Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV

Erstellt von Scheng, 10.01.2011, 20:25 Uhr · 18 Antworten · 3.048 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    28

    Standard Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV

    #1
    Hallo habe seit kurzem eine 1150 adv ! wie komme ich am besten die Batterie raus ? Könnt ihr mir ein paar tips geben !

    Im vorraus vielen dank

  2. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    319

    Standard

    #2
    Hallo,

    Sitzbank ab
    Tank runter,
    Dann kannst du die Batterie ausbauen...

    Gruß
    Ralf

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    28

    Standard

    #3
    blöde frage wie bekomme ich den tank ab ohne das der sprit ausläuft? der tank ist randvoll

  4. Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Scheng Beitrag anzeigen
    blöde frage wie bekomme ich den tank ab ohne das der sprit ausläuft? der tank ist randvoll
    Hallo,
    du must die zwei Schläuche erst irgendwie abklemmen. Dafür habe ich einen Satz OP-Klemmen (auch bekannt als Kocher-Klemmen). Den Trick hatte ich mal in der Reparaturanleitung aufgeschnappt. Funktioniert super.
    Danach kannst du sie unten einfach abziehen. Lappen bereithalten.
    Gruss
    Joe

  5. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    319

    Standard

    #5
    ...und wenn du schon dabei bist,besorg dir Schnellverschlüsse.

    Dann geht es beim nächsten mal besser und schneller ,hab ich auch dran.

    Viele andere auch..

  6. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #6
    Die Adventure (zumindest meine) hat schon Schnellverschlüsse... man muss auch keine Schläuche abklemmen (Bajonettverschlüsse).

    Sitz ab, Schraube lösen, auf der rechten Seite hast Du insgesamt 3 Schnellkuppungen (2 schwarz, 1 weiss), diese einfach öffnen... halte nen Lappen parat, um ne kleine Sauerei zu vermeiden (beim Trennen der Schnellkupplung kommt eine minimale Menge Sprit raus) ... dann noch den Stecker der Kraftstoffpumpe und die beiden Schläuche für den Überlauf trennen et voila...

    Es ist noch ein kleines "Gefitzele" mit dem Schlauch, an dem Du die weisse Kupplung geöffnet hast -> der Schlauch verläuft quer von links und verhakt sich gern ein wenig... eine weitere helfende Hand beim Demontieren/Montieren ist da sehr hilfreich (geht mit Geduld aber auch alleine)...

    Montage in umgekehrter Reihenfolge...



    Edit: an die Batterie kommst Du auch mit ner zusätzlichen helfenden Hand oder nem Brett o.ä., wenn diese Dir den Tank hinten etwas anhebt, dann solltest Du auch so an die Batterie kommen (zum Ein- und Ausbauen)...

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Kusti hat Recht.
    Den Tank musst du nur am hinteren Ende ca. 15 cm anheben. Wenn du dann einen etwa 15cm dicken, stabilen Gegenstand (der volle ADV-Tank hat ja ein wenig Gewicht ) zwischen ABS-Modul und Tank klemmst, kannst du die Batterie problemlos noch oben/ hinten herausziehen. Dass vorab die beiden Kabel wegmüssen und auch das Gummispannband (evtl. noch der kleine Schlauch der Batterie) ist selbstverständlich; deshalb erwähne ich es erst gar nicht.
    Das passt; habe ich erst vor 3 Tagen noch gemacht.
    Schau hinterher (nach dem Zusammenbau) noch nach dem rechten Gaszug. Der rutscht gerne aus seiner Einstellhülse nach oben heraus und sitzt dann auf derselben und nicht drin. Das führt dann zu leichten Startschwierigkeiten und, sagen wir mal, "unharmonischem" Motorlauf. Ich weiss, wovon ich rede.

  8. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #8
    und wenn nach dem Zusammenbau die Tankuhr spinnt, dann hat der Stecker unter der rechten Abdeckung ein Kontaktproblem, entweder ist er dann nicht richtig eingerastet oder etwas Kontaktspray rein, bei mir fehlten nach dem Tankabbau oftmals 3 Striche bei der Tankanzeige trotz vollem Tank.

  9. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    und wenn nach dem Zusammenbau die Tankuhr spinnt, dann hat der Stecker unter der rechten Abdeckung ein Kontaktproblem, entweder ist er dann nicht richtig eingerastet oder etwas Kontaktspray rein, bei mir fehlten nach dem Tankabbau oftmals 3 Striche bei der Tankanzeige trotz vollem Tank.
    Moin,

    wieso postest du hier deine Triumph-Probleme? *duckundwechhhhhhh*

  10. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #10
    so tief kannst du dich gar nicht ducken das ist - besser bei mir - war öfters der Fall an der ehem. Dicken Problem wars ja keins, wenn man wußte an was es liegt.

    Die Tiger macht da andere Zicken mit der Tankanzeige wenn der Tank ab war, da mußt erst 5 Km fahren bis die Anzeige wieder das richtige Level anzeigt, vorher zeigt sie ganz leer, aber auch da gewußt warum - Problem nicht vorhanden.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS Batterie ausbauen
    Von bundy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.2017, 06:46
  2. Batterie ausbauen
    Von ivlknivl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 13:15
  3. Batterie für Überwinterung ausbauen
    Von Ascona123 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 20:05
  4. Gel-Batterie über 1 Jahr ausbauen?
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 15:32
  5. Batterie Ausbauen
    Von Rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 10:59