Ergebnis 1 bis 7 von 7

Batterie von Auto aus laden

Erstellt von Dr.Jones, 09.07.2009, 09:03 Uhr · 6 Antworten · 724 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard Batterie von Auto aus laden

    #1
    Hallo GS Gemeinde,
    bin zwar seit 2002 GS Fahrer, aber neu hier Mein aktuelles "kleines" Problem besteht darin eine Möglichkiet zu finden meine Batterie, die sich wie üblich in ca. 3-4 Wochen entalden hat aufzuladen. Schwierig, wenn man im 3. OG wohnt und nicht unbedingt ein Kabel über den Balkon schmeissen will .
    Nun gibt es ja Spannungswandler für's Auto (12V-230V, z.B. 200 Watt, kurzfristige Spitzenleistung bis 400 Watt). Hat jemand damit seine Erfahrungen. Das Ladegerät (Nr. 71 60 7 688 864) ist für Gel und normale Batterien und can bus. Auf dem Gerät steht "in: 230V 50/60 Hz, out: 12V 1 A".
    Meine Frage wäre natürlich auch nach der Leistungsaufnahme des Gerätes (Watt=Volt mal Ampere? = 12 Watt???)

    Können andere GS Fahrer in díesem Forum eine Entladung (Gel Batterie) innerhalb von 3-4 Wochen (Motorrad steht draußen unter Plane) bestätigen. BMW meint, dass sei auf Grund der vielen Verbraucher an der GS normal (Bj2002, ADV.)...

    Danke für Eure Antworten

  2. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #2
    ioch hatte mal irgendwo gelesen, daß jemand die bat.aus seinem moped ausgebaut hat und in den pkw eingebaut und angeschlossen hat, somit wird die bat während der fahrt immer automatisch mitgeladen.vielleicht ist das ja eine idee für dich?!

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

  4. Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    #4
    ... Danke für die bisherigen Antworten
    Aber die beantworten nicht meine Frage

    ALSO:
    kann ich einen Spannungswandler kaufen, den an den Zigarettenanzünder im Auto anschließen und an den wiederum mein BMW Ladegerät anschließen...

  5. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #5
    und dann das auto mit laufenden motor daneben stellen ?

  6. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #6
    Können andere GS Fahrer in díesem Forum eine Entladung (Gel Batterie) innerhalb von 3-4 Wochen (Motorrad steht draußen unter Plane) bestätigen. BMW meint, dass sei auf Grund der vielen Verbraucher an der GS normal (Bj2002, ADV.)...

    Hallo Dr.Jones,

    auch meine Adventure BJ 04/02 hatte immer wieder mit fast entladener Batterie nach längerer Standzeit zu kämpfen. Sie sprang zwar immer noch auf den letzten rest an aber mit den üblichen folgen durch Unterspannung. (ABS, Fehlercodes )

    Habe dann auf Gel Batterie umgerüstet und bei absehbarer längerer Standzeit ist bei mir immer ein Erhaltungslader (Optimate 3) über seperate Buchse an der rechten Fahrzeugseite angeschlossen. Seit dem ist Ruhe.

    Rein technisch ist es auch machbar mit dem Spannungswandler das Dein Auto die Mopedbatterie mitlädt aber das Auto muß mitlaufen weil:
    1. wahrscheinlich die Steckdose des PKW nur mit Zündung läuft (könnte man natürlich auf Dauerplus klemmen)
    2. sonst hast Du bald 2 leere Batterien.



    Gruß Jens

  7. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Dr.Jones Beitrag anzeigen
    ... Danke für die bisherigen Antworten
    Aber die beantworten nicht meine Frage

    ALSO:
    kann ich einen Spannungswandler kaufen, den an den Zigarettenanzünder im Auto anschließen und an den wiederum mein BMW Ladegerät anschließen...


    .

    Hallo,

    die Frage kann nicht eindeutig mit ja oder nein beantwortet werden.

    Diese üblichen Spannungswandler geben leider eine der Sinuswelle der Netzspnnung nur angenäherte Signalform heraus, so dass es je nach Konstruktion des
    Netzteils des angeschlossen Ladegerätes zu Funktionsstörungen kommen kann. Insbesondere die modernen Kompaktgeräte mit ihren Schaltnetzteilen sind meistens nicht kompatibel damit.

    Wenn man das so machen will mit dem Autoakku, gäbe es eine Möglichkeit mit preiswerten Computerladegeräten aus dem Modellbau (Robbe u.a.), die typischerweise wegen des mobilen Einsatzes direkt aus einer 12Volt-Quelle gespeist auch über einen kontrollierten Lademodus für Bleibatterien verfügen.

    Die zur Ladeerhaltung entnommene geringe Kapazitätsmenge stellt in der Regel kein Problem für den Autoakku dar.
    Einen vollständig entladenen Motorradakku sollte man jedoch zum Aufladen ausbauen.

    Gruss aus Köln





    .


 

Ähnliche Themen

  1. Batterie laden
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 07:48
  2. Batterie laden und Uhr
    Von Hannesw im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 19:47
  3. Batterie laden
    Von adventureedi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 08:07
  4. Batterie laden?!?
    Von HeinBlöd007 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 07:32
  5. Batterie laden
    Von Hannes im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 19:09