lasse ich morgen mal auf den Wuchtbock stecken.
    Tauch und Standrohre drehe ich mal, wie beschrieben und berichte dann über das Ergebnis.
    Lieben Dank Leute, ihr seit eine echte Hilfe!!!

  8. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #28
    habe heute das Rad in die Wucht"brumme" gebracht.
    Minimal unrund an der Felge, kann aber schon vorher gewesen sein.
    Reifen selber läuft super rund, sagt der Monteur.
    Ein minimales Spiel im Achsenbereich, kann auch schon vorher gewesen sein bzw so ganz normal. Habe noch nie so genau schauen lassen.
    Das ist jetzt erst mal auszuschliesen, da der Reifen als Ganzes sehr rund läuft.
    Neu Gewichte drauf und er passt jetzt wieder!!

  9. LGW Gast

    Standard

    #29
    Schon mal was, supi .

    Denen passiert so schnell auch nix, und ein gewisser Schlag ist OK, frag hier mal nach den Toleranzen, die BMW "sieht"

    Jetzt die Gabel

  10. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #30
    habe es probiert, der Daumen schmerzt noch zu stark, und irgenwie weiss ich noch nicht so recht, wie ich eine Schablone anbringen soll, so das ich Abweichungen in den Tauchrohren feststellen kann.
    ~verschoben auf später~

    bin offen für Anregungen!!


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leicht aufgefahren - hälts die Gabel aus?
    Von Asai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 13:26